Frühstücksfernsehen

Du sitzt mit deinem Schwarm in einem wunderschönen Restaurant. Es könnte nicht romantischer sein, wäre da nicht dieser stechende Schmerz in deinem Bauch, der aus deiner freundlichen Art ein aggressives Monster zaubert. Plötzlich verstehst du keinen Spaß mehr und dein Gegenüber traut sich nicht mehr etwas zu sagen. Jeder Schritt des Kellners wird von dir verfolgt. Schließlich kann das Zubereiten eines Burgers nicht Stunden dauern!

Das Wort "hangry", welches aus den Begriffen "angry" und "hungry" besteht, beschreibt ganz genau, was in dir vorgeht, wenn du großen Hunger bekommst! Denn deine Hungerattacke bringt dich schnell auf 180 und dann sollten sich alle schnell in Sicherheit bringen!

Burger

SOS-Signale aus deinem Körper

An dieser Stelle fragst du dich bestimmt, wie es zu dieser Aggression kommt? Das liegt an bestimmten Körpervorgängen, die mit unserem Gehirn, dem Blutzuckerspiegel und unseren Überlebensinstinkten zusammenhängen. Hast du längere Zeit nichts zu dir genommen, fällt dein Blutzuckerspiegel ab. Sofort meldet dein Gehirn SOS-Signale, denn es braucht ordentlich Zucker, damit es auch funktionieren kann. Bei diesem Vorgang werden Stoffe wie das Neuropeptid Y freigesetzt. Und schon fängt dein Magen an sich zu melden: Du bekommst dramatischen Hunger.

Achtung, Explosionsgefahr!

Sobald du ein Gefühl von Hunger verspürst, werden zusätzlich Hormone wie Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Und Adrenalin bringt dich so richtig in einem Stresszustand. Dadurch steigt deine Herzfrequenz und dein Blutdruck an. Das Fazit: Du fühlst dich gereizt und könntest bei jeder Kleinigkeit hoch in die Luft gehen.

Essen

Essen, dein Freund und Helfer

Deine erste Hilfe Maßnahme: Sofortiges Zuführen von leckeren Speisen! Und damit du nie wieder ein aggressives und hungriges Monster wirst, solltest du darauf achten, dass dein Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Das bedeutet auch, dass du rechtzeitig etwas essen solltest! Vor allem Nahrungsmittel, die nährstoffreich sind, sollten den Weg auf deine Speisekarte finden. Deshalb raten wir dir ausreichend Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse in roher Form zu essen. Und bitte halte die Finger von Fast Food und Süßigkeiten fern! Diese führen nur zu einem schnelleren Anstieg deines Blutzuckerspiegels und damit verbunden kommt es zu einem schnelleren Abfall.

Bestimmt kannst du dir denken, was dann passiert! Richtig, die Hungerattacke 2.0 ist im Anmarsch!