Anzeige
Befreie dich vom Alltagstrubel

Hallo, Wohlfühl-Wochenende! 10 Ideen für Selbstfürsorge und Erholung

  • Aktualisiert: 16.02.2024
  • 12:15 Uhr
  • Katharina Heine
Mit diesen Tipps wird dein Wochenende deutlich entspannter!
Mit diesen Tipps wird dein Wochenende deutlich entspannter!© picture alliance / Westend61 | Mareen Fischinger

Wir kennen es doch alle: Das Wochenende steht vor der Tür, aber so richtig entspannen können wir nicht. Gedanken kreisen durch den Kopf, der Haushalt muss gemacht werden und es bleibt keine Zeit zum Relaxen. Damit das endlich gelingt, haben wir 10 richtig gute Tipps, die dir helfen, dein Wochenende intensiver zu genießen.

Anzeige

1. Vorbereitung ist das A und O

Der letzte Arbeitstag der Woche ist geschafft und du möchtest einfach nur das Wochenende genießen? Um eine entspannte Zeit zu haben, lohnt es sich, direkt am Freitagnachmittag alles, was möglich ist, für die kommende Woche vorzubereiten und Aufgaben gezielt abzuhaken. Erledige jetzt schon den Einkauf oder die Schulaufgaben mit deinen Kindern. Sind diese Vorbereitungen vom Tisch, lässt sich das Wochenende gleich viel leichter angehen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Fett und Zucker als Erholungskiller - wie Junkfood unseren Schlaf beeinflusst

2. Checklisten schreiben

Um das Wochenende zu planen und nichts zu vergessen, lohnt es sich, direkt am Freitag eine kleine Checkliste aufzuschreiben. Notiere dabei alle wichtigen To-dos, die du am Wochenende schaffen möchtest. Im besten Fall erledigst du die ersten und vielleicht nervigsten Aufgaben direkt am Freitag. So startest du mit besserer Laune und mehr Gelassenheit ins Wochenende. Am Sonntagabend kannst du nach dem Abendessen noch einmal die Checkliste durchgehen und prüfen, ob du alles erledigt hast. Den Müll rausbringen, die Wäsche zusammenlegen oder Handtücher aufhängen, können dabei Teil der Liste sein.

Erledige Einkäufe direkt am Freitag, um das Wochenende ruhiger zu gestalten.
Erledige Einkäufe direkt am Freitag, um das Wochenende ruhiger zu gestalten.© picture alliance / Westend61
Anzeige

3. Alltagsrituale einführen

Auch wenn die To-do-Liste helfen kann, stehen jedes Wochenende aufs Neue einige Aufgaben an. Die kannst du aber mit kleinen Alltagsritualen reduzieren. Versuche doch mal täglich zehn bis 20 Minuten für das Putzen einzuplanen. Dabei kannst du täglich das Waschbecken wischen oder die Toilette reinigen. Oberflächen wie Regale oder Arbeitsflächen kannst du alle zwei Tage abwischen. So musst du am Wochenende weniger Zeit zum Saubermachen einplanen oder kannst es im besten Fall überspringen. Mit unseren Hausmitteln geht das Putzen übrigens viel leichter von der Hand, versprochen!

Ein weiterer Vorteil: Beim täglichen Reinigen kannst du prima abschalten und mit freiem Kopf in den Feierabend starten. Hör doch mal unsere Gute-Laune-Playlist dazu! Übrigens: An diesen Alltagsgegenständen befinden sich die meisten Bakterien.

Abnehmen Sommer
News

Routinen zum Abnehmen

Abnehmen bis zum Sommer: Mit diesen Routinen wirst du schlank und fit

Abnehmen beginnt schon morgens – starte deinen Tag daher mit gesunden Routinen. Achte dabei auf eine Mischung aus gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung. Die effektivsten Morgenroutinen, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst - für einen perfekten Start in den Tag!

  • 12.04.2024
  • 18:35 Uhr
Anzeige

4. Wochenend-Highlight planen

Um mit Vorfreude ins Wochenende zu starten, kannst du dir ein kleines Highlight vornehmen. Wie wär's denn mit einem Treffen mit Freund:innen oder auch einem gemütlichen Abendessen zu zweit? Aber auch kleine DIY-Projekte, wie ein Hochbeet bauen oder den Balkon mit neuen Pflanzen verschönern, kann dein Wochenende besonders machen. Vielleicht baust du auch eine Eichhörnchen-Futterstation oder machst Vogelfutter selber? Nimm dir dabei aber nicht zu viel vor und setzte dir nur maximal zwei Highlights, um das Wochenende zu genießen.

Du hast Lust auf ein abwechslungsreiches Wochenende? Hier haben wir 33 geniale Tipps für dich! Du willst dieses Jahr noch Urlaub machen? So kannst du die Brückentage bei deiner Urlaubsplanung 2024 clever nutzen. Und: Indoor & Outdoor Ausflug-Tipps -wir haben die besten Ideen für dich. 

Anzeige

5. Leckeres Essen gönnen

Was in der Woche zu kurz kam, kannst du am Wochenende nachholen. Ein leckeres Essen, das in der Woche zu viel Zeit in Anspruch nimmt, kannst du am Samstag oder Sonntag in Angriff nehmen. Und sind wir mal ehrlich: Es gibt doch nichts Schöneres, als an einem freien Tag zu genießen. Plane am besten schon unter der Woche, welches Gericht du am Wochenende zubereiten möchtest. Vielleicht ein Kartoffel-Wirsing-Curry? Oder gebackenen Lachs mit Zitrone? Alle benötigten Zutaten kaufst du ebenfalls im Vorfeld ein, um nicht nochmal am Wochenende zum Supermarkt fahren zu müssen. Wenn alles steht, heißt es dann: Gönn dir!

6. Leidenschaft entdecken und aufleben lassen

Einfach mal abschalten! Egal, ob ein Puzzle oder Gartenarbeit: Jede:r von uns kann bei einer bestimmten Tätigkeit am besten runterkommen. Nimm dir bewusst Zeit für wohltuende Aktivitäten und gönne dir deine kleine persönliche Auszeit. Ein Spaziergang durch den anliegenden Wald oder ein Besuch auf deinem Lieblingsmarkt sind perfekt, um relaxen.

7. Digital Detox

Eine WhatsApp-Nachricht hier, ein Anruf da: Unser Handy ist auch am Wochenende unser stetiger Begleiter. Dabei merken wir oft gar nicht, wie viel wertvolle Zeit es uns an einem freien Tag wegnimmt. Auch wenn es schwerfällt, lohnt es sich, das Handy am Wochenende wegzulegen. Lass dich von den Nachrichten nicht stressen und genieße die freie Zeit mit deinen Liebsten. Ein weiterer Vorteil: Sobald wir offline sind, sind wir viel konzentrierter und erledigen unsere Aufgaben schneller.

8. Freien Kopf bekommen

Am Wochenende über eine vergangene Diskussion oder ein anstehendes Projekt bei der Arbeit denken: Dieses Gedankenkarussell ist nervig, aber schwer zu vermeiden. Versuche so gut es geht, all diese Probleme, die sich über die Woche angesammelt haben, nicht mit nach Hause und in die freien Tage zu nehmen. Wie du Overthinking stoppen kannst, verraten wir dir hier!

Räume deinen Laptop oder Arbeitsmaterialien aus den Augen, um dich nicht mehr damit zu beschäftigen. Ganz nach dem Motto: aus den Augen, aus dem Sinn. Aber auch kleine Sporteinheiten oder Spaziergänge eignen sich, um den Kopf freizubekommen und Dampf abzulassen. Denke immer daran, dass das ganz allein DEINE freien Tage sind.

9. Sonntage nicht verplanen

Auch der Sonntag spielt für ein entspanntes Wochenende eine wichtige Rolle. Um den letzten Tag gelassen ausklingen zu lassen, solltest du den Sonntag nicht zu stark verplanen und dir lieber bewusst Zeit für dich nehmen. Ein vollgepackter Sonntag kann sich automatisch auf deinen Wochenstart auswirken. Starte mit einem ruhigen Frühstück ohne Zeitdruck, lebe in den Tag hinein oder lies ein Buch oder eine Zeitschrift. Ärgere dich nicht, wenn du einzelne Aufgaben auf deiner To-do-Liste nicht geschafft hast. Du kannst dir dafür sicher sein, dass du gelassen und gestärkt dem Montag entgegentreten kannst.

10. Mit positivem Motto in die neue Woche starten

Der Sonntagabend ist angebrochen und das Wochenende ist vorbei: ein klassischer Stimmungskiller. Doch davon solltest du dich nicht runterziehen lassen. Setze dir einen schönen Vorsatz und freue dich auf Highlights in der kommenden Woche. Deine Vorfreude auf den Montag kann sich auch deutlich verbessern, wenn du dir dein Lieblings-Outfit für den Wochenstart aussuchst oder dir ein leckeres Food-Highlight als Meal Prep vorbereitest.

Mehr News und Videos
Spargel
News

Der große Spargel-Check: Welche Farbe ist am gesündesten?

  • 13.04.2024
  • 12:01 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group