Anzeige
Beere aus Südamerika

Camu-Camu-Beere: Diese Wirkung hat die Heilpflanze auf deinen Körper

  • Aktualisiert: 26.04.2024
  • 18:25 Uhr
Zitronen sind nicht jedermanns Sache, sind jedoch ein wichtiger Vitaminlieferant. Die Camu-Camu-Frucht soll da Abhilfe schaffen. Sie ist weniger sauer, und darüber hinaus noch um einiges vitaminreicher.
Zitronen sind nicht jedermanns Sache, sind jedoch ein wichtiger Vitaminlieferant. Die Camu-Camu-Frucht soll da Abhilfe schaffen. Sie ist weniger sauer, und darüber hinaus noch um einiges vitaminreicher.© juerginho - stock.adobe.com

Mit ihrem reichen Nährstoffprofil ist die Camu-Camu weit mehr als nur eine kulinarische Entdeckung. Sie überzeugt nicht nur in der Küche, sondern auch als Heilpflanze und findet auch in der Kosmetik Verwendung. Erfahre hier mehr über die beeindruckende Wirkung von Camu-Camu, ihre Verwendungsmöglichkeiten und warum sie als echtes Superfood einen festen Platz auf deinem Ernährungsplan verdient.

Anzeige

Du willst gesünder leben?

Schau auf Zappn die neueste Folge von The Biggest Loser.

Superfood mit Superkräften: Die Wirkung von Camu-Camu

Mit ihrem beachtlichen Vitamin-C-Gehalt gilt die Camu-Camu als echtes Superfood, das die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt. Doch die Beeren haben noch weitere Vorzüge. In Südamerika werden sie als Heilpflanze bei verschiedenen Beschwerden wie Atemwegserkrankungen, Kopfschmerzen und Allergien eingesetzt.

Der Camu-Camu werden folgende Wirkungen zugeschrieben:

  • antiallergisch
  • antibakteriell
  • antidepressiv
  • antioxidativ
  • antiviral
  • belebend
  • blutdrucksenkend
  • entzündungshemmend
  • krebsverhindernd

Forschende haben in verschiedenen Studien eine antioxidative Wirkung der Camu-Camu-Beere belegt. Zwei separate Studien mit Mäusen konzentrierten sich auf die entzündungshemmende Wirkung von Camu-Camu. Obwohl erste Anzeichen auf eine leberschützende Wirkung sowie eine positive Wirkung von Camu-Camu auf Übergewicht hindeuten, steckt die Erforschung dieser gesunden Beere noch in den Kinderschuhen. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Studien die vorläufigen Ergebnisse bestätigen können.

Anzeige
Anzeige

Im Video: So gesund ist die Camu-Camu-Frucht

Wie kann Camu-Camu verwendet werden?

Die Verwendung von Camu-Camu ist äußerst vielfältig und reicht von traditionellen Heilmethoden bis hin zu innovativen kulinarischen und kosmetischen Anwendungen.

Als Heilpflanze: In Südamerika, wo Camu-Camu beheimatet ist, wird die Frucht seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet. Sie wird zur Behandlung verschiedener Beschwerden eingesetzt, von Erkältungen bis hin zu entzündlichen Erkrankungen.

In der Küche: Aufgrund ihres äußerst sauren Geschmacks wird die Camu-Camu-Frucht traditionell nicht pur verzehrt. Stattdessen wird das Fruchtfleisch mit einem natürlich gesüßten Saft gemischt. Aufgrund ihrer wachsenden Beliebtheit wird Camu-Camu in Peru mittlerweile auch als Geschmackvariante bei der Herstellung von Joghurt, Marmelade und Eis angeboten. Als konzentriertes Pulver findet Camu-Camu weltweit Verwendung, beispielsweise in gesunden Getränken oder anderen Rezepten.

In der Kosmetik: Die antioxidativen Eigenschaften von Camu-Camu machen die Frucht zu einem beliebten Bestandteil in der Kosmetikindustrie. Hautpflegeprodukte mit Camu-Camu versprechen nicht nur eine strahlende Haut, sondern auch Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Anzeige

Die Inhaltsstoffe von Camu-Camu

Camu-Camu enthält viele wichtige Nährstoffe, darunter:

  • Vitamin C
  • Beta-Carotin
  • B-Vitamine
  • Eisen
  • Calcium
  • Kalium
  • Phosphor
  • Sekundäre Pflanzenstoffe wie Antioxidantien
  • Aminosäuren

Die bemerkenswerte Wirkung dieser Power-Früchte lässt sich auf ihre Fülle an Vitaminen und Nährstoffen zurückführen. Mit durchschnittlich zwei Gramm Vitamin C pro 100 Gramm ist Camu-Camu eine regelrechte Nährstoff-Bombe, die mehr Vitamin C enthält als Hagebutten, Paprika, Orangen und Acerola-Kirschen. Der Verzehr einer einzigen Frucht deckt bereits den täglichen Vitamin-C-Bedarf eines Erwachsenen. Camu-Camu ist zudem ein guter Lieferant für die Vitamine Beta-Carotin, B1, B2 und B3 sowie Aminosäuren und den Mineralstoffen Phosphor, Eisen, Kalium und Calcium. Zu den wichtigen Nährstoffen der Beere gehören auch Polyphenolverbindungen wie Phenolsäuren und Bioflavonoide (Pflanzenfarbstoffe). Beide gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen, denen generell eine positive Wirkung auf die Gesundheit zugeschrieben wird. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die in Camu-Camu enthaltenen Nährstoffe eine hohe Bioverfügbarkeit haben. Das bedeutet, dass unser Körper diese besonders effizient aufnehmen kann.

Eigenschaften von Camu-Camu, die deine Gesundheit fördern

Reduziert Blutdruck und Blutzuckerspiegel:

Ein hoher Blutdruck und ein erhöhter Blutzuckerspiegel gelten als Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. Zudem können sie Symptome wie Müdigkeit oder Schwindel auslösen. Eine japanische Studie aus dem Jahr 2018 legt nahe, dass Camu Camu dabei unterstützen kann, den Blutdruck zu senken. In einer weiteren Untersuchung aus dem Jahr 2017 haben brasilianische Forschende geprüft, ob die Beeren dem Anstieg des Blutzuckerspiegels nach Mahlzeiten entgegenwirken können. Die Ergebnisse zeigten, dass ein Saft mit Camu-Camu zu einem signifikant geringeren Anstieg der Blutzuckerwerte führte.

Unterstützt das Immunsystem:

Kaum ein Lebensmittel kann mit dem beeindruckenden Vitamin-C-Gehalt der Camu-Camu mithalten. Diese exotische Frucht gilt weltweit als eine der reichhaltigsten Quellen für Vitamin C. 100 Gramm der Frucht enthalten ganze 877 bis 3122 Milligramm des Vitamins. Zum Vergleich: Orangen liefern lediglich etwa 50 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm. Die Bedeutung des Vitamins im Körper erstreckt sich über vielfältige Funktionen und spielt insbesondere für das Immunsystem eine zentrale Rolle. Daher kann die Camu-Camu-Frucht dazu beitragen, zum Beispiel Erkältungen vorzubeugen.

Reduziert Entzündungen:

Camu-Camu kann auch helfen, Entzündungen einzudämmen. Diese können durch verschiedene Ursachen entstehen und führen oft zu Rötungen, Schwellungen oder Schmerzen. Obwohl sie an sich eine körpereigene Reaktion des Immunsystems sind, können unkontrollierte Entzündungen chronisch werden und das Risiko für bestimmte Erkrankungen erhöhen. Wie oben bereits erwähnt, zeigen Studien, dass Camu Camu entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, was auf das therapeutische Potenzial seiner Wirkstoffe hindeutet. Dies liegt an dem hohen Gehalt an Polyphenolen (sekundären Pflanzenstoffen), der im Vergleich zu anderen tropischen Früchten besonders hoch ist.

Schützt vor freien Radikalen:

Antioxidantien sind unerlässlich, um uns vor freien Radikalen zu bewahren. Diese Moleküle entstehen durch schädliche Umwelteinflüsse im Körper und können Zellen schädigen. Antioxidantien binden diese freien Radikale und machen sie unschädlich. Die regelmäßige Aufnahme von Antioxidantien ist daher entscheidend für einen gesunden Körper. Camu-Camu enthält neben Vitamin C auch weitere Antioxidantien wie sekundäre Pflanzenstoffe, was die Frucht zu einer reichhaltigen Quelle für diese Radikalfänger macht.

Anzeige

Im Video kannst du dein Superfood-Wissen testen

Camu-Camu: Pulver, Kapseln, Extrakt oder ganze Frucht?

Camu-Camu-Beeren haben einen eher bitteren und sehr sauren Geschmack, und die lange Transportzeit von Südamerika nach Europa würde sich nachteilig auf den Vitamingehalt auswirken. Aus diesem Grund wird Camu-Camu in Deutschland in Form von Pulver angeboten. Dieses Pulver entsteht durch ein spezielles Gefriertrocknungsverfahren, das aus den Früchten ein naturreines Fruchtpulver gewinnt. Der Geschmack des Pulvers ist leicht säuerlich. Für diejenigen, die den sauren Geschmack nicht mögen, sind Kapseln eine ideale Alternative. Diese lassen sich einfach mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Beim Extrakt handelt es sich um Camu-Camu in besonders hoher Konzentration, wobei häufig das Fruchtfleisch in Kapselform gepresst wird. Camu-Camu-Extrakt wird jedoch nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel genutzt - er findet auch Verwendung als Inhaltsstoff in verschiedenen Kosmetikprodukten wie beispielsweise Cremes und Haarpflegeprodukten.

Anzeige

Wie sollte Camu-Camu dosiert werden?

Beachte bei der Dosierung die Angaben auf der Verpackung. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt Erwachsenen, täglich etwa 100 Milligramm Vitamin C zu konsumieren. Ein Teelöffel Camu-Camu-Pulver genügt, um diesen Tagesbedarf an Vitamin C zu decken. Das Pulver lässt sich leicht in Wasser, Tee oder Saft auflösen. Alternativ kannst du das Nahrungsergänzungsmittel auch in Joghurt, Quark, Smoothies, Müsli oder Süßspeisen integrieren. Grundsätzlich ist die Aufnahme von zu viel Vitamin C bei gesunden Menschen unbedenklich. Überflüssiges Vitamin C wird einfach mit dem Urin ausgeschieden.

Das könnte dich auch interessieren
Frau mit Schüssel Haferflocken zum Frühstück
News

Abnehmen mit Haferflocken: So bereitest du das leckere Diät-Food richtig zu

  • 28.05.2024
  • 14:50 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group