Anzeige
Bananen-power

Bananenbrot: Die besten Rezepte rund um die beliebte Leckerei

Saftig-süßes Bananenbrot liegt voll im Trend.
Saftig-süßes Bananenbrot liegt voll im Trend.© Getty Images/iStockphoto/Andrei Kravtsov
  • Vorbereitungszeit 15 Min
  • Zubereitungszeit 55 Min
  • Gesamtzeit 70 Min
Anzeige

Saftig-süßes Bananenbrot liegt voll im Trend – nicht erst seit 2020 im Lockdown alle zu Hause saßen und nicht wussten wohin mit ihrer Zeit und den reifen Bananen. Wir haben die besten Bananenbrot-Rezepte mit und ohne Zucker sowie für veganes Bananenbrot ohne Ei und die besten Tipps, wie dir Bananenbrot noch besser gelingt für dich.

Zutaten für das Grundrezept für ein gelungenes Bananenbrot

  • Für 1 Bananenbrot
  • Niveau: Einfach

250 g

Dinkel- oder Weizenmehl

50m litre

Rapsöl

50 g

Zucker

5

reife Bananen

2

Eier

1/2 small-pack

Backpulver

1 Prise

Salz

etwas

Butter, um die Form einzufetten

Anzeige
Anzeige

Zutaten für Bananenbrot ohne Zucker

  • Für 1 Bananenbrot 
  • Niveau: Einfach

250g

Dinkel- oder Weizenmehl

50ml

Rapsöl

5reife

Bananen

2

Eier

1/2Päckchen

Backpulver

1Prise

Salz

etwas

Fett und Mehl für die Form

Zutaten für veganes Bananenbrot

  • Für 1 Bananenbrot
  • Niveau: Einfach

250g

Dinkel- oder Weizenmehl

50ml

Rapsöl

5reife

Bananen

50g

Zucker

1/2Päckchen

Backpulver

1Prise

Salz

etwas

Fett und Mehl für die Form

So bereitest du den Grundteig für das Bananenbrot zu

  1. Schritt 1 / 3

    Eine Kastenform (etwa 25 cm Länge) gut ausfetten und mit Mehl bestäuben. Bei einer Kastenform aus Silikon erübrigt sich dieser Schritt. Den Backofen heizst auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

  2. Schritt 2 / 3

    Nun pürierst du die Bananen oder zerdrückst sie mit einer Gabel. Die Bananenmasse mit allen anderen Zutaten vermischen und in die Form geben.

  3. Schritt 3 / 3

    Den Kuchen backst du für zirka 55 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze. Anschließend in der Form erst etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig herausnehmen.

So geht Bananenbrot ohne Zucker 

  1. Schritt 1 / 3

    Eine Kastenform (etwa 25 cm Länge) gut ausfetten und mit Mehl bestäuben. Bei einer Kastenform aus Silikon erübrigt sich der Schritt. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Schritt 2 / 3

    Die Bananen pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken. Die Bananenmasse mit allen anderen Zutaten vermischen und in die Form geben.

  3. Schritt 3 / 3

    Den Kuchen backst du für zirka 55 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze, in der Form erst etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig herausnehmen.

So gelingt dir ein veganes Bananenbrot

  1. Schritt 1 / 3

    Eine Kastenform (etwa 25 cm Länge) gut ausfetten und mit Mehl bestäuben. Bei einer Kastenform aus Silikon erübrigt sich der Schritt. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Schritt 2 / 3

    Nun pürierst du die Bananen oder zerdrückst sie mit einer Gabel. Die Bananenmasse mit allen anderen Zutaten vermischen und in die Form geben.

  3. Schritt 3 / 3

    Den Kuchen für zirka 55 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen, in der Form erst etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig herausnehmen.

Anzeige

Unsere Tipps rund ums Bananenbrot:

  • Ein wichtiger Tipp fürs Bananenbrot backen: Die feuchten Zutaten (Eier, Milch, Butter, Bananen) und die trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Salz) zuerst getrennt voneinander vermengen, damit alles gut durchmischt ist und der Teig luftig-locker wird.
  • Butter und Eier vor dem Backen auf Zimmertemperatur bringen, so wird der Teig geschmeidiger.
  • Mit braunem statt weißem Zucker bekommt das Bananenbrot einen leckeren leichten Karamellgeschmack.
  • Du magst das Bananenbrot besonders saftig? Frische Himbeeren oder Heidelbeeren im Teig verleihen eine fruchtige Note
  • Wer den Teig besonders fluffig mag, kann die Eier beim Backen trennen und das Eiweiß zu Eischnee schlagen. Die luftige Masse vorsichtig unter den Teig heben.
  • So ein Bananenbrot ist nicht gerade kalorienarm. Wer ein paar Kalorien einsparen möchte, kann einen Teil der Butter oder des Öls durch Magerquark oder Apfelmus ersetzen. So wird das Bananenbrot nicht zu trocken und dennoch kalorienärmer.
  • Schoki-Liebhaber können ihr Bananenbrot mit Schokolade verfeinern Einfach ein paar Schokotropfen in den Teig untermischen
  • Für eine glutenfreie Variante lässt sich das Getreidemehl einfach durch ein glutenfreies Mehl ersetzen.
  • Kaum eine Leckerei kommt so gut ohne zusätzlichen Zucker aus wie das Bananenbrot. Die Süße der reifen Bananen reicht eigentlich vollkommen aus!
  • Das zuckerfreie Bananenbrot ist auch ein toller, gesunder Snack für die Lunchbox oder den Kindergeburtstag.
Noch mehr tolle Rezepte:
Zoodles mit Tomaten
Rezept

Zoodles mit Tomate und Mozzarella: Nudel-Gericht aus Zucchini

  • 25.02.2024
  • 11:19 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group