- Bildquelle: miniseries © miniseries

Was hat es mit dem Diät-Hype Zitronenwasser auf sich? 

Wasser trinken ist gesund, das weiß jeder. 1,5 Liter pro Tag braucht der Körper mindestens, damit alle Körperprozess gut funktionieren. Wer seinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt, unterstützt damit auch automatisch den Abnehmprozess – vor allem gemischt mit frischem Zitronensaft. Nicht ohne Grund schwören viele Stars, Supermodels und Influencer:innen auf diesen Drink und trinken jeden Morgen ein großes Glas lauwarmes Zitronenwasser.  

Abnehmen mit Zitronen-Limonade? So klappt es

Auf einen Blick: So unterstützt das Zitronenwasser das Abnehmen: 

  • Sorgt dafür, dass fettige Lebensmittel besser verwertet werden. 
  • Zügelt den Appetit und verhindern Heißhungerattacken 
  • Kurbelt die Fettverbrennung an
  • Versorgt den Körper mit Flüssigkeit 
ZitronenwasserTeaser2
© Zbynek Pospisil

Tatsächlich hat Zitronenwasser einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Es ist kalorienarm und damit zu jeder Tageszeit eine gute Wahl, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen. Der Grund, warum Zitronenwasser auch als Abnehm-Drink gefeiert wird, liegt in dem enthaltenen Vitamin C. Zitronen liefern pro 100 Gramm ganze 53 Milligramm Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt. Vitamin C unterstützt nicht nur das Immunsystem, es regt die Kollagenbildung an und verbessert die Haut. Und ganz wichtig für alle, die eine Diät durchziehen: Der Körper benötigt Vitamin C zum Abnehmen. Denn damit bildet er das für die Fettverbrennung wichtigen Hormon Serotonin und Noradrenalin. Diese sorgen dafür, dass fettige Lebensmittel besser verwertet werden und der Körper Fettreserven zur Energiegewinnung nutzen kann, sodass die Pfunde schneller purzeln.  

Anleitung: So funktioniert das Abnehmen mit Zitronenwasser 

Am besten trinkt man morgens direkt nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen ein großes Glas lauwarmes Zitronenwasser, um den Körper beim Abnehmen zu unterstützen. So werden die über Nacht verbrauchte Flüssigkeitsdepots des Körpers direkt aufgefüllt, ohne unnötig Kalorien zu sich zu nehmen. Gleichzeitig füllt das Wasser auch den Magen und lindert das morgendliche Hungergefühl.  

Der Geschmack der Zitrone wirkt zusätzlich appetitzügelnd, sodass auch ein kleines, gesundes Frühstück völlig ausreichen sollte. Idealerweise essen Sie nach dem Zitronenwasser für eine halbe Stunde erstmal gar nichts, um dem Körper Zeit zu geben, die Nährstoffe des morgendlichen Drinks zu verstoffwechseln. Wer den sauren Morgendrink gut verträgt, kann über den Tag verteilt regelmäßig ein Glas Zitronenwasser trinken und so Hungerattacken entgegenwirken.  

Rezept für den Kilo-Killer-Drink 

Der saure Abnehm-Drink ist ganz leicht zubereitet. Einfach eine halbe Zitrone auspressen und den Saft mit lauwarmem Wasser verdünnen. Das Wasser sollte nicht zu heiß, aber auch nicht kalt sein. Lauwarm kann der Körper die Nährstoffe am besten verarbeiten. In kochendem Wasser gehen die hitzeempfindlichen Vitamine verloren. Deshalb das Wasser am besten auf maximal 50 Grad erhitzen. Wer das Zitronenwasser geschmacklich aufpeppen möchte, kann frische Minze, Rosmarin oder Basilikum dazugeben.  

Top oder Flop? Ist Zitronenwasser wirklich zum Abnehmen geeignet? 

Wasser trinken ist gesund und die Vitamine der Zitrone können die Fettverbrennung unterstützen und den Appetit zügeln. Dennoch gehört zu einer effektiven Diät natürlich mehr als morgens ein Glas Zitronenwasser zu schlürfen. Nur eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung bewirkt, dass man auf eine gesunde Weise Kilos verliert – und der Abnehm-Erfolg auch dauerhaft anhält. Zu viel Zitronenwasser kann außerdem bei sensiblen Zähnen den Zahnschmelz angreifen.