Anzeige
Von Abnehmen bis Fettverbrennung

Gesunde Abnehm-Drinks: Mit diesen Getränken kannst du unnötige Kalorien vermeiden

  • Aktualisiert: 05.03.2024
  • 12:35 Uhr
In der kalten Jahreszeit tendieren wir dazu zu heißer Schokolade oder Glühwein zu greifen. Wir zeigen gesunde Alternativen, die deine Fettverbrennung anregen und sogar beim Abnehmen helfen können.
In der kalten Jahreszeit tendieren wir dazu zu heißer Schokolade oder Glühwein zu greifen. Wir zeigen gesunde Alternativen, die deine Fettverbrennung anregen und sogar beim Abnehmen helfen können. © lavrenkova - stock.adobe.com

Der Winter ist da: Wir verbringen mehr Zeit zu Hause und bewegen uns weniger - die Motivation, in der Kälte zu joggen oder nach Feierabend im Dunklen ins Fitnessstudio zu gehen, sinkt. Darum neigen wir dazu, das ein oder andere Fettpölsterchen anzulegen. Um im Herbst und Winter fit und schlank zu bleiben, spielt neben dem Sport auch die Ernährung eine wichtige Rolle, insbesondere die Wahl der Getränke. Denn diese können schnell aufs Kalorien-Konto schlagen. Wir zeigen dir, welche Getränke zum Abnehmen gut sind.

Anzeige

Im Video: Diese Getränke eignen sich am besten zum Abnehmen

Anzeige
Anzeige

Getränke mit Kalorien vermeiden

Der erste Schritt zu einer gesunden Ernährung im Winter ist es, Getränke zu vermeiden, die Kalorienfallen darstellen. Limonaden, Softdrinks, zuckerhaltige Fruchtsäfte und Energy-Drinks mögen zwar erfrischend sein, enthalten aber versteckten Zucker und bringen somit eine Menge unnötiger Kalorien mit sich. Setze stattdessen auf Alternativen, die nicht nur den Durst löschen, sondern auch den Stoffwechsel anregen.

Die Getränke-Pyramide

Ähnlich wie bei der Lebensmittel-Pyramide gibt es auch eine Getränke-Pyramide, die eine Orientierungshilfe für eine ausgewogene Flüssigkeitszufuhr bietet. Wasser bildet die Basis und sollte den Großteil der täglichen Getränkeaufnahme ausmachen. Mit null Kalorien und ohne Zucker löscht es nicht nur den Durst, sondern ist auch eine ideale Wahl für diejenigen, die auf gesunde Weise abnehmen möchten. Ebenso sind ungesüßte Kräuter- und Früchtetees uneingeschränkt empfehlenswert. Von grünem und schwarzem Tee sowie Kaffee ohne Zucker und Milch solltest du gemäß den DGE-Richtlinien maximal drei bis vier Tassen täglich trinken.

Wenn du etwas mehr Geschmack im Glas brauchst, dann trink lieber Mineralwasser mit Kräutern oder Zitronensaft, bevor du zu Fruchtsaftschorlen oder Light-Getränken greifst. An unterster Stelle der Empfehlungen finden sich Fruchtsäfte, Nektare, Limonaden, Energy-Drinks und alkoholische Getränke, die aufgrund ihres hohen Zuckergehalts und ihrer Kaloriendichte nur in Maßen genossen werden sollten.

Anzeige

"Zero-Getränke"- Mythos oder Erfolgswaffe?

Light-Getränke, darunter bekannte Marken wie Cola, Sprite oder Fanta in den Varianten Light oder Zero, erfreuen sich besonderer Beliebtheit bei Menschen, die Gewicht verlieren möchten. Ihr geringer bis nicht vorhandener Zuckergehalt verspricht eine reduzierte Kalorienaufnahme im Vergleich zu den zuckerhaltigen Alternativen. Doch ist diese Wahl wirklich gut und gesund?

Die Vorteile der Light-Getränke liegen auf der Hand: Durch den geringen Zuckergehalt tragen sie dazu bei, den täglichen Kalorienverbrauch zu senken, was wiederum beim Abnehmen hilfreich sein kann. Zudem kann sie die Reduzierung von Zucker auch positiv auf deine Zahn-Gesundheit auswirken.

Jedoch gibt es auch Nachteile. Einige Studien legen nahe, dass der Konsum von Zero- oder Light-Getränken das Verlangen nach Zucker erhöht und Heißhungerattacken auslösen kann. Dies kann wiederum dazu führen, dass insgesamt mehr Kalorien verzehrt werden. Die Auswirkungen von Süßstoffen auf den Stoffwechsel, den Blutzuckerspiegel und die Insulinreaktion sind von Mensch zu Mensch verschieden und können zu unterschiedlichen Reaktionen wie Heißhunger oder Sättigung führen.

Die in Light- und Zero-Getränken als Zuckerersatz verwendeten künstlichen Süßstoffe wie Aspartam, Sucralose oder Stevia werfen ebenfalls Bedenken auf. Mögliche Nebenwirkungen reichen von Verdauungsproblemen bis hin zu Kopfschmerzen. Studien legen nahe, dass der regelmäßige Konsum dieser Getränke mit einem erhöhten Risiko für Übergewicht, Diabetes Typ 2 und Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden sein könnte. Daher ist es ratsam, sie nur in begrenzten Mengen zu trinken.

Zusätzlich können Light- und Zero-Getränke, ebenso wie die Varianten mit Zucker, aufgrund ihres Säuregehalts, bei regelmäßigem Verzehr den Zahnschmelz schädigen und zu Dehydrierung führen. Vermeide es, diese Getränke anstelle von Wasser zu trinken und achte darauf, dass du genügend Mineralwasser oder ungesüßte Tees trinkst.

Insgesamt kann der übermäßige Konsum von zuckerfreien Getränken wie Cola Zero negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Karies, Dehydrierung sowie ein erhöhtes Risiko für Diabetes und Übergewicht sind mögliche Folgen. Daher ist es empfehlenswert, den Konsum von Light- und Zero-Getränken zu reduzieren und auf andere, gesündere Alternativen zurückzugreifen.

Im Video: Das denkt Gesundheits-Expertin Charlotte Karlinder über Zero-Zucker-Getränke

Anzeige

Abnehmen mit selbstgemachten Getränken

Selbstgemachte Getränke sind nicht nur frischer, sondern ermöglichen auch die gezielte Auswahl von Zutaten, die beim Abnehmen unterstützen. Wir zeigen dir einige Getränke und Zutaten, die sich besonders gut zum Gewichtsverlust eignen.

Getränke zur Fettverbrennung

Kaffee: Der in Kaffee enthaltene Koffein regt nicht nur den Stoffwechsel an, sondern kann auch die Fettverbrennung steigern. Trinke den Kaffee aber am besten schwarz und ohne Zucker. Hier erfährst du, ob entkoffeinierte Kaffee eine gesündere Alternative ist. 

Grüner Tee: Ein wahrer Alleskönner, der nicht nur Antioxidantien liefert, sondern auch den Stoffwechsel ankurbelt. Auch interessant: Was es bringt, täglich eine Tasse Tee zu trinken

Ingwer-Shot: Ingwer wirkt entzündungshemmend und fördert die Verdauung, was sich positiv auf das Gewicht auswirken kann. Wenn du Ingwer magst, kannst du den Abnehm-Drink Switchel mal ausprobieren. 

Cayennepfeffer-Limetten-Drink: Cayennepfeffer kann den Energieverbrauch erhöhen und somit die Fettverbrennung unterstützen. Auch andere Gewürze eignen sich zum Abnehmen

Honigwasser mit Zimt: Zimt ist nicht nur ein leckeres Gewürz, sondern auch bekannt dafür, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und den Appetit zu zügeln, sodass es nicht zu Heißhungerattacken kommt.

Zitronenwasser: Reich an Vitamin C und unterstützt die Verdauung, was sich positiv auf das Abnehmen auswirkt. Noch mehr Vitamin-C-Booster findest du hier. 

Apfelessig: Ein Esslöffel naturtrüber Apfelessig in einem Glas Wasser vor einer Mahlzeit hilft bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels und fördert ein langanhaltendes Sättigungsgefühl.

Anzeige

Getränke zum Abnehmen: Erfolgreiche Durstlöscher

Neben den selbstgemachten Drinks gibt es auch klassische Durstlöscher, die uns dabei unterstützen, das Gewicht zu halten oder sogar abzunehmen:

Wasser: Das wohl wichtigste Getränk für unseren Körper. Es enthält keine Kalorien, fördert die Verdauung und sorgt für eine schöne Haut.

Grüner Tee: Bereits erwähnt, verdient er eine doppelte Nennung. Seine vielfältigen gesundheitlichen Vorteile machen ihn zu einem idealen Begleiter auf dem Weg zum Wunschgewicht.

Wasser mit Zitrone: Ein erfrischender Vitamin-C-Kick, der Geschmack bringt.

Kokoswasser: Ein natürliches Elektrolyt-Getränk, das dich erfrischt und wenige Kalorien enthält.

Infused Wasser: Dabei handelt es sich um Wasser, dem Früchte, Gemüse oder Kräuter für eine geschmackliche Note hinzugefügt werden. Diese Variante enthält nur wenige bis gar keine Kalorien und stellt eine ausgezeichnete Option dar, um den Körper mit Flüssigkeit zu versorgen und gleichzeitig das Verlangen nach Süßem zu stillen. Du kannst beispielsweise Früchte wie Beeren oder Zitrusfrüchte, Gurken oder aromatische Kräuter wie Minze dem Wasser hinzufügen. Die Intensität des Geschmacks nimmt zu, je länger du die Zusätze im Wasser ziehen lässt.

Abnehm-Shakes: Helfen sie beim Abnehmen?

Das Angebot an flüssiger Nahrung ist vielfältig und umfasst Abnehm-Shakes, Protein-Shakes und Trinkmahlzeiten.

Abnehm-Shakes, auch als Formula-Diäten bekannt, sind spezielle Diät-Drinks, die dazu dienen, eine oder mehrere Mahlzeiten zu ersetzen. Die in ihnen enthaltenen Inhaltsstoffe sind gesetzlich vorgeschrieben und zielen speziell darauf ab, den Gewichtsverlust zu fördern.

Trinkmahlzeiten sind ebenfalls darauf ausgerichtet, eine vollwertige Mahlzeit zu ersetzen. Auch hier sind die Inhaltsstoffe gesetzlich vorgeschrieben, jedoch sind diese Produkte nicht speziell für das Abnehmen konzipiert.

Proteinshakes hingegen sind in erster Linie für Sportler:innen gedacht und gehören zu den Nahrungsergänzungsmitteln. Im Gegensatz zu Abnehm-Shakes und Trinkmahlzeiten ersetzen sie keine vollwertige Mahlzeit und unterliegen keinen gesetzlichen Regelungen.

Es ist wichtig, diese Getränke als Ergänzung zu einem ausgewogenen Essverhalten zu betrachten. Langfristige Erfolge erzielst du nur mit einer gesunden und nachhaltigen Ernährung.

Die Rolle von alkoholischen Getränken beim Abnehmen

Es gibt keine feste Regel, wie viel Alkohol du trinken kannst, wenn du abnehmen möchtest. Aber alkoholische Getränke haben oft viele Kalorien, bremsen die Fettverbrennung und beeinträchtigen den Stoffwechsel. Sie können den Appetit anregen und zu Heißhunger auf salzige und fettige Lebensmittel führen.

Wenn du Gewicht verlieren willst, ist es ratsam, deinen Alkoholkonsum zu verringern oder ihn ganz einzustellen. Die American Heart Association empfiehlt Frauen höchstens ein Glas Alkohol pro Tag zu trinken, Männer sollten es bei zwei Gläsern belassen. Ein Glas Alkohol entspricht dabei etwa 125 Milliliter Wein, 300 Milliliter Bier, 100 Milliliter Sekt oder 40 Milliliter Spirituosen. Zudem wird geraten, an mindestens zwei Tagen in der Woche komplett auf Alkohol zu verzichten.

Denke daran, dass einige alkoholische Getränke mehr Kalorien haben als andere. Ein Glas Bier oder Wein bringt es auf etwa 120 bis 150 Kalorien, während ein Glas Margarita oder Piña Colada bis zu 500 Kalorien enthalten kann. Als Alternative zu süßen Cocktails könntest du beispielsweise zu einer Weißweinschorle greifen.

Leckere Rezept-Ideen

Hier sind einige inspirierende Ideen für selbstgemachte Getränke zum Abnehmen:
Abnehmen mit Proffee
News

Kaffee-Trend für den Sommer

Protein-Drink mit Koffein zum abnehmen: Mit Proffee wird deine Diät zum vollen Genuss

Dieser Drink begeistert sowohl Fitness-Enthusiast:innen als auch Kaffee-Liebhaber:innen - Proffee! Das Trendgetränk ist eine Mischung aus Proteinshake und Kaffee, die sogar beim Abnehmen helfen soll. Wir verraten dir, was dahintersteckt und wie du Proffee selbst zubereiten kannst.

  • 17.04.2024
  • 16:15 Uhr

Fazit: Welche Drinks fördern deine Diät wirklich?

Die Auswahl der Getränke spielt eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung einer gesunden Lebensweise, insbesondere wenn es um das Thema Abnehmen geht. Das Vermeiden von kalorienreichen und alkoholhaltigen Getränken und die bewusste Auswahl von hydrierenden, nährstoffreichen Optionen tragen dazu bei, deine Gewichtsziele zu erreichen. Selbstgemachte Getränke, angereichert mit gesunden Zutaten wie Ingwer, Zitrone und Cayenne-Pfeffer, bieten nicht nur geschmackliche Abwechslung, sondern auch gesundheitliche Vorteile. Letztendlich ist eine gesunde Ernährung in Kombination mit geeigneten Getränke-Optionen und regelmäßiger Bewegung der Schlüssel zu langfristigem Gewichtsverlust und Wohlbefinden.

Das könnte dich auch interessieren
Pappelpollen-Allergie
News

Pappelpollen als häufiger Auslöser für Allergien: So kannst du doch schützen!

  • 17.04.2024
  • 19:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group