Anzeige
Finale im Container

Die Finalistinnen und Finalisten im Check: Aus diesem Grund wollten sie unbedingt "Big Brother" 2024 gewinnen

  • Aktualisiert: 12.06.2024
  • 09:14 Uhr
Das sind die sechs Finalist:innen von "Big Brother" 2024: Benedikt, Christian, Frauke (oben, von links) sowie Maja, Marcus und Mateo (unten, von links )
Das sind die sechs Finalist:innen von "Big Brother" 2024: Benedikt, Christian, Frauke (oben, von links) sowie Maja, Marcus und Mateo (unten, von links )© Seven.One

Sechs Bewohnerinnen und Bewohner standen im Finale von "Big Brother" 2024. Warum sie gewinnen wollten und wie sie ihr Preisgeld investiert hätten, erfährst du hier. 

Anzeige

Lust auf mehr "Big Brother"?
 Alle Folgen und Highlights auf Joyn

Das Wichtigste in Kürze

  • Sechs Bewohner:innen standen im Finale von "Big Brother" 2024. Jede:r Einzelne von ihnen hätte den Sieg verdient.

  • Marcus gewinnt "Big Brother" 2024.

  • "Big Brother" 2024 ist beendet. Auf Joyn kannst du alle Tageszusammenfassungen und wöchentlichen Liveshows noch einmal ansehen.

  • Hier geht's zum News-Ticker - alle Geschehnisse von "Big Brother" 2024 auf einen Blick.

  • Das waren die 20 Bewohnerinnen und Bewohner von "Big Brother" 2024. Am Ende standen sechs Finalistinnen und Finalisten fest.

  • "Big Brother" 2024: Alle Exits im Überblick

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Wer gewann das große Finale von "Big Brother" 2024?

Benedikt, Christian, Frauke, Maja, Marcus oder Mateo? Wer hat "Big Brother" 2024 und das Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro gewonnen? Alle Finalistinnen und Finalisten lebten seit dem Startschuss am 4. März im Container. Bei "Big Brother live - Das Finale" haben die Zuschauer:innen entschieden, wer den Container als Siegerin oder als Sieger verlässt. Am Ende stand fest: Marcus gewinnt "Big Brother" 2024.

"Big Brother" 2024: (v.l.n.r.) Maja, Frauke, Christian, Marcus, Benedikt und Mateo freuen sich über ihren Einzug ins Finale.
News

Tag 91 im Container

"Big Brother" 2024: Diese sechs Finalistinnen und Finalisten kämpften um den Sieg

Diese Kandidat:innen durften beim großen Finale von "Big Brother" 2024 auf den Sieg hoffen.

  • 22.06.2024
  • 09:54 Uhr

Alle Folgen und Highlights von "Big Brother" 2024 findest du zum Streamen auf Joyn.

Anzeige

Darum wollte Benedikt gewinnen 

Der Fels in der Brandung: Benedikt (23 Jahre, aus Ehningen, Student) hat jeden Tag im Container genossen, wie er sagt. Für jede:n hatte er stets ein offenes Ohr, eckte selten an und hat sich seinen festen Platz in der Container-WG erarbeitet. 

Für den ehemaligen Studenten - er erfuhr im Container, dass er seinen Bachelor in Journalismus erfolgreich abgeschlossen hat - kommt sein Einzug ins Finale unerwartet: "Dass ich jetzt hier bin, ist die schönste Überraschung für mich. Das macht mich stolz. 'Big Brother' bedeutet für mich, authentisch zu sein, ehrlich zu sein, man selbst zu sein. Ich habe mich in den letzten 100 Tagen gezeigt, wie ich bin. Ich bin unendlich dankbar, hier zu sein und ich wäre natürlich auch unendlich dankbar, wenn es noch einen Schritt weiter reichen würde."

Mit 100.000 Euro würde der 23-Jährige Familie und Freunde einladen und einen Teil des Geldes einem guten Zweck für Tiere zukommen lassen. Und er hat noch einen weiteren Plan.

Ich würde meinen Eltern auf jeden Fall eine neue Couch kaufen, eine richtig geile!

Image Avatar Media

Benedikt

Christian wollte mit seinem Sieg "etwas Gutes zurückgeben"

Alle lieben Christian (26 Jahre, aus Essen, selbstständig mit Entrümpelungsunternehmen). Mit seinem Wuschelkopf, seiner ehrlichen Art und seinem reinen Herzen hat er nicht nur das von Mitbewohnerin Maja erobert. Nach einem kleinen Kuss-Umweg mit Ex-Bewohnerin Maxime sind Maja und Christian, der seine Eltern früh verloren hat, ein echtes Paar geworden.

Anzeige

"Ich habe nie in meinem Leben aufgegeben, egal was ich durchgemacht habe. Ich bin einfach ich und ich glaube immer an das Gute", so Christian. "Ich will auch immer Gutes zurückgeben - auch wenn ich hier gewinne. So was wie einen Brunnen aufmachen, in einem Land, wo es nötig ist. Damit könnte ich viele Leute glücklich machen."

So wollte Frauke ihren Gewinn einsetzen

Frauke (29 Jahre, aus Berlin, Senior HR Specialist) hat insgesamt sechs Nominierungsrunden bei "Big Brother" überstanden. Die Anti-Stimmen ihrer Mitbewohner:innen und die unzähligen Diskussionen mit Marcus sorgten für zahllose Tränen und pure Emotionen.

Anzeige

Trotzdem: Die Berlinerin bleibt bis zuletzt auf Kuschelkurs mit Marcus. "Ich sollte 'Big Brother' 2024 gewinnen, weil ich vom ersten Tag an bei allen Aufgaben und Challenges alles gegeben habe. Ich habe es aus jedem Tief wieder herausgeschafft. Ich habe jedes Hoch genossen. Ich habe viel Gegenwind bekommen und stehe trotzdem noch hier", so die 29-Jährige. 

Ich habe den Sieg verdient, weil ich wirklich hart kämpfen musste, um überhaupt im Finale zu stehen.

Image Avatar Media

Frauke

Was würde Frauke mit dem Preisgeld machen? "Mit 100.000 Euro würde ich meine besten Freunde auf eine Reise einladen. Mein Traum war es immer, mir eine kleine Farm zu kaufen - aber ich weiß nicht, wo die sein soll. Daher würde ich den Rest des Geldes erst mal sparen."

Maja hätte das Preisgeld ihrer Mutter gegeben

Fraukes Ratgeberin Maja (26 Jahre, aus Düsseldorf, selbstständig in der Gastronomie) hat im Container nicht nur Freund:innen, sondern auch die Liebe gefunden. Dabei sah es zu Beginn gar nicht nach einem Happy End aus, denn der Weg in Christians Arme begann mit Liebeskummer, als Maja wegen seines Flirts mit Maxime Tränen vergoss. 

Sie stand nie auf der Exit-Liste, darum weiß die 26-Jährige zwar nicht, was die Zuschauer:innen wohl von ihr halten. Dennoch hofft sie auf deren Gunst und Stimmen: "Ich habe 100 Tage durchgestanden, habe Höhen und Tiefen erlebt und war immer Ich. Bestimmt habe ich nicht immer alles richtig gemacht, aber ich habe immer mein Bestes gegeben. Im Falle eines Gewinns würde ich das Geld an meine Mama geben. Sie hat mir so viel ermöglicht in meinem Leben, mir sehr viele Chancen gegeben und mich immer unterstützt. Ich weiß, dass sie mit diesem Geld ganz viel Gutes tun kann - für sich und andere. Das hat sie verdient! Das haben alle Mütter verdient."

Deshalb wollte Marcus gewinnen

"Ich will 'Big Brother' gewinnen, damit ich mir vier Unterhosen kaufen kann!" Lockere Sprüche, viel Ironie und ein ganz besonderer Humor zeichnen Marcus (36 Jahre, aus Berlin, Illustrator/Zeichner) im Container aus. Der Berliner eckte damit oft an und sorgte vor allem bei On-Off-Kuschelpartnerin Frauke mit seiner Art immer wieder für Ausraster, Unverständnis und Tränen.

 Und was würde Marcus mit der Kohle machen, wenn er gewinnen sollte?

Ich würde mein BAföG abbezahlen, 'ne fette Lage schmeißen, meinen Eltern für die Arbeiten am Haus was beisteuern - und danach fett in den Urlaub.

Image Avatar Media

Marcus

Mateo hätte mit dem Sieg seine verstorbene Oma und Mama glücklich gemacht

Mateo (46 Jahre, aus Wuppertal, Maler und Lackierer) war der erste Bewohner, der den Container betrat. Seit diesem Moment prägte er den Alltag der WG. Zuhörer, Ratgeber und vor allem ein emotionaler und ehrgeiziger Kämpfer für sich selbst.

Mateo: "'Big Brother' ist eine Herzensangelegenheit von mir. Ich wollte meine Mama und Oma, die beide verstorben sind, mit dem Einzug ins Finale stolz machen. Das habe ich geschafft! Das allergrößte Geschenk, das man mir jetzt noch machen könnte, ist der Gewinn. Es gäbe nichts Größeres für mich, denn seit 24 Jahren lebe und liebe ich 'Big Brother'!"

Mit dem Erlangen des goldenen Finaltickets eckte der 46-Jährige immer mehr an und erntete viel Kritik - im Container und außerhalb.

Mehr News und Videos
Marcus gewinnt "Big Brother" 2024.
News

"Big Brother" 2024 - Gewinner Marcus: So bedankt er sich bei seinen Fans

  • 22.06.2024
  • 09:54 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group