Anzeige
Interview mit Bill & Tom Kaulitz

"The Voice of Germany" 2023 - Bill und Tom Kaulitz gestehen: "Ich hatte das Gefühl, ich war der schlechteste Sänger."

  • Aktualisiert: 14.09.2023
  • 09:51 Uhr
  • pp

Mit jedem ihrer fünf Alben haben es Tokio Hotel in die deutschen Top Ten der Albumcharts geschafft und zählen damit zu den erfolgreichsten Bands des Landes. Als Zweiergespann nehmen die Bandmitglieder Bill und Tom Kaulitz 2023 das erste Mal als Coaches bei "The Voice of Germany" auf dem roten Doppelstuhl Platz und verraten im Interview, weshalb sie so siegessicher sind.

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Bill & Tom Kaulitz sind in Staffel 13 als Coaches bei "The Voice of Germany" dabei.

  • Bill & Tom Kaulitz sprechen im Interview über die Blind Auditions, Bills frühere Casting-Erfahrungen und ihr Verhältnis zu den anderen Coaches.

  • Und das erzählen Giovanni Zarrella und Ronan Keating in ihren Interviews.

Bill & Tom Kaulitz über ihr Debüt bei "The Voice of Germany"

Im Doppelpack treten die Brüder Bill & Tom Kaulitz 2023 als Coaches auf dem roten Stuhl an. Weltweit bekannt wurden sie mit ihrer Band Tokio Hotel, mit der sie in den vergangenen 20 Jahren im Nu die Chart-Spitze mehrerer Länder stürmten. Nun erzählen sie im Interview, wie "The Voice" gewinnen wollen und welche Mittel ihnen dafür nicht zu schade sind.

Anzeige
Anzeige

Von Talenten zu Coaches

Für Bill und Tom Kaulitz bietet "The Voice" die beste Möglichkeit, musikalischen Talenten einen Weg in die heiß umkämpfte Musikbranche zu ebnen. Denn der Erfolg von Tokio Hotel ist ebenfalls auf eine Castingshow zurückzuführen: Bill und seine Band hat der Musikproduzent Peter Hoffmann in der Fernsehsendung "Star Search" entdeckt. Anschließend begleitete er ihre ersten Schritte ins Musikgeschäft und ermöglichte ihnen die Veröffentlichung des Debütalbums "Schrei".

Ich hatte das Gefühl, ich war der schlechteste Sänger.

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

Bill fand seine erste Performance vor großem Publikum alles andere als perfekt. Doch dieser Eindruck hat ihn nur weiter angetrieben, an sich zu arbeiten, und ihn so zur deutschen Musikikone gemacht.

So haben sich die Brüder auf "The Voice" vorbereitet

Obwohl das Duo "The Voice of Germany" nie aktiv verfolgt hat, hegt es schon lange den Wunsch, auf den roten Stühlen Platz zu nehmen. Jetzt sehen Bill und Tom es als ihre Aufgabe, neben ihrem Insiderwissen für viel Spaß und gute Laune zu sorgen. Auf eine ausführliche Vorbereitung haben die beiden aber verzichtet. Denn das Gespann stürzt sich lieber Hals über Kopf in neue Abenteuer. Getreu dem hauseigenen Motto: "Meistens sind die Sachen, die man zum allerersten Mal macht, am allerschönsten."

Anzeige

Bill & Tom nehmen ihre Verantwortung ernst

Die Brüder stellen fest: "Dieser Buzzer verändert dein Leben." Bill ist bewusst, wie sich die erste professionelle Kritik auf den weiteren Werdegang auswirken kann:

Ich weiß, was das bedeutet. Das erste große Feedback auf deine Performance vergisst du nie wieder.

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

Beide betonen die große Bedeutung, die es für die Talente hat, dass sie direkt bei den Blind Auditions Bühnenerfahrung vor Livepublikum sammeln können. Doch für die Kaulitz-Zwillinge steht nicht nur die Performance im Fokus, sondern auch auf das Zwischenmenschliche und den Spaß komme es an: "Man kann da Freundschaften und Verbindungen fürs ganze Leben schaffen", sagt Bill in Erinnerung an seine eigene Casting-Zeit.

Nach diesen Kriterien suchen Team Bill & Tom ihre Talente aus

Die perfekte Gesangstechnik hat für die beiden keinesfalls die höchste Priorität. "Wir buzzern, wenn wir ganz viel Charakter und was Besonderes hören", sagt Bill. Disziplin und die Bereitschaft, das eigene musikalische Know-how verbessern zu wollen, setzen beide voraus. Sie achten bei den Blind Auditions darauf, dass die Songs mit einer gewissen Leichtigkeit und Individualität vorgetragen werden. Die Brüder wollen den Spaß und die Leidenschaft für die Musik aus der Performance heraushören.

Wir haben Leute gesucht, die man sofort wiedererkennt, wenn sie ihren eigenen Song singen.

Image Avatar Media

Tom Kaulitz

Doch eine gute Technik wird keinesfalls von ihnen ignoriert. Denn an diesem Punkt können sie beim Coaching ansetzen, um mehr Charakter aus der Stimme zu holen. Bill bevorzugt ganz klar Talente, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Für den erfolgreichen Musiker bieten Rohdiamanten mehr Potenzial zur Weiterentwicklung. Bei Leuten mit jahrelanger Erfahrung und einer einwandfreien Technik bestehe für ihn die Schwierigkeit darin, gewohnte Muster aufzubrechen.

Anzeige
"The Voice" 2023: Das sind die großen Änderungen in den Blind Auditions
News

So funktionieren die Blind Auditions

Diese großen Änderungen gibt es in den Blind Auditions

Im Herbst 2023 startet die 13. Staffel von "The Voice of Germany" und die fünf Coaches buzzern wieder um die besten Talente. Wie die Blind Auditions ablaufen und welche Neuerungen es 2023 gibt, erfährst du hier.

  • 25.08.2023
  • 14:43 Uhr

Bill über die anderen Coaches: "Shirin stand mit auf meiner Liste"

Bill und Tom hätten es mit ihren Coach-Kolleg:innen gar nicht besser treffen können. Die Brüder finden es gut, dass es in dieser Staffel nur neue Gesichter bei "The Voice of Germany" gibt und dabei so viele verschiedene Musik-Genres vertreten sind. "Für mich ist es eine absolute Traumkombo", erläutert Bill. Sofort ergänzt er scherzhaft: "Sagt das den anderen nicht."

Bill Kaulitz freut es besonders, mit Musikerin Shirin David arbeiten zu dürfen. "Ich habe mich gefragt, neben wem ich gerne sitzen würde, und Shirin stand mit auf meiner Liste."

Dass es bei der Show lustig zugeht, zeigen die gegenseitigen Neckereien mit Coach Ronan Keating. Während dieser aus den Vornamen Tom und Bill "Toll" gemacht hat, nennen sie ihn "Ronnie". Auf die Frage, ob "Ronnie" sein neuer Spitzname gefalle, entgegnete er ihnen: "Nein, auf gar keinen Fall." Das hält sie aber nicht davon ab, ihn weiterhin so zu nennen.

Anzeige
"Persönlich angegriffen gefühlt": Bill Kaulitz hat Streit mit "The Voice"-Coach

"Persönlich angegriffen gefühlt": Bill Kaulitz hat Streit mit "The Voice"-Coach

Bill und Tom Kaulitz nehmen als Juroren an der 13. Staffel "The Voice" teil. Dabei sitzen sie neben Shirin David, Ronan Keating und Giovanni Zarrella. Bill verrät nicht mit wem der Streit war, aber dass er für seine Talente eben kämpfe.

  • Video
  • 01:03 Min
  • Ab 0

Weshalb sie ihre Gewinnchancen sehr hoch einschätzen

Der Doppelstuhl ist laut Bill und Tom ein klarer Vorteil. Nicht nur aus technischer Sicht, wie Bill scherzt: "Unser Doppelstuhl hat Extra-Power. Das haben wir uns in den Vertrag schreiben lassen, dass unser Motor am stärksten ist und wir uns am schnellsten umdrehen." Außerdem aufgrund der Kommunikation miteinander: Da die Brüder ein Herz und eine Seele sind, kommt es nicht zu Streitereien. Stattdessen können sie mit ihrem Fachwissen aus verschiedenen Bereichen punkten. Kein Mittel lassen sie dabei aus, um die Talente für ihr Team zu gewinnen. "Wir haben alles versucht", berichtet Tom und zählt dabei neben ihrem Know-how ihren Humor, die Reichweite, Willkommensgeschenke und Bestechung auf.

Bill und Tom sind daher überzeugt, die richtigen Talente für ihr Team gewonnen zu haben:

Ich würde alles darauf verwetten, dass wir ins Halbfinale kommen.

Image Avatar Media

Bill Kaulitz

Bills & Toms Highlights aus den Blind Auditions

Als Coach bei "The Voice" zu sitzen, ist für die beiden ein rundum spannendes Abenteuer, sodass es ihnen schwerfällt, genaue Höhepunkte zu benennen. Sie lieben die Überraschung beim Umdrehen, vor allem, wenn sie schon vor dem Buzzern Gänsehaut bekämen, weil sie von der Stimme so begeistert seien. "Du hast das Gefühl, dass man es gut einschätzen kann. Man malt sich immer ein Bild, wie die Person aussehen könnte, und man stellt fest, dass man komplett danebenliegt", sagt Tom. Und ihnen gefallen der Kampf um die Talente und die Freude, wenn man den oder die begnadete:n Musiker:in für sein Team gewinnen kann.

"The Voice of Germany" ab 21. September 2023 immer donnerstags auf ProSieben und freitags in SAT.1 sowie auf Joyn, jeweils um 20:15 Uhr.

Neues zu Bill & Tom Kaulitz
Malou Lovis Kreyelkamp gewinnt "The Voice of Germany" 2023
News

Europa-Tour! So geht es für Malou nach ihrem Sieg weiter

  • 01.03.2024
  • 10:43 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group