Zutaten fürPortionen

1 FÜR DEN MANDEL-BISKUIT:
150 gButter, Zimmertemperatur
150 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
1 PriseSalz
6 Eigelb
135 gMehl
50 gMandeln, gemahlen
1 ½ TLBackpulver
100 mlAmaretto
2 FÜR DAS MANDEL-BAISER:
4 Eiweiß
1 PriseSalz
200 gZucker
100 gMandelblättchen
3 FÜR DIE VANILLE-MASCARPONE-CREME:
250 gMascarpone
200 gSchmand
3 TLSan Apart
2 TLVanille-Extrakt
4 FÜR DEN AMARETTO-BIRNEN-KERN:
2 Birnen
200 mlBirnensaft
50 mlAmaretto
1 Msp.Zimt
1 Pck.Vanillezucker
25 gSpeisestärke
5 FÜR DIE BAISER-DEKORATION:
2 Eiweiß
1 PriseSalz
100 gZucker
6 FÜR DIE DEKORATION:
1 Etwas Puderzucker zum Bestäuben
1 Handvoll blaue Kornblüten
Vorbereitungszeit: 90 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Evelins "Beschwipste Türmchen"

Backzeit: 30 Minuten

Temperatur: 180°C Ober-/Unterhitze

Backform: Backblech

 

Für den Mandel-Biskuit:

Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Anschließend die zimmerwarme Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz blass-luftig aufschlagen. Nach und nach und unter ständigem Rühren die Eigelbe zu der Zucker-Butter-Masse geben. Danach das Mehl mit dem Backpulver in die Schüssel sieben, den Amaretto und die gemahlenen Mandeln mit dazugeben und alles nochmal miteinander vermengen. Den Teig gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für den nächsten Schritt bereitstellen.

 

Für das Mandel-Baiser:

Anschließend das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers in einer fettfreien Rührschüssel auf höchster Stufe aufschlagen. Sobald die Masse Spitzen schlägt, den restlichen Zucker nach und nach dazugeben. Hat sich der Zucker aufgelöst, kann die Baiser-Masse auf dem bereits aufgestrichenen Teig verteilt werden. Zum Schluss die Mandelblättchen darauf verteilen und alles für eine halbe Stunde im vorgeheizten Ofen backen. Den fertig gebackenen Boden aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.

 

Für die Vanille-Mascarpone-Creme:

Mascarpone, Schmand, San Apart und Vanille-Extrakt in eine Schüssel geben und auf mittlerer Stufe aufschlagen. Die fertige Creme in einen Spritzbeutel geben und bis zur weiteren Verarbeitung kühlstellen.

 

Für den Amaretto-Birnen-Kern:

Die Birnen schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Den Amaretto mit der Speisestärke anrühren. Den Birnensaft mit Zimt und Vanillezucker zum Kochen bringen. Sobald der Saft kocht, die Birnen dazugeben und anschließend das Speisestärke-Gemisch unter Rühren zugießen, bis eine pudding-ähnliche Konsistenz entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse erkalten lassen.

 

Für die Baiser-Dekoration:

Das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers und der Prise Salz in einer fettfreien Rührschüssel auf höchster Stufe aufschlagen. Sobald die Masse Spitzen schlägt, kann der restliche Zucker nach und nach und unter ständigem Rühren dazugegeben werden. Hat sich der Zucker aufgelöst, kann die Baiser-Masse in den Spritzbeutel mit Sterntülle gefüllt werden. Bis zur Weiterverarbeitung kaltstellen.

Für die Fertigstellung:

Aus dem ausgekühlten Mandel-Baiser-Boden 15 Kreise mithilfe eines Dessertringes ausstechen. Die Dessertringe mit Tortenrandfolie auskleiden und in jede Form einen Mandel-Baiser-Boden einlegen. Am äußeren Rand einen Ring mit der Vanille-Mascarpone-Creme aufspritzen und in der Mitte mit Amaretto-Birnen-Einlage auffüllen. Den zweiten Boden aufsetzen und den Schichtvorgang wiederholen. Den dritten und letzten Boden des Törtchens aufsetzen und erneut kühlstellen.

 

Für die Dekoration:

Die gut durchgekühlten Törtchen aus den Dessertringen lösen und die Tortenrandfolie entfernen. Nun den Baiser zur Dekoration in Form von kleinen Blüten-Tuffs aufspritzen und mit einem Bunsenbrenner flambieren. Anschließend mit Kornblumen und Puderzucker dekorieren.

Zum Video >>