Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Geschnittenes Obst: Deshalb solltest du es nicht im Supermarkt kaufen

13.06.2018 • 07:00

Vorgeschnittenes Obst oder Gemüse im Supermarkt zu kaufen, ist schon sehr praktisch. Allerdings kann es schädlich für die Gesundheit sein. Den Grund erfahrt ihr im Video.

Vorgeschnittenes Obst, das im Supermarkt zu kaufen ist, ist natürlich superpraktisch. Gerade für einen schnellen gesunden Snack in der Mittagspause. Allerdings kann entkerntes und bereits geschnittenes Obst und Gemüse schädlich für die Gesundheit sein.

Bakterien-Fund auf vorgeschnittenem Obst

Es ist ein aktueller Fall aus den USA: 60 Menschen haben sich beim Verzehr einer bereits vorgeschnittenen Melone eine schwere Salmonellen-Infektion zugezogen. Laut "süddeutsche.de" führt die Suche nach der Ursache zu den Obstprodukten eines Herstellers aus Indianapolis, im US-Bundesstaat Indiana. Auch E. Coli-Bakterien werden immer wieder in verzehrfertigem Gemüse oder Obst gefunden.

Im Video oben erfahrt ihr die Auswirkungen von E. Coli-Bakterien und weshalb deutsche Wissenschaftler die Bakterien genau unter die Lupe nehmen.

Obst und Gemüse gründlich waschen

Sollte es doch mal schnell gehen und es wird der bereits fertig gezupfte Salat aus der Tüte gekauft, sollte er unbedingt vor dem Verzehr noch mal gewaschen werden. Auch bei anderen vermeintlich verzehrfertigen Gemüse- oder Obstsorten ist es ratsam, das Produkt vorher noch mal schnell abzuwaschen. Wer auf Nummer sicher gehen will, schnippelt und zupft einfach selbst daheim. Das dauert zwar ein bisschen länger aber dafür freut man sich umso mehr aufs Essen.

Das könnte dich auch interessieren: Studie zeigt: Eine Handtasche hat mehr Bakterien als eine Toilette 

Weitere Videos