Anzeige
So entfernst du den Gestank

Haushalts-Tipp: Diese Hausmittel helfen gegen fiesen Geruch aus dem Abfluss!

  • Aktualisiert: 09.08.2023
  • 11:47 Uhr
  • Anna Ullrich
Aus deinem Abfluss kommt ein unangenehmer Geruch? Wir haben die besten Tipps, was du dagegen tun kannst.
Aus deinem Abfluss kommt ein unangenehmer Geruch? Wir haben die besten Tipps, was du dagegen tun kannst.© pixardi - stock.adobe.com

Wenn es aus dem Abfluss stinkt, muss der nicht gleich verstopft sein. Aber was kann die Ursache für den unangenehmen Geruch sein? Wir klären das und verraten, wie man ihn mit einfachen Hausmitteln schnell beseitigt.

Anzeige

Im Clip: Mit diesen 4 Hausmitteln reinigst du einen  verstopften Abfluss

Anzeige
Anzeige

Warum stinkt der Abfluss plötzlich?

Meist liegt die Ursache für einen stinkenden Abfluss in der Küche oder im Badezimmer in Ablagerungen im Rohr. Auch wenn die den Abfluss nicht verstopfen, können sie sich nach einer Weile durch unangenehmen Gestank bemerkbar machen. In der Küche lagern sich oft Fett und Essensreste in den Abflussrohren ab, im Badezimmer liegt es an Shampoo und Seifen. Solche Ablagerungen sind aber kein Grund für aggressive Reinigungsmittel. Es gibt auch Hausmittel, die diese Verunreinigungen schnell und schonend beseitigen.

Können Ablagerungen im Rohr als Ursache für den Geruch ausgeschlossen werden, kann auch altes Wasser im Siphon für einen stinkenden Abfluss sorgen. Das U-förmige Siphon-Rohr ist in der Regel mit Sperrwasser gefüllt, sodass der Gestank aus dem Abwasserrohr nicht nach oben steigen kann. Wenn das Siphon nicht richtig montiert ist, kann es passieren, dass entweder zu wenig Wasser oder stinkendes Abwasser im Siphon stehen bleibt und somit der Geruchsverschluss nicht mehr gegeben ist. Häufig passiert dies auch, wenn ein Waschbecken längere Zeit nicht benutzt wird. Das Wasser beginnt dann mit der Zeit zu gären und übelriechende Fäulnisgase steigen durch das Abflussrohr auf.

Gegen unangenehme Gerüche in der Kleidung helfen diese Maßnahmen. Noch mehr Tricks mit einfachen Hausmitteln: Was du gegen Müllgestank im Sommer tun kannst. Hast du kleine Plagegeister im Müll entdeckt? Hier findest du 12 einfache Tipps und Hausmittel, um Maden effektiv loszuwerden

Abfluss verstopft
News

Mit Hausmitteln Verstopfungen lösen

Verstopften Abfluss reinigen: So helfen einfache Hausmittel wie Essig und Cola

Ärgerlich, wenn der Abfluss im Wasch- oder Spülbecken verstopft ist und das Wasser nicht richtig ablaufen kann. Doch statt sofort zu chemischen Rohrreinigern zu greifen, gibt es auch wirksame Hausmittel, die mit wenig Aufwand und umweltfreundlich Verstopfungen lösen.

  • 17.05.2024
  • 17:30 Uhr
Anzeige

Diese Hausmittel vertreiben den Gestank aus dem Abfluss

Um den üblen Geruch aus dem Abfluss in der Küche oder im Bad zu beseitigen, musst du nicht zu aggressiven Reinigungsmitteln greifen. In den allermeisten Fällen reichen schon ein paar einfache Hausmittel. Chemische Rohrreiniger sind nämlich nicht nur eine Belastung für die Umwelt und das Abwasser, sie können auch für die Anwender:innen gefährlich werden und das Material der Rohre angreifen. Mit diesen Tipps und Hausmitteln beugst du unangenehmen Gerüchen vor und beseitigst den Gestank.

Noch mehr geniale Haushaltshacks: Wie du Kalk mit Hausmitteln sekundenschnell entfernen kannst, die besten Putz-Hacks mit Essig und wie insbesondere Apfelessig dir im Haushalt helfen kann, verraten wir hier. Auch Nagellackentferner gilt als Alleskönner für den Haushalt. Reinigen, bleichen, Kalk loswerden: Das funktioniert super mit Zitrone! Du willst deine Waschmaschine reinigen? Hier kommen 6 geniale Tipps, wie sie sauber wird und Gerüche verschwinden. Außerdem solltest du das unbedingt checken: Diese Inhaltsstoffe im Spüli belasten Umwelt und Gesundheit.

Ein Abflusssieb beugt Verstopfung und Gerüchen vor

Damit Essensreste oder Haare den Abfluss gar nicht erst verstopfen oder sich an den Innenwänden der Rohre ablagern können, empfiehlt es sich, mit einem Abflusssieb vorzubeugen. So gelangt gar nichts erst in den Abfluss, was später schlechte Gerüche verursachen könnte. Auch das Sieb sollte natürlich regelmäßig gereinigt werden, damit die Reste nicht anfangen im Sieb zu gären.

Anzeige

Abfluss mit heißem Wasser spülen

Um Ablagerungen vorzubeugen und übel riechende Essensreste wegzuspülen, genügt es oft schon, den Abfluss mit etwa 1 Liter heißem Wasser durchspülen. Dabei immer auch die Entlüftungsöffnung mit reinigen.

Abfluss mit Kochsalz reinigen

Salz bindet Feuchtigkeit und Gerüche. Um den Gestank aus dem Abfluss loszuwerden, einfach 2 Esslöffel Kochsalz rund 30 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich kalt nachspülen.

Anzeige

Allround-Hausmittel Natron gegen üble Gerüche

Ist der Abfluss besonders durch Fett-Ablagerungen verunreinigt, ist Natron eine gute Wahl. Dafür etwa 2 Esslöffel Natron (Soda) in 1 Liter Wasser auflösen und langsam in den Abfluss gießen und nach 30 Minuten einmal nachspülen.

Backpulver und Essig gegen den Gestank

Backpulver und Essig bilden eine schäumende Mischung, die Ablagerungen und Verschmutzungen innerhalb von kurzer Zeit verschwinden lässt. Dafür gibt man 2 Esslöffel Backpulver in den Abfluss und schüttet 200 Milliliter Essig dazu. Vorsicht, es kann spritzen. Nachdem die Backpulver-Essig-Mischung den Abfluss etwa 15 Minuten schäumend gereinigt hat, am besten einmal mit lauwarmem Wasser nachspülen.

Abflussrohr abmontieren

Hilft das alles nichts, sollte man das Rohr einmal abmontieren und sich die Sache von innen anschauen. Ist die Verunreinigung zu stark, muss das Rohr möglicherweise ausgetauscht und neu montiert werden.

Mehr spannende Haushalts- und Lebenstipps gibt's hier:
Pfingsten ist ein guter Anlass, um nette Grüße via WhatsApp zu versenden.
News

WhatsApp-Grüße an Pfingsten 2024 verschicken: Kostenlose Bilder und Sprüche

  • 18.05.2024
  • 10:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group