Jugendschutz online

Jugendschutz online
Jugendschutz online© leszekglasner - stock.adobe.com

Wie funktioniert Jugendschutz auf unseren Webseiten?

Alle Videos, die auf der Website und in der Mediathek verfügbar sind, wurden fachkundig auf ihre Eignung für Kinder und Jugendliche geprüft und ab einer bestimmten Altersstufe freigegeben. Das geschieht durch die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), durch die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) oder durch die Jugendschutz-Abteilung des Anbieters.

Damit Inhalte, die für bestimmte Altersstufen noch nicht geeignet sind, gefiltert werden können, nutzen unsere Webseiten ein technisches Alterskennzeichen. Dieses Kennzeichen kann vom Jugendschutzprogramm JusProg ausgelesen werden. Wenn JusProg installiert ist, sorgt es dafür, dass Kindern nur solche Inhalte angezeigt werden, die für ihr jeweiliges Alter unbedenklich sind.

Wie kann man JusProg am PC oder Laptop nutzen?

JusProgDNS basiert auf der sogenannten "Nameserver-Technologie". Unsere Anwendung bestimmt den von den Eltern eingerichteten Namensserver und entscheidet darauf aufbauend, welche Inhalte abgespielt werden. Wenn beispielsweise der Namensserver "ab 12" installiert ist, dann werden Inhalte ab 16 und ab 18 nicht abgespielt.

Die Idee von JusProgDNS: Sie tragen die JusProgDNS-Nameserver statt der Standard-Werte in die Betriebssysteme der Geräte ein, die Ihre Kinder nutzen und schon ist der Filter für das Internet eingerichtet. Es gibt von JusProgDNS unterschiedliche Einträge (Nameserver-IP) für die Altersstufen ab 0, ab 6, ab 12 und ab 16 Jahren.

Der JusProgDNS Kinderschutz-Filter ist einfach und schnell installiert.

Hier finden Sie eine geräteübergreifende Anleitung sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen https://www.jusprogdns.com/so-funktionierts/schritt-fuer-schritt/ für einzelne populäre Endgeräte.

Die Filterung nach Alter Ihres Kindes auf sat1.de greift direkt nachdem Sie das Programm aktiviert haben, indem Sie die "normale" bisherige IP-Adresse durch eine IP-Adresse ersetzt haben, die für die Altersgruppe Ihres Kindes vorgesehen ist. Wenn Sie also z.B. die Altersstufe "ab 12 Jahren" ausgewählt haben, werden Inhalte "ab 16 Jahren" nicht abgespielt.

Die Videos und Texte, die auf sat1.de verfügbar sind, wurden von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) oder den Jugendschutzredaktionen von ProSiebenSat.1 geprüft und bewertet.

Wie kann man JusProg auf dem Smartphone oder Tablet nutzen?

Die meisten Kinder und Jugendlichen nutzen mobile Endgeräte. Auch für diese Nutzung können Sie als Eltern Vorsorge zum Schutz ihrer Kinder treffen: Ist JusProg auf dem Smartphone oder Tablet installiert, werden alle aufgerufenen Webseiten auf ihre Eignung für die voreingestellte Altersstufe geprüft. Die Filterung erfolgt nach den Altersstufen ab 0, ab 6, ab 12 und ab 16 Jahren. Hat die aufgerufene Webseite eine Klassifizierung mit einer höheren Altersstufe, wird die Webseite nicht angezeigt. JusProg funktioniert für alle gängigen Browser. Zusätzlich lassen sich YouTube, Google und Bing in den SafeModus schalten, wodurch generell ungeeignete Inhalte nicht mehr in den Suchergebnissen angezeigt werden.

Die Apps von JusProg für Android und iOS sind die einzigen kostenfreien Produkte, die von der Stiftung Warentest (9/2020) als gut bewertet wurden. Hier finden Sie die App kostenlos zum Download:

Jugendschutzprogramm auf Android-Geräten:

https://play.google.com/store/apps/details?id=jusprogapp.android

Bei mehreren Kindern im Haushalt sind in der JusProg-App für Android verschiedene Kinderprofile mit unterschiedlichen Altersstufen einstellbar.

Jugendschutzprogramm auf Apple-Geräten:

https://apps.apple.com/app/jusprog-kinderschutzbrowser/id660667553

Das Jugendschutzprogram für iOS wurde komplett aktualisiert und dem aktuellen Stand der Technik angepasst. Der Kinderschutzfilter für iOS-Betriebssysteme kann jetzt auch YouTube, Google und Bing in den SafeModus schalten und beinhaltet zusätzliche Filterfunktionen.

Fragen zum Jugendschutz in SAT.1?

  • Jugendschutzbeauftragter SAT.1: Markus Gaitzsch
    jugendschutzsat1@seven.one

  • Jugendschutzbeauftragter Digital: Benedikt Hommann
    jugendschutzdigital@seven.one

Die Seven.One Entertainment Group ist Mitglied bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM). Auf der Website der FSM finden Sie weitere hilfreiche Informationen zum Jugendschutz im Internet.

Mehr zum Thema Jugendschutz
Jugendschutz online

Alles zum Jugendschutz


© 2024 Seven.One Entertainment Group