- Bildquelle: SAT.1 / Arne Weychardt © SAT.1 / Arne Weychardt

Big Brother hat endlich den ersten Bewohner-Namen bekannt gegeben, der in Staffel 8 dabei sein wird. Bei "Promi Big Brother - Das jüngste Gerücht" mit Aaron Troschke und Raffa wurde nun bekannt, dass Jasmin Tawil einziehen wird.

Jasmin Tawil spielte die beliebte Rolle der Franziska Reuter in der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und war als Frau an der Seite von Popsänger Adel Tawil gern gesehener Gast auf dem roten Teppich. Doch nach 13 Jahren Beziehung, davon drei Jahre Ehe, ist im Jahr 2014 Schluss. Die 38-Jährige fällt nach der Trennung von Adel Tawil in ein tiefes Loch: Auf die Scheidung folgen Depressionen.

Jasmin hat Geldsorgen, verlässt Deutschland, taucht ab und gilt sogar einige Zeit als verschollen. Im vergangenen Jahr dann ein Lebenszeichen aus Hawaii und die überraschende Nachricht: Jasmin ist Mutter von Söhnchen Ocean geworden. Inzwischen lebt Jasmin Tawil wieder in Deutschland und will bei "Promi Big Brother" ihr neues Ich zeigen. 

Du hast ein kleines Kind, wie wird es für dich sein, so lange von ihm getrennt zu sein? 

Mein Sohn Ocean ist ein großer Grund für meine Teilnahme. Er ist vor kurzem ein Jahr alt geworden und ich bin eine Single-Mama. Jede alleinerziehende Mutter da draußen weiß, was das bedeutet. Viele können ihr Kind nur halbtags sehen und verpassen daher einen Großteil des Aufwachsens. Aber klar, man muss ja auch Geld verdienen, um seinem Kind Dinge zu ermöglichen.

Das werde ich jetzt innerhalb von maximal drei Wochen tun. Bislang habe ich alle 55 Wochen im Leben meines Sohnes miterleben können. Ein Luxus, der leider nicht jeder Mama in meiner Lage vergönnt ist. Ich werde jetzt meinen Kleinen eine vergleichsweise kurze Zeit nicht sehen können – dafür im Anschluss aber wieder 24 Stunden am Tag. Das bedeutet mir sehr viel. Daher mache ich "Promi Big Brother" auch zu einem großen Teil für Ocean und mich. 

Im Clip: Offziell bestätigt - Jasmin Tawil ist die erste Bewohnerin bei "Promi Big Brother"

Was wird die größte Herausforderung für dich? 

Dass ich meinen Sohn nicht um mich habe wird natürlich die größte Herausforderung. Abgesehen davon wird das Miteinander mit den mir unbekannten Personen bestimmt nicht leicht. Jeder Mensch hat seine Eigenarten und wenn darunter auch Mitbewohner mit einem geringen Maß an Toleranz und Verständnis sind, wird es sicher auch mal Streit geben.

Ich mag keine Auseinandersetzungen und hoffe, dass für einen solchen Fall fair und angemessen miteinander umgegangen wird. 

In welcher Situation wärst du lieber unbeobachtet? 

Im Badezimmer bin ich nicht unbedingt wild auf Zuschauer. Aber ich hoffe, dass es nicht viele extreme Situationen geben wird, von denen ich im Nachhinein sagen werde: "Das hat jeder gesehen? Mist!" (lacht). 

Was brauchst du im täglichen Leben, um dich wohlzufühlen? 

Meinen Sohn, gute Gespräche, inspirierende Gesellschaft, die Natur und positive Gedanken. 

Welche Eigenschaften bringst du in deine neue Wohngemeinschaft mit ein? 

Ich denke, ich bin gesprächig, verständnisvoll, lustig, tolerant und rücksichtsvoll. Ich hoffe, dass ich diese Eigenschaften auch im Haus zeigen werden kann (lacht).  

Kannst du dir vorstellen, dich bei "Promi Big Brother" zu verlieben? 

Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich hätte mir auch lange Zeit nicht vorstellen können an so einem Projekt teilzunehmen – von daher … 

Du kennst die Sonnen- und die Schattenseiten des Lebens: Was hat dich am meisten geprägt? 

Jede Erfahrung prägt einen Menschen in jeglicher Hinsicht. Auf den Sonnenseiten hat man viele Menschen in seinem Windschatten. Wenn es schlecht läuft, sind nur wenige von denen noch da. Ich habe mit viel gelebt, aber auch mit wenig. Ich wusste immer, wer ich bin. 

Welchen Traum willst du dir in der Zukunft noch erfüllen? 

Es gibt viele Dinge und Projekte, die mich reizen. Ich würde gerne wieder Musik machen oder ein Buch schreiben. Auch im TV-Bereich könnte ich mir einiges vorstellen. Zum Beispiel eine Sendung mit Kindern wie früher "Kinderquatsch mit Michael" oder die "Mini-Playback-Show". Das waren tolle Formate, bei denen auch Kids viel Spaß hatten. Aber auch eine Moderation würde mich reizen.

Privat möchte ich viel, viel Zeit mit meinem Sohn verbringen. Gerne würde ich aber auch ungewöhnliche Projekte angehen, wie den Bau eines Kindererlebnisspielplatzes oder einfach um die Welt segeln. 

Wie wichtig ist dir der Sieg bei "Promi Big Brother"? 

Logo würde ich mich über den Sieg freuen, keine Frage. Aber das Wichtigste ist für mich, dass ich mir selbst treu bleibe und an meinen menschlichen Prinzipien festhalte. Wer das nach einer so langen Zeit im Anschluss an das Format von sich behaupten kann, ist doch schon Gewinner. 

Hält Jasmin die Zeit ohne ihren Sohn bei "Promi Big Brother" aus und kann sie die Zuschauer mit ihrem neuen Ich überzeugen? Das erfährst du ab 07. August 2020 in SAT.1. Du kannst den Staffelstart schon nicht mehr erwarten? Schau doch auf PromiBigBrother.de vorbei – dort findest du alle Infos zu #PromiBB Staffel 8. 

"Promi Big Brother" 2020:

  • Jeden Montag und Freitag ab 20:15 Uhr
  • Sonst immer ab 22:15 Uhr
  • Ab Montag, 24. August 2020, täglich schon ab 20:15 Uhr
  • Täglich geht es im Anschluss mit "Promi Big Brother – Die Late Night Show" auf sixx weiter

Das könnte dich auch interessieren: 

Mehr News zu Promi Big Brother 2020