Anzeige
Schlank mit Zitrusfrüchten

Zitronenwasser zum Abnehmen: So verlierst du wie die Stars aus Hollywood erfolgreich lästige Kilos 

  • Aktualisiert: 27.02.2024
  • 15:00 Uhr
Sauer macht schlank: Zitronensaft gilt als Appetitzügler und soll die Fettverbrennung bei einer Diät unterstützen.
Sauer macht schlank: Zitronensaft gilt als Appetitzügler und soll die Fettverbrennung bei einer Diät unterstützen.© alex9500 - stock.adobe.com

Die Stars schwören darauf: Mit Zitronenwasser sollen die Kilos schmelzen - funktioniert das wirklich? Die Zitronendiät ist in aller Munde und wir zeigen euch, was dahintersteckt und ob sie hält, was sie verspricht. 

Anzeige

Schau auf Zappn die neuste Folge von The Biggest Loser

Im Clip: Rezept für Limetten-Wunderwasser von Charlotte Karlinder

Anzeige
Anzeige

Mit Zitronenwasser abnehmen - wie Jennifer Aniston und Miranda Kerr

Gisele Bündchen, Jennifer Aniston und Miranda Kerr - was haben diese drei Schönheiten gemeinsam? Sie trinken Zitronenwasser am Morgen, denn wusstest du, dass Abnehmen mit Wasser funktioniert? Auch andere Promis schwören auf die Kraft der erfrischenden Zitrusfrucht. Vollgepackt mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen ist die Zitrone ein wahres Multitalent. Wenn du morgens regelmäßig ein Glas Zitronenwasser auf leeren Magen trinkst, unterstützt du deinen Körper beim Abnehmen. Zudem füllst du so direkt nach dem Aufwachen deinen Wasserhaushalt auf. Während wir schlafen, verlieren wir nämlich ungefähr einen halben Liter Flüssigkeit.

Das Gute am Zitronenwasser-Trend ist, dass du keine spezielle Diät befolgen musst, um abzunehmen. Du brauchst nur ein paar Minuten, um das Getränk herzustellen. So lässt es sich mühelos in den Alltag integrieren und du tust deinem Körper mit wenig Aufwand etwas Gutes. Trinkst du das Zitronenwasser zum Beispiel morgens als Ersatz für den Kaffee mit Milch, sparst du so einige Kalorien. Ein Glas Zitronenwasser hat gerade einmal schlanke 5 Kalorien. Im Vergleich dazu enthält Milchkaffee 85 Kilokalorien - das sind pro Woche ganze 560 Kalorien, die du einsparst.

Starte zunächst mit einem Glas lauwarmem Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone und trinke es am besten eine halbe Stunde vor dem Frühstück. So wird der Stoffwechsel angekurbelt und die appetithemmende Wirkung kann sich voll entfalten. Wie wäre es in der Zeit mit einer kurzen Jogging-, Nordic Walking- oder Walking-Runde um den Block? Das bringt zusätzlich deinen Kreislauf in Schwung. Dein Körper greift außerdem beim Sport auf nüchternen Magen auf die eigenen Fettreserven zurück. Das heißt, du verbrennst schneller Fett. Achte aber auf dein Körpergefühl und powere dich nicht zu sehr aus, sonst kann dir schnell mal schwindelig werden.
Übrigens: Wenn du auch bis zum Sommer noch etwas Gewicht verlieren möchtest, haben wir hier weitere 5 Morgenroutinen, die beim Abnehmen helfen.

Wenn du das saure Wasser gut verträgst, kannst du die Menge des Zitronensafts nach Belieben erhöhen. Drücke anstatt einer halben eine ganze Zitrone aus und trinke das Zitronenwasser mehrmals am Tag zwischen den Mahlzeiten. Achte darauf, jeweils 30 Minuten bis zu einer Stunde danach nichts zu essen.

Ein ausführliches Rezept zum Zitronenwasser, sowie Variationen findest du hier. Auch interessant: Birkenzucker als Zuckerersatz: Hilft Xylit beim Abnehmen? und Grüner Tee: Wie Abnehmen durch Tee trinken funktioniert oder auch darum sind Gurken zum Abnehmen geeignet. Ebenfalls interessant: Abnehmen mit Mandeln - die Mandel-Diät, Anti-Bloat-Drink: Dieses Getränk sorgt für einen flachen Bauch nach dem Essen oder Abnehmen mit Hüttenkäse - so funktioniert die Diät.

Hol dir neue Power für deinen Alltag
Ältere Frau beim Yoga in ihrer Wohnung.
Joyn

Dieses Workout macht dich fit und entspannt zugleich

Der perfekte Start in den Tag? Ein Glas Zitronenwasser und dieses Workout. Jetzt Power Yoga starten!

Anzeige

Zitroniger Support statt Crash-Diät

Die ursprüngliche Form der Zitronendiät ist sehr rigoros und wird von Ernährungsfachkräften nicht empfohlen. Sie wurde in den 1940ern in den USA entwickelt und war als Fastenkur gedacht. Man trank dabei über den Tag verteilt nichts außer einem Gemisch aus Zitronensaft, Ahornsirup, Wasser und Cayennepfeffer. Man verbraucht dabei 3-8 Zitronen pro Tag. Beyoncé soll damit in einer Woche 10 Kilo abgenommen haben. Empfehlenswert ist eine solche Radikal-Diät aber nicht. Bei einer derart einseitigen Ernährung werden dem Körper kaum Proteine, Mikronährstoffe und Fette zugeführt. Die Folgen können der berühmte Jojo-Effekt oder sogar ein Nährstoffmangel sein. Zudem greift die Säure des Zitronensafts den Zahnschmelz und die Schleimhäute an.

Eine sinnvollere Variante der Zitronendiät setzt auf eine ausgewogene, kalorienbewusste Ernährung mit Zitronenwasser oder einem Zitronenwasser-Cayenne-Ahornsirup-Gemisch als Unterstützung. So sollen Fettstoffwechsel und die Verdauung gefördert und gleichzeitig der Appetit gezügelt werden.

Zitronen sind kein Wundermittel, die Fettdepots einfach so schmelzen lassen. Mit Zitronenwasser nachhaltig abnehmen klappt nur, wenn du dich ausgewogen ernährst und regelmäßig Sport treibst. In diesem Fall verstärkt das Wasser mit Zitrone die Abnehm-Wirkung und hilft dir dabei, dein persönliches Gewichtsziel schneller zu erreichen. Denn viele von uns motiviert ein gesunder Start in den Tag. So fällt es uns auch im Laufe des Tages leichter, gesündere Entscheidungen zu treffen und anstatt zum Schokoriegel zu einem Stück Obst zu greifen oder ins Fitnessstudio zum Krafttraining oder Ausdauertraining zu gehen, anstatt auf der Couch zu sitzen.

Begleitend zur Zitronendiät eignet sich als Ernährungskonzept zum Beispiel "Low Carb". Aus dem Englischen übersetzt bedeutet es "wenig Kohlenhydrate". Hierbei verzichtest du weitgehend auf zuckerhaltige Lebensmittel wie Weißbrot, Gebäck, Pasta, Süßigkeiten, Softdrinks und Alkohol. Stattdessen ernährst du dich überwiegend von frischem Gemüse, hochwertigem Fisch und Fleisch und gesunden Fetten wie Avocados und Olivenöl.

Wasser mit Zitronen: Ist Zitronenwasser gesund?

Dass die Zitrusfrucht gesund ist, steht außer Frage. Doch Zitronenwasser ist nicht für jeden geeignet und kann auch Nebenwirkungen haben. Lies hier, welche Vor- und Nachteile das beliebte Getränk hat.

Anzeige

Die Vorteile von Zitronenwasser

Die Zitrone ist für ihre besonders hohe Konzentration an Vitamin C bekannt. Der Saft einer Zitrone enthält 25 Milligramm Vitamin C. So deckst du bereits ein Viertel der empfohlenen Tagesdosis ab (100 Milligramm). Vitamin C unterstützt viele Vorgänge in unserem Körper. Es stärkt das Immunsystem, regt die Kollagenproduktion an, verbessert die Wundheilung, sorgt für straffe Haut und somit auch für ein ebenmäßiges Hautbild.

Das Vitamin ist ein Antioxidans. Das bedeutet, es schützt uns vor freien Radikalen, die durch schädliche äußere Einflüsse wie Umweltgifte, Zigarettenrauch oder UV-Strahlung der Sonne entstehen. Obwohl Zitronensaft sauer schmeckt, wirkt er im Körper basisch, da er basische Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium enthält. Wenn du morgens Zitronenwasser trinkst, gleichst du damit deinen Säure-Basen-Haushalt aus und wirkst einer Übersäuerung des Körpers entgegen. Hier findest du weitere Informationen zu basischen Lebensmitteln.

Wie oben bereits beschrieben, kurbelt Zitronenwasser den Stoffwechsel an - ganz besonders den Fettstoffwechsel. Denn aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts produziert der Körper mehr Serotonin und Noradrenalin. Das sind Hormone, die den Abbau von Fett anregen. Dadurch ist der Körper in der Lage, fetthaltige Lebensmittel besser zu verarbeiten. Zitronen enthalten zudem viel Kalium, das entwässernd wirkt.

Der saure und bittere Geschmack der Südfrucht in Kombination mit dem warmen Wasser zügelt den Appetit. So vermeidest du es, zu große Portionen zu verzehren. Auch das in der Zitrone enthaltene Pektin hat eine sättigende Wirkung. Der tägliche Vitamin-C-Kick wirkt Müdigkeit entgegen und der frische Duft der Zitrone macht uns wach und sorgt für gute Laune. Hier findest du weitere Tipps gegen Müdigkeit.

Zitronensaft trinken: Nebenwirkungen

Wenn du mit Zitronenwasser abnehmen willst, dann steigere die Trinkmenge langsam und beobachte, wie dein Körper es verträgt. Wenn du einen empfindlichen Magen hast, kann es wegen der Säure zu Sodbrennen, Übelkeit und sogar Erbrechen kommen. Die Säure greift außerdem den Zahnschmelz an, macht die Zähne empfindlich und steigert das Risiko für schmerzhafte Aphten. Trinke das Zitronenwasser am besten durch einen Strohhalm, damit es so wenig wie möglich mit den Zähnen in Berührung kommt. Achte zudem darauf, nicht direkt davor oder danach die Zähne zu putzen, sondern lasse einen Abstand von mindestens 30 Minuten.

Langsam anfangen: Wer Zitronenwasser zum Abnehmen in den Speiseplan integrieren möchte, sollte die Trinkmenge allmählich steigern und beobachten, wie der Körper darauf reagiert. Für den Anfang reicht der Saft einer halben Zitrone pro Tag.
Langsam anfangen: Wer Zitronenwasser zum Abnehmen in den Speiseplan integrieren möchte, sollte die Trinkmenge allmählich steigern und beobachten, wie der Körper darauf reagiert. Für den Anfang reicht der Saft einer halben Zitrone pro Tag. © A Certain Aesthetic - stock.adobe.com
Anzeige

Zitronen-Diät: Rezept für Zitronenwasser

Die Zitronenwasser-Diät eignet sich auch für Berufstätige und Menschen, die morgens nicht viel Zeit haben. Denn das Wasser mit Zitrone ist im Handumdrehen, ohne großen Aufwand zubereitet. Dafür brauchst du nur zwei Zutaten: Vermische einen halben Liter Wasser mit dem Saft zweier Zitronen in einer Karaffe. Das Wasser sollte am besten lauwarm sein, da es zusätzlich appetithemmend wirkt.

Wenn dir der saure Geschmack zu viel ist, kannst du das Zitronenwasser mit etwas Xylit oder Ahornsirup süßen. Frischer Ingwer oder auch Cayenne-Pfeffer verstärken die stoffwechselanregende Wirkung und steuern Heißhungerattacken gegen. Zudem kannst du das Getränk mit Gurkenscheiben, Minze und Basilikumblättern aufpeppen. Wird dir das auf Dauer zu langweilig, dann versuche zur Abwechslung mal einen "Switchel" herzustellen. Dazu vermischst du Wasser mit Zitronensaft, frischem Ingwer, etwas Apfelessig und Honig. Diese Zutaten kurbeln den Stoffwechsel an und unterstützen das Immunsystem. Fertig ist der Gesundheits- und Abnehm-Drink schlechthin.

Auch interessant: Abnehmen mit Tee, Abnehmen mit Wassermelone oder Abnehmen mit Flohsamenschalen. Und die Frage: was funktioniert besser, Diät oder Ernährungsumstellung? Und: Abnehmen mit der Wikingerdiät oder Abnehmen mit Chili - was steckt dahinter?

Häufige Fragen zur Zitronendiät

Das könnte dich auch interessieren
Diätarten
News

Intervallfasten, Low-Carb oder Crash-Diät? So findest du die beste Abnehm-Methode für dich

  • 27.02.2024
  • 17:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group