Anzeige
So werden Sofa, Teppich und Kleidung wieder sauber

Rotweinflecken entfernen: Diese Fehler solltest du dabei vermeiden - und was wirklich hilft!

  • Aktualisiert: 10.01.2024
  • 14:45 Uhr
Rotweinflecken entfernen: So kriegst du sie kinderleicht aus der Wäsche!
Rotweinflecken entfernen: So kriegst du sie kinderleicht aus der Wäsche!© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Rotweinflecken sind ärgerlich, lassen sich aber entfernen. Statt zur Chemiekeule zu greifen, nehmen wir lieber die effektiven Hausmittel. Sie sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern schonen auch deinen Geldbeutel. Wir stellen die wichtigsten Sofortmaßnahmen vor.

Anzeige

Natürliche Fleckenentferner

Einen Moment nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Das Rotweinglas kippt um und der Inhalt ergießt sich auf dem Teppich, der Bluse oder dem Sofa. Jetzt heißt es schnell handeln, solange der Flecken noch frisch ist. Denn je länger Rotwein auf der Kleidung oder anderen Textilien verbleibt, desto mehr Zeit haben die Farb- und Gerbstoffe des Weins, sich mit den Textilfasern zu verbinden. Folgende Tipps helfen, Rotweinflecken zu entfernen.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: Flecken entfernen ohne Waschmaschine - funktioniert das?

Salz und Zitrone

Die Mischung macht’s: Besonders effektiv gegen Rotweinflecken ist eine Mixtur aus Salz und Zitrone. Dafür zuerst etwas Zitronensaft auf den Fleck träufeln und anschließend großzügig Salz darüber streuen. Der Fleck sollte unbedingt auch über die Ränder hinaus mit Salz bedeckt werden. Der Trick? Die Zitronensäure sorgt dafür, dass die hartnäckige Farbe des Rotweins aus dem Gewebe gezogen wird. Das Salz saugt den Wein auf und verhindert somit, dass er nicht noch tiefer in die Textilien einziehen kann. Den Zitronen-Salz-Mix ein paar Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich auswaschen. Weil der Saft der Zitrone recht aggressiv wirkt, sollten Textilien anschließend in der Waschmaschine gründlich gewaschen werden.

Wie du die Power der Zitrone zum Entkalken, Reinigen und Bleichen nutzen kannst, erklären wir dir hier.

Wichtig: Da Zitrone bleichend wirkt, ist die Methode mit Zitronensaft nur für helle, unempfindliche Stoffe geeignet. Bei farbigen Textilien sollte auf den Zitronensaft verzichtet werden, da die Säure nicht nur den Rotweinfleck angreift, sondern auch die übrige Farbe. Das Gleiche gilt bei Flecken auf dem Teppich. Hier besser eine andere Option wählen, weil die klebrigen Salzreste sich nur sehr mühsam aus dem Teppich entfernen lassen.

Auf einen Blick:

Rotweinflecken aus heller Kleidung oder einem weißen Tischtuch mit Zitrone entfernen:

  1. Eine frische, unbehandelte Zitrone auspressen.
  2. Den Zitronensaft auf die Rotweinflecken träufeln und Salz darüber streuen. Einige Minuten einwirken lassen.
  3. Mit einem sauberen, weißen Baumwolltuch den Fleck vorsichtig abtupfen und mit kaltem Wasser nachspülen.
  4. Anschließend die Teile in der Waschmaschine reinigen.
Anzeige
Vergilbte Wäsche wieder weiß kriegen Milch (Sophia)
News

Strahlend weiße Wäsche

Diese Hausmittel helfen gegen gelbe Flecken in der Wäsche

Gelbe Flecken lassen weiße Wäsche und Kleidung sofort alt und ungepflegt aussehen. Doch es gibt Rettung - und zwar aus der Küche: zehn altbewährte Hausmittel, mit denen deine Wäsche wieder richtig weiß wird.

  • 23.01.2024
  • 14:45 Uhr

Mineralwasser

Die enthaltene Kohlensäure löst den Schmutz schonend aus Textilien. Außerdem verhindert Mineralwasser, dass sich die roten Farbpartikel des Weins in den Fasern von Textilien festsetzen. Die Anwendung: Einen ordentlichen Schwapp Mineralwasser über den Fleck kippen und einige Minuten einwirken lassen. Anschließend den Fleck mit einem weißen Baumwolltuch abtupfen. Nach Bedarf wiederholen, bis der Fleck vollständig verschwunden ist. Waschbare Textilien kommen anschließend noch in die Waschmaschine, um - abgestimmt auf die Waschsymbole - auch den letzten roten Schimmer aus den Fasern zu spülen.

So wird deine Wäsche noch sauberer: Tipps fürs Wäschewaschen, Tipps fürs Trocknen der Wäsche, wie du die Waschmaschine reinigen kannst und die besten Hausmittel gegen Gerüche in der Kleidung. Aus deiner Waschmaschine kommen unangenehme Gerüche? Dann helfen diese simplen Hacks, sie schnell zu reinigen und dauerhaft frisch zu halten. Bakterien in der Unterwäsche - wann du Unterhosen wirklich entsorgen solltest

Anzeige

Weißwein und Sekt

Bereits eingetrocknete Rotweinflecken entfernt man am besten mit Weißwein. Alternativ eignet sich auch weißer Sekt, wobei die Wirkung durch die enthaltende Kohlensäure zusätzlich verstärkt wird. Für die Anwendung den Rotweinfleck mit einem Schluck Weißwein oder Sekt beträufeln und etwa 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit einem weißen Baumwolltuch abtupfen. Mit kaltem Wasser nachspülen.

Wichtig: Da Sekt und Wein nicht geruchsneutral sind, diese Methode nur bei Textilien anwenden, die danach in die Waschmaschine dürfen.

Anzeige

Essig

Eines der effizientesten Hausmittel ist Essig, mit dem sich auch Rotweinflecken entfernen lassen. Da er ähnlich wie Zitronensaft wirkt und den Fleck ausbleicht, nur bei hellen Textilien anwenden. Wichtig: Anstelle von Speiseessig sollte nur Essigessenz zur Fleckenentfernung eingesetzt werden. Bei der Anwendung etwas Essig auf den Fleck aufgetragen und nach kurzer Einwirkzeit gründlich auswaschen. Falls nötig, mehrmals wiederholen. Im Anschluss mit einem hellen Tuch vorsichtig abtupfen und anschließend mit Wasser ausspülen und sofort in die Waschmaschine geben.

Kartoffelmehl und Backpulver

Auch diese Lebensmittel helfen beim Entfernen von Rotweinflecken. Kartoffelmehl funktioniert wunderbar bei frischen Flecken: mit etwas Wasser vermengen, auf den Fleck geben und nach kurzer Einwirkzeit ausbürsten. Backpulver hingegen löst Rotweinflecken von Fliesen und Fliesenfugen. Hierfür einen Esslöffel Backpulver mit Wasser zu einer Paste anrühren und auf den Fugen verreiben. Nach einer Stunde Einwirkzeit abbürsten und mit Wassern nachwischen.

Extra-Tipp: Rotweinflecken aus Holz entfernen

Um Rotweinflecken aus Holztischen oder von Holzböden zu entfernen, die verschüttete Feuchtigkeit so schnell wie möglich mit einem Küchentuch aufsaugen. Anschließend den Wein aus dem Holz mit einem nassen Lappen oder Schwamm lösen und ihn zwischendurch immer wieder gründlich ausspülen. Überschüssige Feuchtigkeit umgehend mit Küchentüchern abnehmen. Anschließend den Rotweinfleck großzügig mit Rasierschaum einsprühen und diesen etwa 10 Minuten einwirken lassen. Zum Schluss den Schaum mit einem nassen Lappen abwischen und mit Wasser nachwischen. Mit einem Küchentuch trocken tupfen.

Rotweinflecken entfernen: Die größten Fehler

  • Heißes Wasser oder Wasserdampf: Wird der Rotweinfleck mit Hitze behandelt, dringt der Farbstoff noch stärker in die Fasern ein und lässt sich anschließend kaum noch entfernen.
  • Chemische Reiniger: Sie sollten nur dann eingesetzt werden, wenn sie sich bei Rotweinflecken schon einmal bewährt haben. Nicht alle Reiniger reagieren mit den Inhaltsstoffen des Weins gleich. Einige können den entstanden Fleck noch verschlimmern.
  • Nicht wischen: Beim Entfernen von Rotweinflecken vorsichtig vorgehen. Auf keinen Fall wild auf dem Fleck herumwischen. Es sollte nur vorsichtig getupft werden.
  • Keine farbigen Servietten verwenden: Rotweinflecken nur mit weißen Papiertüchern behandeln. Bunte Servietten können bei der Anwendung sonst abfärben.
Mehr News und Videos
Haushalts-Hacks mit Zitrone
News

Wunder-Putzmittel Zitrone: So kannst du damit reinigen, bleichen und Kalk entfernen

  • 13.04.2024
  • 14:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group