Anzeige
Frisch und gesund

Gurken-Diät: Dieser 7-Tages-Plan bringt dich zum ersehnten Abnehm-Erfolg

  • Aktualisiert: 27.05.2024
  • 11:40 Uhr

Gurken sind nicht nur lecker und reich an Vitaminen sowie Mineralstoffen, sondern sie können dir auch helfen, überschüssige Pfunde loszuwerden. Mit Gurken kannst du dein Körpergewicht reduzieren, deine Verdauung anregen und deine Haut straffen. Wie du mit der Gurken-Diät abnehmen kannst und welche Vor- und Nachteile dich erwarten.

Anzeige

Du willst gesünder leben?

Schau auf Zappn die letzte Folge von "The Biggest Loser".

Abnehmen durch Gurken: Mahlzeiten ersetzen und schnell Kilos verlieren

Wenn du ein paar Kilos verlieren und dich langfristig gesund ernähren möchtest, solltest du öfter zur Gurke greifen. Denn Gurken sind grüne Alleskönner: Sie bestehen zu über 95 Prozent aus Wasser und haben somit kaum Kalorien. Pro 100 Gramm zählt das grüne Gemüse gerade mal 14 Kilokalorien. Dabei sättigen Gurken aber schnell, da sie einen hohen Wassergehalt besitzen.

Doch nicht nur das, Gurken enthalten viele Vitamine, sind reich an Mineralstoffen, Enzymen sowie Spurenelementen und fördern die Verdauung. Ein echtes Power-Gemüse also. Außerdem regen die enthaltenen Bitterstoffe die Fettverbrennung an.

Bei der Gurken-Diät ersetzt du jeden Tag ein bis zwei Mahlzeiten mit einem Gurkengericht, wie zum Beispiel einem Gurkensalat. So kannst du innerhalb einer Woche bis zu mehrere Kilo abnehmen. Ergänze deine Diät aber unbedingt mit proteinreichen Nahrungsmitteln wie Fisch, Fleisch, Eiern oder Nüssen, um keinen Nährstoffmangel zu entwickeln und den unerwünschten Jo-Jo-Effekt zu umgehen.

Unser Tipp: Achte beim Kauf deiner Gurken auf Bio-Qualität. Dann kannst du die Gurke mit der Schale essen und auf das Schälen verzichten. Denn in der Schale stecken wertvolle Ballaststoffe und Mineralien.

Auch interessant: Abnehmen mit Gurkenwasser. Kennst du schon Charlotte Karlinders Wunder-Wasser zum Abnehmen? Oder wusstest du, dass Kaffee beim Abnehmen helfen kann? Und: Gurkenschalen bloß nicht wegwerfen!

Anzeige
Anzeige
Ist Bio immer besser?
Zitronen mit Bio-Aufklebern
Joyn

Wie gesund sind Bio-Lebensmittel wirklich?

Im Green-Seven-Report deckt Stefan Gödde auf, was in Bio-Lebensmitteln steckt und ob sie wirklich besser für Mensch und Umwelt sind. Jetzt anschauen!

3 Methoden der Gurken-Diät

Die Gurken-Diät basiert auf dem Verzehr von viel frischer Gurke und besteht aus drei verschiedenen Methoden:

Methode 1: Bei dieser Methode integrierst du so viele Gurken wie möglich in deine Ernährung. Du kannst wahlweise auch eine Mahlzeit am Tag mit einem Gurkenrezept ersetzen.

Methode 2: Vor jeder Mahlzeit nimmst du hier ein großes Stück Gurke zu dir. Durch das enthaltene Wasser in der Gurke füllt sich dein Magen, dadurch wirst du schneller satt.

Methode 3: Eine Gurkensaft-Kur ist die dritte Möglichkeit. Hierbei wird die Gurke zu Saft gepresst und jeden Morgen getrunken. Mittags und abends kombinierst du den Gurkensaft als Beilage zu allen möglichen ausgewogenen Speisen, die du möchtest. Der Gurkensaft als Beilage sorgt dafür, dass du weniger isst und schneller satt bist. Du kannst den Gurkensaft auch in andere Säfte mischen. 

Anzeige

Im Video: Diese Gemüsesorten sind echte Fatburner

Anzeige

Gurken-Diät: Möglicher Ernährungsplan für eine Woche

Abnehmen mit Gurken: Diättag 1

Frühstück: Haferflocken mit Himbeeren und Mandel-, Hafermilch oder fettreduzierter Kuhmilch

Zwischenmahlzeit: Gurken-Sellerie-Spinat-Saft

Mittagessen: Gurkensalat

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Abendessen: Tomatensuppe mit ein bis zwei Scheiben Vollkornbrot

Anzeige

Abnehmen mit Gurken: Diättag 2

Frühstück: Zwei Scheiben Vollkornbrot mit fettreduziertem Käse oder fettarmer Hühnerbrust und fünf Gurkenscheiben

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Mittagessen: Tomaten-Gurken-Salat

Zwischenmahlzeit: Ein Apfel

Abendessen: Fettarmer Joghurt mit Blaubeeren

Abnehmen mit Gurken: Diättag 3

Frühstück: Haferflocken mit Apfel und Beeren und fettreduzierter Naturjoghurt

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Mittagessen: Couscous-Feta-Gurkensalat

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Abendessen: Gurkensalat mit gebackenem Feta-Käse und Joghurt-Dill-Dressing

Abnehmen mit Gurken: Diättag 4

Frühstück: Griechischer Joghurt mit Heidelbeeren und Haferflocken

Zwischenmahlzeit: Eine Banane

Mittagessen: Hühnerfrikassee mit Gurkensalat

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Abendessen: Gebratener Lachs mit Quinoa-Gurkensalat

Abnehmen mit Gurken: Diättag 5

Frühstück: Haferflocken mit Banane sowie Hafermilch oder fettreduzierter Kuhmilch

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Mittagessen: Gurkensalat mit Feta Käse und Joghurt-Dill-Dressing

Zwischenmahlzeit: Gurken-Sellerie-Ananas-Saft

Abendessen: Ofengemüse mit Paprika, Zwiebeln, Brokkoli, Zucchini und Tomaten

Abnehmen mit Gurken: Diättag 6

Frühstück: Smoothie mit Spinat, Gurke und Ingwer

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Mittagessen: Gemischter Salat mit Tomaten, Paprika, Gurke und Putenbrust

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Abendessen: Tomatensuppe mit Vollkornbrot

Abnehmen mit Gurken: Diättag 7

Frühstück: Haferflocken mit Himbeeren und Hafermilch oder fettreduzierter Kuhmilch

Zwischenmahlzeit: Eine halbe Gurke in Scheiben geschnitten. Für den Geschmack kannst du die Gurke mit Salz/Pfeffer und Basilikum würzen

Mittagessen: Griechischer Salat

Zwischenmahlzeit: Gurken-Sellerie-Ananas-Saft

Abendessen: Brokkolisuppe mit einer Scheibe Vollkornbrot

Hier findest du weitere leckere Rezepte mit Gurken:

Vorteile und Nachteile der Gurken-Diät

Die Gurken-Diät kann dir dabei helfen, innerhalb kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren. Eine Gurke steckt voller Vitamine. Gerade die Schale enthält eine Menge Vitamin C, B und E, die zu deiner Gesundheit beitragen, Haut und Haare glänzen lassen und dein Bindegewebe straffen. Zudem ist die Gurke leicht zuzubereiten und in deinen Ernährungsplan zu integrieren.

Auch die Gurken-Diät hat Nachteile. Isst du zu einseitig, kann es zu Mangelerscheinungen deines Körpers kommen. Denn auch Gurken liefern nur eine geringe Anzahl von Nährstoffen wie Kalium, Vitamin C und Vitamin K. Den Gurken fehlen Eiweiß, Fett, Ballaststoffe, Kalzium, Eisen und viele andere Nährstoffe, die für eine gute Gesundheit benötigt werden. Deshalb solltest du auch während der Gurken-Diät auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Auch interessant: So kannst du Gurken im Topf selber ziehen. Und: Mehlersatz - Weizenmehl & Co. ersetzen. Außerdem: Abnehmen mit Mandeln - das steckt hinter der Mandeldiät

Das könnte dich auch interessieren
Kanne, aus der grüner Tee in eine Tasse geschenkt wird.
News

Abnehmen mit grünem Tee: So kannst du mit Matcha, Sencha und Co. deine Kilos verlieren

  • 28.05.2024
  • 08:25 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group