Anzeige
Für gesundes Wachstum

Blütenpracht erhalten: Worauf du beim Pflanzen-Rückschnitt im Mai achten solltest

  • Aktualisiert: 13.05.2024
  • 12:50 Uhr
  • teleschau
Im Mai ist der Rückschnitt für Pflanzen wie den Rosmarin entscheidend, um ein gesundes Wachstum zu fördern.
Im Mai ist der Rückschnitt für Pflanzen wie den Rosmarin entscheidend, um ein gesundes Wachstum zu fördern.© iStock/Artfully79

Im Mai entfaltet der Garten seine Pracht. Damit deine Pflanzen gesund wachsen können, ist ein Rückschnitt nach der Blütezeit entscheidend. Rosmarin, Weigelie oder Kiefer: Bei wem setzen wir die Schere an?

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Der perfekte Schnitt im Mai

Wir wünschen uns prächtige Blüten, saftige grüne Blätter und wollen Wildwuchs vermeiden: Ein Rückschnitt tut den meisten Hecken und Gartenpflanzen zu Beginn des Frühjahrs gut. 

Im Mai ist für einige Pflanzen der perfekte Zeitpunkt, um zur Gartenschere zu greifen. Dazu zählen zum Beispiel Rosmarin, die Weigelie und die Bonsai-Kiefer. Bei ihnen weicht nicht nur der Zeitpunkt ab, sondern auch die Art des Rückschnitts.

Im Clip: Was ist der "Mähfreie Mai"?

Anzeige
Anzeige

Rosmarin nach der Blüte schneiden

Damit Rosmarin vital und kompakt bleibt, muss er regelmäßig geschnitten werden. Idealerweise machst du das nach der Blüte, da Rosmarin in der Regel zwischen Mitte März und Ende Mai blüht. Wenn du ihn danach zurückschneidest, blüht er ein weiteres Mal im Hochsommer von Juli bis August.

Wenn du ihn aber nicht zurückschneidest, kann es passieren, dass er beginnt zu verholzen. Zudem werden die Austriebe im Laufe der Jahre weniger. Mit einem Auslichtungsschnitt im Mai sorgst du dafür, dass die Zweige genug Licht bekommen und sich im Wachstum nicht im Wege stehen.

Den Schnitt setzt du einige Zentimeter über dem verholzten Bereich an, denn aus dem unbelaubten Holz waschen meist keine neuen Triebe mehr aus. Wenn dein Rosmarinstrauch aufgrund der vorangegangenen Blüte schon etwas zu dicht geworden ist, solltest du einige Triebe am besten ganz abschneiden, damit die neuen Triebe ausreichend Sonnenlicht abbekommen. Aus den abgeschnittenen Trieben kannst du Duftsträußchen binden und damit dein Zuhause beduften. Oder du benutzt sie als Stecklinge und züchtest so deinen nächsten Rosmarin.

Du fragst dich, wie du am besten einen Kräutergarten anlegst? Hier haben wir Tipps, wie Salbei, Rosmarin und Co. toll wachsen. Welche 10 Pflanzensorten sind besonders pflegeleicht? Außerdem: Wie deine Balkonkräuter den Winter überstehen und wie du deinen Rosmarin richtig pflegst, wenn es kalt wird.

kapuzinerkresse beet
News

Ab in den Garten!

Mischkultur anlegen: Welche Blumen deinem Gemüsebeet guttun

Blumen bringen nicht nur mehr Farbe ins Gemüsebeet, sondern sind richtig nützlich! Welche Vorteile eine Mischkultur mit sich bringt und welche Blumen einfach jedem Gemüsegarten guttun.

  • 15.05.2024
  • 11:10 Uhr
Anzeige

So schneidest du eine Weigelie

Während die Weigelie im Mittelmeerraum bis in den Juni hinein blüht, ist bei uns meist ab Mitte Mai mit der Blüte Schluss. Wie beim Rosmarin ist dann der perfekte Zeitpunkt gekommen, um die Pflanze zu schneiden. Jedoch musst du den Zierstrauch nicht jedes Jahr erneut stutzen. Ihn alle zwei oder drei Jahre auszulichten, ist vollkommen ausreichend.

Beim Rückschnitt solltest du dich auf die ältesten Äste in Bodennähe konzentrieren. Das wirkt wie eine Verjüngungskur für die Pflanze, sie bleibt blühfreudig. Sind einzelne Äste unverzweigt, solltest du sie etwa bis zur Hälfte abschneiden, um eine Verzweigung an dem Ast anzustoßen. Wenn du einen kompakteren Wuchs möchtest, solltest du abgeblühte Triebe bis zur nächsten Astgabelung zurückschneiden.

Anzeige

Lust auf eine Bonsai-Kiefer?

Kiefern sind in der Regel pflegeleicht und brauchen eigentlich nicht zurückgeschnitten zu werden. Aber vielleicht möchtest du aus deinem Kiefer im Garten ja einen trendigen Bonsai-Kiefer machen? Die sehen aus wie zwei Meter große Varianten jener Bonsai-Bäumchen, die du aus Japan kennst. Gartensträucher und Bäume im Bonsai-Style zu schneiden, ist nicht nur bei Gärtner:innen aus dem Land der aufgehenden Sonne sehr beliebt - die Formen finden auch hierzulande in immer mehr Gärten Anklang.

Damit deine Kiefer die charakteristische Bonsai-Form erhält, musst du sie jedes Jahr zurückschneiden. Im Mai haben die Zweige die ideale Konsistenz, um sie einfach zuschneiden zu können. Am besten lässt du dich für deinen Schnitt von Bildern oder auch von Garten-Bonsais inspirieren, damit deine Kiefer perfekt in Form kommt.

Du hast Lust auf einen mediterranen Garten oder wünschst dir einen Steingarten? Wir haben Tipps für dich. Du hast nur einen kleinen Garten? So gestaltest du ihn ideal.

Benutze eine scharfe und saubere Gartenschere

Egal wann oder was du schneidest: Du solltest darauf achten, dass deine Gartenschere scharf genug ist. Ist sie es nicht, erhältst du keine glatten Schnittkanten und die Pflanze wird verletzt. Außerdem sollte die Schere auch möglichst sauber sein, damit keine Pilze und andere Schädlinge in die frischen Wunden gelangen können.

Willst du sehen, wie die Gartenprofis verwahrloste Gärten wieder auf Vordermann bringen?
➡ Schau dir jetzt alle Folgen von "Die Profi-Gärtner: Einsatz fürs Gartenglück" auf Zappn an!

Mehr News und Videos
236965797
News

Hortensien pflegen: Darauf solltest du bei den verschiedenen Arten achten!

  • 27.05.2024
  • 19:15 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group