Anzeige
Zumba, Salsa und Co.

Rhythmische Abnehm-Methode: Mit Tanzen schmelzen deine Kilos im Handumdrehen

  • Aktualisiert: 23.07.2024
  • 15:40 Uhr
Tanzen macht glücklich und bringt den Kreislauf in Schwung. Bei so viel Spaß fällt es manchmal gar nicht auf, dass hinter den Schrittkombinationen ein anspruchsvolles Workout steckt.
Tanzen macht glücklich und bringt den Kreislauf in Schwung. Bei so viel Spaß fällt es manchmal gar nicht auf, dass hinter den Schrittkombinationen ein anspruchsvolles Workout steckt.© InputUX - stock.adobe.com

Hast du dich schon einmal gefragt, wie die Balletttänzer:innen zu ihren tollen Körpern kommen? Richtig: Abnehmen mit Tanzen funktioniert. Ob Discofox, Jazz-Dance oder Tango - die Hüften zur Musik kreisen zu lassen, hält fit und kurbelt die Fettverbrennung an. 

Anzeige

Du willst gesünder leben?

Schau auf Zappn die letzte Folge von "The Biggest Loser".

Inhalt

Anzeige
Anzeige

Abnehmen mit Tanzen: Das sind die Vorteile

Tanzen ist eine wunderbare Möglichkeit, überflüssige Kilos zu verlieren - auch für alle, die gern am Bauch abnehmen möchten. Doch der ganze Körper ist bei den rhythmischen Bewegungen involviert und verbraucht Energie. Tanzen fordert verschiedene Muskelgruppen und verbessert gleichzeitig Kraft, Ausdauer und Flexibilität. Während du dich zu verschiedenen Rhythmen bewegst, trainierst du nicht nur deine Beine und Arme, sondern auch deine Rumpfmuskulatur, was zu einem strafferen und definierten Körper führt.

Tanzen kann auch eine ausgezeichnete Möglichkeit sein, Stress abzubauen und positive Emotionen zu fördern. Die rhythmischen Bewegungen und die Musik können dazu beitragen, Spannungen zu lösen und das Wohlbefinden zu steigern. Hormone spielen dabei eine große Rolle. Die Erfolgserlebnisse beim Erlernen einer Choreografie, gepaart mit der animierenden Wirkung der Musik führt zur Ausschüttung von Glückshormonen wie Endorphin und Dopamin. So fällt es dir leicht, dich zum Tanz-Training zu motivieren. Außerdem macht Tanzen einfach Spaß. Es ermöglicht dir, dich auszudrücken und dich frei zu bewegen, ohne den Druck eines strikten Trainingsplans.

Das führt uns zum nächsten Vorteil: dem langfristigen Abnehmen. Im Gegensatz zu manchen Fitness-Routinen behalten viele das Tanzen aufgrund des hohen Spaßfaktors langfristig bei. Anstatt das Training als lästige Pflicht zu betrachten, wirst du wahrscheinlich Freude daran haben, zur Musik zu tanzen. Dabei kannst du kontinuierlich deine Fähigkeiten verbessern.

Egal, ob es sich um Salsa, Hip-Hop, Ballett oder eine andere Tanzform handelt - du verbrennst Kalorien, während du dich bewegst. Der Energieverbrauch hängt von der Intensität des Tanzes ab. Schnelle Tanzstile wie Zumba oder Hip-Hop können besonders effektiv sein, um Kalorien zu verbrennen und die Herzfrequenz zu erhöhen.

Im Video: Lerne Bauchtanz mit den Frühstücksfernsehen-Moderator:innen

Bei diesen Tanzstilen verbrennst du die meisten Kalorien 

Grundsätzlich spielt es keine Rolle, für welchen Tanzstil du dich entscheidest. Die folgenden Tänze fördern jedoch den Kalorienverbrauch besonders, da dabei der Puls in die Höhe getrieben und so die Fettverbrennung angekurbelt wird:

  1. Zumba ist eine hochenergetische Tanz-Fitness, die lateinamerikanische und internationale Musik mit Tanzbewegungen kombiniert. Die kontinuierlichen Bewegungen und schnellen Übergänge machen Zumba zu einem effektiven Cardio-Training, das Kalorien verbrennt und die Ausdauer verbessert. Hier vertanzt du pro Stunde etwa 600 Kalorien.
  2. Hip-Hop ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch intensiv. Die schnellen Bewegungen, Sprünge und Choreografien fordern den gesamten Körper und helfen dabei, Kalorien zu verbrennen (um die 500 pro Stunde) und die Muskeln zu stärken. 
  3. Salsa, Bachata, Merengue und andere lateinamerikanische Tänze sind ebenfalls ein effektives Workout. Die schnelle Fußarbeit, die Drehungen und Hüftbewegungen bieten ein Ganzkörpertraining, das die Herzfrequenz erhöht. Eine Stunde Salsa-Training verbrennt zum Beispiel etwa 420 Kalorien
  4. Ballett ist zwar nicht traditionell mit Gewichtsverlust verbunden, aber es ist eine anspruchsvolle Tanzart, die Kraft, Flexibilität und Ausdauer erfordert. Bei Ballett-Workouts wie Barre straffst du deine Muskeln, verbesserst deine Haltung und Balance und stärkst die Körpermitte. Bei einem Barre-Workout verbrennst du um die 500 Kalorien pro Stunde.

Letztendlich ist der beste Tanzstil zum Abnehmen derjenige, der dir am meisten Spaß macht und den du regelmäßig ausüben kannst. Konsistenz und Engagement sind entscheidend, unabhängig davon, für welchen Tanzstil du dich entscheidest. Wenn du dich beim Tanzen wohlfühlst und Freude daran hast, wirst du eher dazu motiviert sein, regelmäßig zu trainieren und deine Fitnessziele zu erreichen.

Tanzkurse findest du mittlerweile fast überall. Insbesondere Zumba ist zu einem Massensport geworden, der viele Menschen begeistert. Wer lieber von zu Hause aus trainiert, kann sich natürlich auch online an entsprechenden Tanz-Tutorials bedienen.

Anzeige
Lerne noch mehr Tanzstile kennen
tanzendes Pärchen

Hol dir Inspiration bei den Profis von "Masters of Dance"

Jetzt kostenlos bei Joyn streamen!

Dein Tanztraining für zu Hause: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Findest du keinen passenden Tanzkurs in deiner Nähe? Wir haben eine Anleitung für dich, wie du dir einen neuen Tanzstil selbst aneignen kannst:

1. Aufwärmen: Starte dein Training mit einem dynamischen Aufwärm-Programm, um deine Muskeln aufzuwärmen und deine Gelenke zu mobilisieren. Einige einfache Übungen wie Armkreisen, Beinheben und Hüftkreisen verbessern deine Durchblutung und beugen Verletzungen vor.

2. Lerne die Grundschritte: Egal, welchen Tanzstil du wählst, beginne mit dem Erlernen der grundlegenden Schritte und Bewegungen. Konzentriere dich auf die richtige Körperhaltung, Fußarbeit und Armpositionen. Fang langsam an und steigere die Intensität, sobald du dich wohler fühlst.

3. Baue eine Choreografie auf: Sobald du die Grundschritte gemeistert hast, baue eine einfache Choreografie auf, die du nach und nach erweitern kannst. Wähle Musik, die dich motiviert, und experimentiere mit verschiedenen Bewegungen und Kombinationen. Das Erstellen einer eigenen Choreografie kann Spaß machen und dir helfen, deine kreativen Fähigkeiten zu entwickeln.

4. Steigere die Intensität: Um deine Fitnessziele zu erreichen, erhöhe allmählich die Intensität deines Trainings. Füge schnelle Schritte, Sprünge oder Drehungen hinzu, um deine Herzfrequenz zu erhöhen und zusätzliche Kalorien zu verbrennen. Höre auf deinen Körper und fordere dich heraus, aber übertreibe es nicht, um Verletzungen zu vermeiden.

5. Cool-down und Stretching: Beende dein Tanztraining mit einem Cool-down und Stretching, um deine Muskeln zu entspannen und deine Flexibilität zu verbessern. Führe langsame Dehnübungen für alle wichtigen Muskelgruppen durch und atme dabei tief ein und aus, um Stress abzubauen und den Geist zu beruhigen.

Das könnte dich auch interessieren
Taille trainieren mit Hula Hoop Reifen
News

Schlanke Taille im Sommer 2024: Die besten Übungen für eine flache Körpermitte

  • 23.07.2024
  • 15:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group