Anzeige
REZEPT VON SANDRA AUS "DAS GROSSE BACKEN" STAFFEL 11

Diese blumige Torte macht jeden besonderen Anlass zu einem kulinarischen Fest!

Vanille-Biskuit mit Safran-Ricotta-Creme, frischen Kumquats und Pistazien-Crunch & Safran-Karottenböden mit dunkler Schoko-Mousse, Granatapfelkernen und Pekannuss-Crunch
Vanille-Biskuit mit Safran-Ricotta-Creme, frischen Kumquats und Pistazien-Crunch & Safran-Karottenböden mit dunkler Schoko-Mousse, Granatapfelkernen und Pekannuss-Crunch© SAT.1/Claudius Pflug

In Sandras unterer und oberer Torte trifft Safran-Ricotta-Creme auf frische Kumquats, während ihre mittlere Torte mit Rüebli-Böden und Schoko-Mousse überzeugen soll.

Anzeige

Zutaten für 22 Portionen

Für den Vanille-Biskuit (untere & obere Torte)

3 EL

Margarine (zum Einfetten)

8 Prisen

Eier (M)

260 g

Zucker

2 TL

Vanilleextrakt

320 g

Mehl

100 g

Stärke

2 Prisen

Salz

10 g

Backpulver

Für den Safran-Honig-Sirup (untere & obere Torte)

300 g

Wasser

150 g

Zucker

55 g

flüssiger Honig

1 TL

Safranfäden

Für die Safran-Ricotta-Creme (untere & obere Torte)

600 g

Ricotta

600 g

Mascarpone

120 g

Sahne

25 g

Puderzucker

1 TL

Safranfäden

Für die Fruchteinlage (untere & obere Torte)

300 g

frische Kumquats

Für den Pistazien-Crunch (untere & obere Torte)

350 g

gesalzene Pistazien, geröstet und geschält

Für die Amerikanische-Buttercreme (für die komplette Torte)

1.140 g

weiche Butter

1.375 g

gesiebter Puderzucker

2,5 TL

Vanilleextrakt

2 Prisen

Salz

etwas

Lebensmittelgelfarbe (z.B. Colour Mill): sage, emerald, rose, fuchsia, lavender, burgundy

Für die Safran-Karottenböden (mittlere Torte)

2 EL

Margarine (zum Einfetten)

130 g

brauner Zucker, fein

5

Eier (M)

150 g

Rapsöl

0,25 TL

Salz

1 TL

Safranfäden

0,5 TL

Zimt, gemahlen

0,25 TL

Kardamom, gemahlen

150 g

Pekannüsse, gehackt

300 g

Mehl

15 g

Backpulver

225 g

geraspelte Möhren (aus ca. 400 g ungeschälten Möhren)

Für den Pekannuss-Crunch (mittlere Torte)

100 g

Zucker

100 g

Pekannüsse

100 g

Zartbitterkuvertüre

Für das dunkle Schoko-Mousse (mittlere Torte)

180 g

Zartbitterkuvertüre

35 g

Eigelb

20 g

Zucker

180 g

Sahne

120 g

Milch

Für die Fruchteinlage (mittlere Torte)

150 g

frische Granatapfelkerne

Für die Dekoration (mittlere Torte)

etwas

Glitzerpuder, gold

1 TL

Wodka

etwas

Olivemetallic Streusel (z.B. Superstreusel "Mondschein")

Anzeige
Anzeige

Sandras "Finale Florale": Rezept und Zubereitung

  • Backzeit: 20-25 Minuten (untere & obere Torte) / 20-25 Minuten (mittlere Torte)
  • Gesamtzeit: 300 Minuten 
  • Temperatur: 175 °C Ober-/Unterhitze (untere & obere Torte) / 175 °C Ober-/Unterhitze (mittlere Torte)
  • Backform: 2 x PME-Backform Ø 20 cm, 2 x PME-Backform Ø 10 cm (untere & obere Torte) / 2 x PME-Backform Ø 15 cm (mittlere Torte)

  1. Schritt 1 / 12

    Zubereitung des Vanille-Biskuits (untere & obere Torte): Backofen vorheizen. Die 4 PME-Backformen mit Margarine einfetten. Mehl, Stärke, Salz und Backpulver mischen. Die Eier trennen und mit jeweils der Hälfte des Zuckers separat aufschlagen. Das Vanilleextrakt in das Eigelb rühren, dann den Eischnee über das Eigelb geben und die Mehl-Mischung darüber sieben. Mit einem Schneebesen zu einem homogenen Teig rühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Den Teig jeweils im Verhältnis 2/5 und 3/5 auf die beiden großen und die beiden kleinen Formen verteilen. Die Füllhöhe der großen und kleinen Form sollte bei 2/5 bzw. 3/5 jeweils gleich hoch sein. Die Böden je nach Größe zwischen 20 und 25 Minuten backen. Die fertigen Böden kurz in der Form abkühlen lassen und anschließend auf ein Küchengitter stürzen. Die vier Böden so zurechtschneiden, dass jeweils fünf ca. 1,5 cm dicke Böden entstehen.

  2. Schritt 2 / 12

    Für den Safran-Honig-Sirup (untere & obere Torte) : Wasser, Zucker, Honig und Safran in einem Topf zusammen aufkochen und ca. 5-10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Den Sirup abkühlen lassen, durch ein Sieb gießen um die Safranfäden herauszufiltern und bis zur weiteren Verwendung beiseitestellen.

  3. Schritt 3 / 12

    Für die Safran-Ricotta-Creme (untere & obere Torte): Die Safranfäden sehr fein hacken. Anschließend alle Zutaten zu einer cremigen Masse aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen und bis zur weiteren Verwendung kaltstellen.

  4. Schritt 4 / 12

    Für die Fruchteinlage (untere & obere Torte): Die Kumquats waschen, trocknen und die Schale mit einem Messer ca. 4-5 mm dick abschneiden. Die Schalen sehr fein würfeln und bis zur weiteren Verarbeitung abgedeckt beiseitestellen.

  5. Schritt 5 / 12

    Für den Pistazien-Crunch (untere & obere Torte): Die Pistazien grob hacken und bis zur weiteren Verarbeitung beiseitestellen.

  6. Schritt 6 / 12

    Für die amerikanische Buttercreme (untere & obere Torte): Die weiche Butter cremig aufschlagen. Den Puderzucker dazu sieben und alles zusammen aufschlagen. Salz und Vanilleextrakt zugeben und unterrühren. 900 g der Buttercreme ungefärbt für die Stabilitätsringe und die weißen Blüten verwenden. 1000 g im Farbton "sage" für den Einstrich färben und jeweils 50 g "rose", "fuchisa", "lavender" und "burgundy" für die Blüten färben. 100 g für die Blätter mit "emerald" färben. Die weiße und hellgrüne Creme in Spritzbeutel mit Lochtüllen füllen.

  7. Schritt 7 / 12

    Fertigstellung (untere & obere Torte): Für die untere Torte den ersten 20 cm Boden mit etwas Buttercreme auf einem 20 cm Cakeboard befestigen. Einen größeren Tortenring von innen mit Tortenrandfolie auslegen und um den ersten Boden legen. Einen Stabilitätsring aus der weißen Buttercreme auf den äußeren Rand dressieren. Den Boden mit 2-3 EL des Safran-Honig-Sirups tränken und mit Pistazien-Crunch belegen, den Ring innen mit der Safran-Ricotta-Creme auffüllen und darauf eine Schicht Kumquats verteilen. Den nächsten Boden auflegen, wieder einen Stabilitätsring aufdressieren und die Schichtung so wiederholen, bis der fünfte 20 cm Boden verbraucht ist. Die Torte für ca. 15-20 Minuten im Tiefkühlfach kühlen. Anschließend den Tortenring und die Tortenrandfolie entfernen und die Torte mit Hilfe einer Spritztülle mit Loch und einer Winkelpalette großzügig mit der hellgrünen Buttercreme einstreichen. Mit einer Teigkarte glattziehen, nochmal ca. 20 Minuten kühlen und ggfs. nochmal glatt einstreichen. Die Torte bis zum Zusammensetzten der kompletten Torte kaltstellen. Für die obere Torte den ersten 10 cm Boden mit etwas Buttercreme auf einem passenden 10 cm Cakeboard befestigen. Den kleineren Tortenring von innen mit Tortenrandfolie auslegen und um den ersten Boden legen. Einen Stabilitätsring aus der weißen Buttercreme auf den äußeren Rand dressieren. Den Boden mit Pistazien-Crunch belegen, den inneren Ring mit der Safran-Ricotta-Creme auffüllen und darauf eine Schicht Kumquats verteilen. Nun alle Schritte wie bei der unteren Torte wiederholen und die eingestrichene obere Torte bis zum Zusammensetzen der kompletten Torte kaltstellen.

  8. Schritt 8 / 12

    Für die Safran-Karottenböden (mittlere Torte): Backofen vorheizen. Die PME-Backformen mit Margarine einfetten. Die Möhren schälen und mit der Küchenreibe reiben. Die Safranfäden sehr fein hacken und in erhitztem Rapsöl aufwärmen. Die Eier und den Zucker mit einem Handmixer cremig aufschlagen. Salz, Safran-Öl, Zimt und Kardamom hinzufügen und kurz unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, zum Teig geben und zu einem homogenen Teig rühren. Zum Schluss die geraspelten Möhren und Pekannüsse unterheben. 2/5 des Teiges in eine der Formen füllen, in die andere 3/5. Je nach Menge des Teiges 20 bzw. 25 Minuten backen (Stäbchenprobe). Die Böden 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Den dünneren abgekühlten Boden mit einem Sägemesser mittig halbieren, sodass zwei Böden entstehen, den dickeren Boden dritteln, sodass drei Böden, also insgesamt fünf Böden entstehen.

  9. Schritt 9 / 12

    Für den Pekannuss-Crunch (mittlere Torte): Die Pekannüsse grob hacken. Den Zucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen, die Pfanne vom Herd ziehen, die Pekannüsse einrühren, nochmal kurz erwärmen, bis alles verbunden ist. Zartbitterkuvertüre schmelzen und die karamellisierten Pekannüsse in der Kuvertüre wenden. Auf einem Backpapier abkühlen lassen. Anschließend in grobe Stücke hacken.

  10. Schritt 10 / 12

    Für die dunkle Schoko-Mousse (mittlere Torte): Die Kuvertüre fein hacken. Eigelb und Zucker in einer großen Schüssel mit dem Schneebesen verquirlen. Sahne und Milch in einem Topf aufkochen und anschließend in einem dünnen Strahl in das Eigelb einrühren. Anschließend die Kuvertüre dazugeben und in der warmen Sahne-Ei-Mischung schmelzen lassen. Die Masse mit dem Schneebesen glattrühren und kaltstellen. Kurz vor dem Einsetzen der Torte die Creme mit einem Handmixer luftig aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

  11. Schritt 11 / 12

    Fertigstellung: Für die mittlere Torte den ersten 15 cm Boden mit etwas Buttercreme auf einem 15 cm Cakeboard befestigen. Den Tortenring von innen mit Tortenrandfolie auslegen und um den ersten Boden legen. Einen Stabilitätsring aus der weißen Buttercreme auf den äußeren Rand dressieren. Den Safran-Karottenboden mit der Schoko-Mousse bedecken und darauf eine Schicht aus Granatapfelkernen verteilen. Den nächsten Boden auflegen, wieder einen Stabilitätsring aufdressieren, mit Schoko-Mousse auffüllen und diesmal den Pekannuss-Crunch darauf verteilen. Die Schichtung so lange abwechselnd wiederholen, bis der fünfte 15 cm Boden verbraucht ist. Die Torte für ca. 15-20 Minuten im Tiefkühlfach kühlen. Anschließend den Tortenring und die Tortenrandfolie entfernen und die Torte mit Hilfe einer Spritztülle mit Loch und einer Winkelpalette großzügig mit der hellgrünen Buttercreme einstreichen. Mit einer Teigkarte glattziehen, nochmal ca. 20 Minuten kühlen und ggfs. nochmal glatt einstreichen. Die Torte bis zum Zusammensetzen der kompletten Torte kaltstellen. Die untere Torte auf die Tortenplatte stellen, fünf dicke Strohalme auf die Höhe der Torte zuschneiden und gleichmäßig in der Torte verteilen, sodass sie später von der mittleren Torte verdeckt werden. Die mittlere Torte mit etwas hellgrüner Buttercreme mittig auf der unteren Torte befestigen. Vier dicke Strohalme auf die Höhe der Torte zuschneiden und gleichmäßig in der Torte verteilen, sodass sie später von der oberen Torte verdeckt werden. Die obere Torte mit etwas hellgrüner Buttercreme mittig auf der unteren Torte befestigen.

  12. Schritt 12 / 12

    Dekoration: Mit einem Zahnstocher vorsichtig Blumenranken über die drei Etagen in die Buttercreme ritzen, mit in Alkohol gelöstem Goldpuder nachzeichnen und mit verschiedenen kleinen Paletten grüne Blätter und Blüten in den verschiedenen Farbtönen auf die Torte malen. Die Blumen so aufmalen, dass sich ein über alle drei Etagen verlaufendes Muster ergibt. In die Mitte der Blüten mit einer Pinzette jeweils drei bis vier kleine olivfarbene Streusel in die Buttercreme drücken.

Die Clips zum Rezept:
Kleine Kekschen, großer Aufwand: „Diese Aufgabe ist enorm sportlich!“

Kleine Kekschen, großer Aufwand: „Diese Aufgabe ist enorm sportlich!“

  • Video
  • 08:23 Min
  • Ab 6
Weitere Rezepte aus der Sendung:

© 2024 Seven.One Entertainment Group