Anzeige
Wohnen im Hippie-Look

Boho-Stil: Raffinierte DIY-Ideen für den Vintage-Look in deinem Zuhause

  • Aktualisiert: 29.04.2024
  • 17:50 Uhr
Urlaubsgefühle für die Wohnung: die schönsten Ideen für Boho-Styles zum Selbermachen.
Urlaubsgefühle für die Wohnung: die schönsten Ideen für Boho-Styles zum Selbermachen.© IMAGO/Pond5 Images

Dank der natürlichen Elemente und Farben ist der Boho-Stil perfekt für alle, die es chillig lieben. Dafür musst du nicht mal die komplette Einrichtung austauschen. Schon mit wenigen Deko-Elementen verleihst du deinem Zuhause den entspannten Bohemian-Chic. Wir haben ein paar Ideen für dich!

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Was ist der Boho-Stil überhaupt?

Der Boho-Stil, kurz für Bohemian, ist eine kreative Designrichtung, die ihre Wurzeln in der Hippie- und Bohème-Kultur der 60er und 70er Jahre hat. Er ist geprägt von einem entspannten und ungezwungenen Lebensstil, von Individualität, Freiheit und der Abkehr von Konventionen.

Anzeige
Anzeige

Was zeichnet den Boho-Einrichtungsstil aus?

Charakteristisch für eine Einrichtung im Boho-Stil ist die Mischung aus organischen Materialien wie Holz, Bambus, Baumwolle und Leinen sowie eine Fülle von Mustern, Texturen und Farben. Erdtöne wie Beige, Braun und Grün werden häufig mit kräftigen, lebhaften Farbtönen wie Türkis, Orange und Rosa kombiniert - was einfach gute Laune macht!

Auch interessant: Fadenbilder selber machen

Im Clip: 5 Einrichtungsstile, die du zu Hause nachstylen kannst

Der Boho-Stil verkörpert die Liebe zu Vintage und zum Handgemachten

Ein weiteres Merkmal des Boho-Stils ist die Liebe zu Vintage und Handgemachtem. Antike Möbelstücke, Flohmarkt-Funde und selbstgemachte Dekorationen erzählen spannende Geschichten von Reisen und Abenteuern.

Das Layering von Textilien wie Teppichen, Kissen und Decken lässt den Stil so entspannt wirken, während Ethno-Teile wie orientalische Teppiche, afrikanische Körbe und indische Blockdrucke die Liebe zu fernen Kulturen ausdrücken.

Anzeige
0357609356
News

Nachhaltige Deko

Upcycling: Neuer Terrakotta-Look für alte Vasen

Vasen hat man nie genug. Daher lohnt es sich, ungeliebte Exemplare nicht einfach wegzuwerfen, sondern sie einem coolen Upcycling zu unterziehen. Aktuell besonders angesagt: der Terrakotta-Look.

  • 09.04.2024
  • 05:45 Uhr

Wanddeko im Boho-Stil

Eine Wanddekoration im Boho-Stil ist ein echter Blickfang. Wir haben drei Ideen für dein nächstes DIY-Projekt.

Anzeige

Idee 1: Gestalte einen Makramee-Wandbehang

Makramee ist eine Form der Handwerkskunst, bei der Fäden oder Schnüre so miteinander verknüpft und verwoben werden, dass daraus schöne Muster und Textilstrukturen entstehen. Diese Technik wurde historisch gesehen in verschiedenen Kulturen wie dem antiken Babylonien, China und im viktorianischen Zeitalter verwendet. Jedoch wurde Makramee besonders populär in den 70er Jahren, als es ein wesentlicher Bestandteil der Hippie- und Boho-Kultur wurde.

Was du für diese DIY-Idee brauchst:

  • Makramee-Garnrolle
  • Ast oder eine Holzstange
  • Schere

Es gibt zahlreiche Anleitungen für dekorative Muster sowohl für Anfänger:innen als auch für erfahrene Makramee-Künstler:innen. Dabei wird das Makramee-Garn auf verschiedene Längen geschnitten und um das Holz gebunden. Individuell können auch Perlen oder Federn eingeflochten werden, um den Look authentischer zu machen.

Der Makramee-Wandbehang ist ein echter Hingucker.
Der Makramee-Wandbehang ist ein echter Hingucker.© IMAGO/Zoonar

Idee 2: Wandteppich aus Stoffresten fertigen

Stoffreste bieten sich wunderbar zum Basteln an.
Stoffreste bieten sich wunderbar zum Basteln an.© IMAGO/Pond5 Images

Bestimmt hast du noch Stoffreste oder alte Shirts zu Hause, die jetzt noch einmal einen großen Auftritt bekommen. Mit nur wenig Aufwand fertigst du daraus einen individuellen Wandteppich im Boho-Look.

Was du für diese DIY-Idee brauchst:

  • Bunte Stoffreste
  • Ein großes Leinentuch
  • Stoffkleber oder Nähmaschine

Bei dem Wandteppich kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Ordne die Stoffreste auf dem Leinentuch so an, dass eine bunte Collage entsteht. Du kannst natürlich auch Muster oder Buchstaben aus dem Stoff schneiden oder Quasten und Stickereien hinzufügen. Bist du mit deiner Collage zufrieden, befestige den Stoff entweder mit einem Stoffkleber oder Nähmaschine.

Anzeige

Idee 3: Natürliche Wanddeko mit Trockenblumen

Trockenblumen sind ein typisches Element der Einrichtung im Boho-Stil und damit auch ideal für eine Wanddekoration geeignet. Du hast ganz unterschiedliche Möglichkeiten, Blumen und Blüten - wie zum Beispiel getrocknete Hortensien - in deine Dekoration zu integrieren.

1. Bilderrahmen mit Trockenblumen
Suche dir einen Bilderrahmen und arrangiere die getrockneten Blumen. Perfekt, wenn zwischen dem Glas und der Rückwand ein kleiner Zwischenraum ist, in dem die Pflanze platziert werden kann.

2. Holzkiste mit kleinen Blumenvasen
Eine Holzkiste, die du mit dem Boden zur Wand aufstellen bzw. aufhängen kannst und dann kleine Vasen mit Trockenblumen in den Regalrahmen stellen kannst, ist ein echter Eyecatcher.

3. Fäden spannen im Metallring
Im Bastelladen gibt es Ringe aus Metall oder auch Kunststoff und Holz in verschiedenen Größen zu kaufen. Wenn du die mittig mit einem Faden oder einem Paketband bespannst, kannst du zwischen die Bänder Trockenblumen stecken und ein wunderschönes Blumenarrangement basteln.

An Trockenblumen kann man sich das ganze Jahr erfreuen.
An Trockenblumen kann man sich das ganze Jahr erfreuen.© IMAGO/Pond5 Images

Traumfänger für das Schlafzimmer basteln

Wer auch im Schlafzimmer die entspannende Wirkung des Boho-Looks spüren möchte, kann einen Traumfänger am Fenster aufhängen. Aus einfachen Materialien kannst du ihn leicht selber machen.

Was du für diese DIY-Idee brauchst:

  • Einen Metall- oder Holzring (üblicherweise etwa 10-30 cm im Durchmesser)
  • Natürliches oder farbiges Garn oder Schnur
  • Federn
  • Perlen oder andere dekorative Elemente
  • Schere
  • Klebstoff (optional)
  • Kleine Schleife oder Band zum Aufhängen

So stellst du einen Traumfänger selbst her:

1. Schritt: Ring mit Garn umwickeln
Nimm eine Garnrolle zur Hand und wickele den Faden um den Ring herum, bis nichts mehr von dem Material durchscheint.

2. Schritt: Das Innere des Traumfängers gestalten
Schneide jetzt ein langes Stück Schnur ab, um das Netz im Inneren des Traumfängers zu knüpfen. Befestige die Schnur am Ring und mach einen festen Knoten. Um das Netz zu knüpfen, ziehst du die Schnur über den Ring und machst eine Schlaufe. Fädle die Schnur durch die Schlaufe und zieh sie fest, um einen neuen Knoten zu bekommen. Wiederhole diesen Schritt gleichmäßig um den Ring herum, um das Netz zu formen. Du kannst das Netz so groß oder so klein machen, wie du möchtest. Wenn du mit dem Netz zufrieden bist, bindest du das Ende der Schnur fest und schneidest den überschüssigen Faden ab.

3. Traumfänger dekorieren
Befestige nun am unteren Teil des Ringes Garn in verschiedenen Längen und knüpfe die Federn oder Perlen daran.

4. Traumfänger aufhängen
Schneide ein Stück Band oder Schleife ab und befestige es am oberen Teil des Rings, um den Traumfänger aufzuhängen.

Du suchst nach einem Blickfang für die Fensterbank? Wir haben tolle DIY-Ideen aus Blechdosen und Co., mit denen du auch Kleinzeug verstauen kannst. Noch mehr einfache DIY-Ideen für dein Zuhause findest du hier. Außerdem haben wir Deko-Inspo für deinen Balkon oder deine Terrasse.

Deko-Ideen für das Wohnzimmer im Boho-Stil

Du wünschst dir den berühmten Vintage-Charme auch im Wohnzimmer? Für Teegläser oder Kaffeetassen kannst du zum Beispiel Ledermanschetten basteln und in den oberen Rand kleine Löcher stechen, um darin bunte Anhänger zu befestigen.

Ganz einfach kannst du auch eine Girlande mit Quasten basteln und diese quer durch den Raum spannen. Dazu nimmst du am besten wieder Makramee-Garn und schneidest drei gleich lange Bänder in der gewünschten Länge ab. Diese flechtest du zusammen und verknotest die Enden. Die Quasten stellst du aus demselben Band her - am besten in verschiedenen Farben. Wickele das Garn mehrfach in der Breite um deine Hand und mach anschließend im oberen Drittel einen Knoten. Mit einem Stück Band befestigst du jetzt in gleichmäßigen Abständen die Quasten an der Girlande und hängst das Ganze zum Beispiel über deine Couch.

Hast du noch alte Marmeladengläser zu Hause? Dann umwickele sie doch ebenfalls mit festem Makramee-Band. Anleitungen für verschiedene Muster findest du im Internet. Die Lichter verteilst du dann für gemütliche Stunden in deinem Wohnzimmer, im Flur oder auch im Bad.

Viel Spaß beim Basteln deiner Boho-Dekoration!

Das könnte dich auch interessieren
Der eigene Kräutergarten: Frische Gewürze für mehr Genuss
News

Tipps, um einen Kräutergarten anzulegen - worauf du achten solltest!

  • 14.06.2024
  • 13:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group