Anzeige
Wenn Kinder erwachsen werden...

Wenn die Kleinen plötzlich groß sind: 9 Tipps, um den Auszug deiner Kinder zu bewältigen

  • Aktualisiert: 17.11.2023
  • 17:14 Uhr
  • Katharina Heine
Diese 9 Tipps helfen dir, nach dem Auszug deines Kindes nach vorne zu blicken.
Diese 9 Tipps helfen dir, nach dem Auszug deines Kindes nach vorne zu blicken.© Nicholas Felix/peopleimages.com - stock.adobe.com

Es ist der Albtraumgedanke eines jeden Elternpaares: Irgendwann kommt der Tag, an dem das eigene Kind auszieht und man sein Baby nicht mehr bei sich hat. Oft hinterlässt das Kind eine Leere, die auf den ersten Blick nicht zu füllen scheint. Wie ihr als Eltern den Auszug der Kinder überstehen könnt und auch etwas Positives daraus zieht, erfahrt ihr hier.

Anzeige

1) Gefühlen freien Lauf lassen

Es ist vollkommen normal und verständlich, dass der Auszug des Kindes eine emotionale Herausforderung ist. Neben der Freude für die bevorstehende Zukunft, kann einen aber auch die Traurigkeit schnell überkommen. Setzt euch nicht unter Druck und versteckt eure Gefühle nicht. Sucht dafür Trost bei Freunden oder der Familie. Eine Bekannte, die bereits Erfahrungen mit dem Auszug des Sprösslings gemacht hat, kann hier auch ein guter Austausch sein.

Wenn ihr die Trauer auch nach ein paar Wochen nicht überwinden könnt und an Schlafstörungen, Lust- oder Appetitlosigkeit leidet, empfiehlt es sich, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wendet euch hier vorerst an eure Hausärztin oder Hausarzt.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Extra Rente für Eltern - so gibt es mehr Geld im Alter

2) Zeitpunkt des Auszugs schlau wählen

Den Auszug des Kindes weniger schmerzhaft machen? Das geht! Oft wird die Trauer verstärkt, wenn zwei große Veränderungen gleichzeitig eintreffen. In den häufigsten Fällen beginnt euer Kind ein Studium oder eine Ausbildung und zieht dafür von zu Hause aus. Dabei kann es für Kind und Eltern häufig einfacher sein, wenn Umzug und Studienbeginn nicht zeitgleich stattfinden. In diesem Fall beginnt das Kind die ersten Wochen oder den ersten Monat seines neuen Lebensabschnittes, kann aber noch zu Hause wohnen. Wenn diese erste Phase überwunden ist, steht auch einem weniger schmerzhaften Auszug nichts mehr im Wege.

Der Umzug muss nicht immer mit dem Studienbeginn eures Kindes zusammen gelegt werden. Ein späterer Auszug erleichtert den großen Schritt für alle.
Der Umzug muss nicht immer mit dem Studienbeginn eures Kindes zusammen gelegt werden. Ein späterer Auszug erleichtert den großen Schritt für alle.© lordn - stock.adobe.com
Anzeige

3) Regelmäßiger Kontakt

Egal, ob tägliche Updates per WhatsApp, ein Telefonat aller ein paar Tage oder ein wöchentliches Treffen: Regelmäßiger Kontakt zwischen den ausgezogenen Kindern und Eltern ist sehr wichtig. Versucht euch so oft es geht auf dem Laufenden zu halten und euch Zeit für gemeinsame Aktivitäten zu nehmen. Aber Achtung: Eltern sollten ihren Kindern keine Vorwürfe machen, dass sie sich mal wieder nicht gemeldet haben. Das löst oft genau das Gegenteil aus und führt dazu, dass die Kinder genervt sind und sich nicht so häufig melden wollen. Steckt eines deiner Kids bereits in der Pubertät? So stärkst du die Beziehung zu deinem Kind - und wirst selbst gelassener.

Machst du einen guten Job als Mutter oder Vater? Wir zeigen dir, woran du es erkennst. Du möchtest die Vater-Sohn-Bindung stärken? Hier gibt es die besten Tipps. Auch interessant: Das kannst du dagegen tun, wenn sich Oma und Opa ständig in deine Erziehung einmischen.

4) Neue Chancen sehen

Im ersten Moment erscheint der Auszug des Kindes immer sehr dramatisch. Doch sind wir mal ehrlich: Es kann auch viele Vorteile mit sich bringen. Sei es weniger Wäsche in der Waschmaschine, Kochrezepte, worauf ihr als Eltern Lust habt oder der Fakt, dass ihr euch nicht mehr über das ständige Chatten am Telefon aufregt: Versucht euch auf die schönen Aktivitäten zu konzentrieren, die ihr womöglich in den letzten Jahren manchmal vermisst habt.

Anzeige
Knisternde Rendezvous wie in früheren Zeiten beleben die Beziehung.
News

Damit die Sehnsucht anhält

So bleibt die Liebe aufregend - 10 ganz besondere Tipps

Gibt es die ewige Liebe wirklich? Im besten Falle schon! Dazu gehört jedoch etwas Arbeit und der Wille, daran festzuhalten. 10 Basics sorgen dafür, dass sich die Beziehung (wieder) gut anfühlt.

  • 19.03.2024
  • 14:10 Uhr

5) Hobbys ausprobieren oder aufleben lassen

Über die letzten Jahre habt ihr als Eltern die meiste Freizeit in eure Kinder investiert. Da kann es auch mal vorkommen, dass geliebte Hobbys auf der Strecke geblieben sind. Nutzt den Auszug eures Kindes, um diese Aktivitäten wieder aufleben zu lassen. Neben alten Hobbys könnt ihr natürlich auch neue Sachen ausprobieren, die schon lange auf eurer Bucket-List stehen.

Anzeige

6) Partnerschaft stärken

Neben freizeitlichen Aktivitäten bleibt im Elternalltag aber auch die Beziehung auf der Strecke. Umso schöner ist es, die Partnerschaft nach dem Auszug eures Kindes wieder aufleben zu lassen. Nehmt euch bewusst Zeit für Zweisamkeit und genießt den (auch für euch) neuen Lebensabschnitt.

Eure Partnerschaft kann durch den Auszug eures Kindes nochmal aufgefrischt werden.
Eure Partnerschaft kann durch den Auszug eures Kindes nochmal aufgefrischt werden.© picture alliance / Westend61

7) Freunde treffen

Auch Freunde können im Alltag mit Kindern oft in den Hintergrund rücken. Nutzt also die bevorstehende Zeit, um euch öfter mit Freunden zu treffen. Auch unter der Woche könnt ihr euch abends zusammensetzen, ohne ein schlechtes Gewissen wegen eurer Kinder zu haben. Außerdem bieten Freunde die beste Ablenkung, wenn der Abschied von eurem Kind euch noch etwas schwerfällt.

8) Kinderzimmer umgestalten

Euer Kind ist ausgezogen und das Kinderzimmer steht jetzt leer? Dann ist das die perfekte Gelegenheit, diesen Raum umzugestalten und für einen neuen Zweck zu nutzen. Egal, ob als Arbeitszimmer, Gästezimmer oder Fitnessraum - entscheidet euch für das, was ihr am meisten bevorzugt. Haltet hier am besten Rücksprache mit eurem Kind, ob eine Renovierung in Ordnung ist. Im besten Falle gestaltet ihr das Zimmer so, dass es weiterhin ein Rückzugsort für eure Tochter oder euren Sohn sein kann.

Nutzt das neue freie Zimmer und gestaltet es um, wie ihr möchtet.
Nutzt das neue freie Zimmer und gestaltet es um, wie ihr möchtet.© Halfpoint - stock.adobe.com

9) Seid stolz auf euer Kind

Das Wichtigste kommt zum Schluss: Seid stolz auf euer Kind! Auch, wenn der Auszug schmerzhaft ist, solltet ihr euch immer wieder vor Augen führen, dass ihr euer Baby zu einer unabhängigen und erwachsenen Persönlichkeit erzogen habt. Lasst euer Kind seinen neuen Lebensabschnitt bestreiten und unterstützt es mit eurem Zuspruch und Vertrauen.

Mehr News und Videos
Dinge die nicht unter die Spülmaschine gehören
News

5 Dinge, die du nicht unter der Spüle lagern solltest

  • 19.04.2024
  • 17:10 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group