Anzeige
Rezepte für Low Carb Desserts

Naschen trotz Diät? Mit diesen 3 leckeren Herbst-Rezepten für Low-Carb-Desserts kein Problem!

  • Aktualisiert: 09.11.2023
  • 16:04 Uhr
Du willst abnehmen, aber kannst den süßen Versuchungen einfach nicht widerstehen? Hier haben wir ein paar Low Carb Dessert Rezepte für dich.
Du willst abnehmen, aber kannst den süßen Versuchungen einfach nicht widerstehen? Hier haben wir ein paar Low Carb Dessert Rezepte für dich.© Adobe Stock: Prostock-studio

Wir kennen es doch alle: Eigentlich wollen wir uns gerade etwas gesünder ernähren, aber dann kommt dieses unverschämt saftig aussehende Törtchen daher und wir werden schwach. Aber warum eigentlich nicht? Diese süßen Rezepte sind Low Carb und fluffig leicht.

Anzeige

Im Clip: So geht Low Carb Zitronenkuchen

Anzeige
Anzeige

Low Carb Panna Cotta - für echte Genießer:innen

Diese Panna Cotta wird dir nicht nur auf der Zunge zergehen, sondern dich und deine Gäste auch dahinschmelzen lassen. Diejenigen, die gerade eine Low Carb Diät machen, können ohne schlechtes Gewissen genießen - und allen anderen werden sowieso davon schwärmen.

Der Trick ist, dabei auch den Zucker durch Zuckeralternativen wie Birkenzucker und Co. zu ersetzen. Diese haben oft weniger Kohlenhydrate, haben aber auch gern mal eine andere Süßkraft. Auf vielen Packungen steht drauf, in welchem Verhältnis sie zu Zucker dosiert werden müssen, deshalb bleiben wir hier bei der Angabe in Zucker. Los geht's!

Auch interessant: Abnehmen mit Low Carb - So verzichtest du auf Kohlenhydrate und nimmst effektiv ab

Diese Show ist einfach sweet - Das große Backen!
"Das große Backen - Die Profis" 2023: Die besten Rezepte zum Nachbacken
Joyn

Na, sieht das nicht lecker aus? Dann schau dir das doch mal genauer an

Hier findest du Inspiration und jede Menge Tipps und Tricks für deine Backkünste!

Anzeige

Low Carb Panna Cotta: Das brauchst du

Vorbereitungszeit 15 Min. * Kühlzeit 5 Std. * Gesamtzeit 5 Std. 15 Min.

Für 4 Portionen benötigst du:

  • 400 g Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 50 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • 250 g Beeren (egal ob frisch, oder aufgetaut)
  • 1-2 EL Zucker
  • 1 Blatt Gelatine
  • 1 Handvoll frische Beeren (zur Deko)
Panna Cotta kannst du auch zum Abnehmen genießen - und zwar mit einem Zuckerersatz.
Panna Cotta kannst du auch zum Abnehmen genießen - und zwar mit einem Zuckerersatz.© nblxer - stock.adobe.com

So bereitest du die Panna Cotta zu

Schritt 1: Sahne in den Topf

Gib den Zucker, die Sahne und das Mark der Vanilleschote in einen kleinen Topf und bring alles zum Kochen. Rühre dabei immer wieder um, bis der Zucker bzw. dein Süßungsmittel sich darin vollständig aufgelöst hat.

Lass alles nun rund zehn Minuten köcheln (achte dabei darauf, dass die Sahne nicht überkocht).

Schritt 2: Die Gelatine

Währenddessen kannst du die zwei Blatt Gelatine rund fünf Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Nimm jetzt den Topf vom Herd und gib die eingeweichte Gelatine zur Sahne. Rühre solange um, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

Schritt 3: Kühlen

Gib jetzt die fertige Panna Cotta in Schälchen oder verschließbare Gläser und stelle sie mindestens vier Stunden kalt. Das geht z.B. super über Nacht.

Schritt 4: Das Beerenkompott

Am nächsten Tag (oder nach den vier Stunden) ist das Beerenkompott dran. Weiche hierfür ein weiteres Blatt Gelatine fünf Minuten in kaltem Wasser ein.

Püriere nun die Beeren zusammen mit dem Zucker. Anschließend kochst du das Gemisch in einem Topf einmal kurz auf.

Mische nun die eingeweichte Gelatine (nach dem Ausdrücken) unter die Beeren.

Schritt 5: Panna Cotta mit Beeren

Gib nun das Pürree auf die gekühlte Low Carb Panna Cotta und stelle sie nochmals für eine Stunde kalt.

Zum Schluss noch die übrige Handvoll Beeren als Deko auf den Schälchen verteilen und fertig ist dein gesundes Dessert zum Abnehmen.

Anzeige

Snickers-Quark - in Low Carb

Viele werden ihn kennen, den leckeren Schokoriegel, mit knackigen Erdnüssen und zartschmelzendem Karamell. Nur leider ist der ziemlich ungesund und so gar nicht für eine Diät geeignet. Wir haben eine gute Neuigkeit: Dieser Snickers-Quark schmeckt genauso gut wie der Riegel, passt aber deutlich besser als Dessert in deine Low Carb Diät.

Anzeige

Low Carb Quark: Das benötigst du

Vorbereitungszeit 5 Min. * Zubereitungszeit 5 Min. * Gesamtzeit 10 Min.

Für eine große Portion brauchst du:

  • 300 g Magerquark
  • 10 g Erdnüsse
  • 20 g Erdnussbutter oder -mus
  • 5 g Kokosöl
  • 3 g Backkakao
  • 5 g Cornflakes oder Crunchies
  • 5 g Haferflocken
  • nach Belieben Karamellsirup
  • nach Belieben Schokotropfen oder -drops
Wer den Schokoriegel mag, wird dieses Low Carb Rezept lieben.
Wer den Schokoriegel mag, wird dieses Low Carb Rezept lieben.© Adobe Stock: Natalia

So bereitest du den Snickers-Quark zu

Schritt 1: Die Kakaomasse

Wärme zunächst das Kokosöl auf (dafür musst du es aber nicht zum Kochen bringen) und vermenge es mit den Erdnüssen, dem Kakaopulver und den Haferflocken.

Schritt 2: Erdnussbutter-Quark

Vermische nun in einer Schüssel den Quark mit der Erdnussbutter.

Danach vermischst du die Kakaomasse mit dem Erdnussbutter-Quark.

Schritt 3: Das Finale

Anschließend dann noch mit den Hafer Crunchies/Cornflakes, ein paar Erdnüssen, Schokodrops (bei Bedarf) und Karamellsirup vermischen und fertig ist dein Low Carb Erdnuss-Quark.

Apfel-Quark-Auflauf: Low Carb und so lecker

Wer liebt ihn nicht, den frischen noch warmen Apfelkuchen von Oma. Bei einer Diät leider nicht ganz so zielführend. Doch die Alternative Apfel-Quark-Auflauf wird dich sicher über die Zeit, in der du keinen Kuchen isst, hinwegtrösten. Mit diesem Dessert begeisterst du nicht nur deine Geschmacksknospen, sondern auch alle Gäste, die es probieren.

Hast du noch mehr Lust auf ein gesundes Quark-Dessert bekommen? Probiere es doch mal mit unserem köstlichen Low Carb Rezept: Kürbis und Quark im Glas

Low Carb Auflauf: Diese Zutaten brauchst du

Vorbereitungszeit 10 Min. * Zubereitungszeit 30 Min. * Gesamtzeit 40 Min.

Für 1 Auflauf benötigst du:

  • 150 g Magerquark
  • 100 g (oder ein großer) Apfel
  • 20 g Vanille Proteinpulver
  • 2 Eier
  • 10 g Mandelblättchen
  • 20 g Zucker (bzw. eine Zuckeralternative - z.B. 30 g Erythrit)
Dieser Low Carb Apfel-Quark-Auflauf wird deinen Heißhunger bestimmt besänftigen.
Dieser Low Carb Apfel-Quark-Auflauf wird deinen Heißhunger bestimmt besänftigen.© Adobe Stock: Nata Bene

So bereitest du den Apfel-Quark-Auflauf zu

Heize zunächst den Ofen auf 175° C auf Ober-/Unterhitze vor.

Schritt 1: Der Teig

Verrühre nun die Eier, den Zuckerersatz, Magerquark und Proteinpulver miteinander und gib die Masse in eine kleine Auflaufform.

Schritt 2: Der Apfel

Schäle den Apfel und rasple ihn grob über dem Teig.

Schritt 3: Mandeln darüberstreuen und backen

Zum Schluss die Mandelblättchen darüber verteilen und alles für rund 30 Minuten im Ofen backen.

Tipp: Zimt passt herrlich zu Apfel - bestreue den Auflauf bei Bedarf gern mit etwas Zimt, für extra Geschmack.

Mehr Low Carb Rezepte findest du hier:
Gyrospfanne
Rezept

Low-Carb-Gyrospfanne: der griechische Klassiker

  • 12.04.2024
  • 18:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group