Anzeige
Rechte und Pflichten im Winter

Vorsicht, Rutschgefahr auf Gehwegen: Wer haftet bei Glatteis-Unfällen?

  • Aktualisiert: 19.01.2024
  • 08:00 Uhr
  • Jessica Steffens
Schneeschippen und Streuen: Wer muss es machen und was passiert, wenn wir nicht dran denken? 
Schneeschippen und Streuen: Wer muss es machen und was passiert, wenn wir nicht dran denken? © AdobeStock

In der kalten Jahreszeit sorgen Schnee und Eis für eine erhöhte Rutschgefahr. Aber wer ist eigentlich für das Räumen von Gehwegen und Eingangsbereichen zuständig? Und wer haftet, wenn es zu einem Unfall kommen sollte?

Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

  • Glätte und Schnee bürgen Gefahren, die von Anliegenden schnellstmöglich beseitigt werden müssen. 

  • Sind Mieter:innen zum Schneeschippen verpflichtet? Und wer trägt die Kosten für den organisierten Winterdienst?

  • Wir klären die Rechte und Pflichten von Mieter:innen und Eigentümer:innen im Winter.

Wer haftet, wenn es glatt wird?

Fallen die Temperaturen unter null, können Gehwege und Straßen zur echten Rutschpartie werden. Wer auf nicht ordnungsgemäß geräumten Wegen ausrutscht und sich verletzt, kann Schadensersatz gegenüber den Anliegenden geltend machen. Aber was, wenn du in einem Mietshaus lebst? Bist du als Mieter:in dazu verpflichtet, den Weg vor deinem Haus zu räumen oder ist das eine Sache der Eigentümer:innen?

In der Regel haften Hausbesitzer:innen für Unfälle, die auf dem eigenen Grund passieren. Dazu zählt auch der angrenzende Weg und Eingangsbereich. Schnee und Eis müssen entfernt werden, um potenzielle Gefahren zu eliminieren. Die allgemeine Räumungspflicht obliegt also grundsätzlich erstmal deine:m Vermieter:in.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Rechte und Pflichten - alles rund ums Thema Winterreifen

Kennst du diesen genialen Trick, um Heizkosten zu sparen? Außerdem helfen diese 7 hilfreichen Energiespar-Tipps, um im Alltag deine Kosten zu reduzieren. Und: Diese Strafen drohen, wenn du im Winter mit Sommerreifen unterwegs bist. Schon gewusst? Im Jahr 2024 wurden die Müllgebühren erhoben - warum? Das erfährst du hier! Außerdem: Bußgeld-Gefahr bei vereisten Autoscheiben - so teuer kann es beim Eiskratzen werden.

Aber Achtung!

Vermieter:innen können die Verpflichtung zum Winterdienst auch auf die Mieter:innen auslagern. Voraussetzung dafür ist ein expliziter Hinweis in deinem Mietvertrag. Ein Aushang im Flur, dass der Schnee geschippt werden soll, reicht also nicht aus.

Der Winterdienst wird in der Hausordnung erwähnt? Auch dann gehören Räumung und Streuung der Gehwege zu deinen Pflichten als Mieter:in. Hierfür muss die Hausordnung aber auch Teil deines Mietvertrages sein.

Schaufel, Besen und Streusalz müssen von den Eigentümer:innen zur Verfügung gestellt werden. Es sei denn, auch die Besorgung der Streumittel ist im Mietvertrag geregelt.

Tipps, um richtig zu heizen
Heizperiode beginnt
News

Plus Spar-Tipps

Richtig Heizen: Mit diesen Tipps sparst du Geld und es bildet sich kein Schimmel!

Da das Heizen teuer geworden ist, liegt es nahe, die Heizung erst so spät wie möglich im Herbst einzuschalten, um Energie und Geld zu sparen. Doch das ist nicht immer die beste Idee. Hier verraten wir dir, wann du mit dem Heizen beginnen solltest und welche gesetzlichen Regelungen es für Mieter:innen und Vermieter:innen gibt. Plus: Praktische Tipps für deine Heizungsanlage, damit du gesund durch den Winter kommst und dabei auch noch Geld sparst.

  • 08.12.2023
  • 10:00 Uhr
Mieter:innen übernehmen die Haftung

Solltest du, wie oben beschrieben, zum Winterdienst verpflichtet sein, haftet bei Unfällen nicht mehr dein:e Vermieter:in. Rutscht also ein:e Passant:in vor dem Haus aus, wist du zur Kasse gebeten.

Schneeschippen und Streuen sollten also unbedingt ernst genommen werden.

Anzeige

Wer übernimmt die Kosten für den Räumungsdienst?

Du kannst im Mietvertrag keinen Hinweis darauf finden, dass du Schnee schippen sollst? Und dennoch sind die Gehwege im Winter frei und gestreut? Sollten externe Räumungsdienste den Winterdienst übernehmen, können die Kosten auf die Mieter:innen ausgelagert werden, genauso wie die Reinigung des Hausflurs. Aber auch das muss vorher in deinem Mietvertrag geregelt sein.

Um bösen Überraschungen zu entgehen, lies also nochmal genau in der Hausordnung und deinem Vertrag nach, welche Pflichten auf dich zukommen.

Auch interessant: Während den Wintermonaten können niedrige Temperaturen Smartphones zu schaffen machen. Möchtest du wissen, wie du dein Handy vor Kälte schützen kannst? Hier teilen wir nützliche Tipps und Tricks mit dir.

Mehr News und Videos
Motte an der Wand
News

Natürliche und effektive Methoden, um Motten ohne Chemie zu vertreiben

  • 22.02.2024
  • 18:30 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group