Anzeige
Endlich faltenfrei

Ohne Bügeln: 8 Tipps für knitterfreie Kleidung

  • Aktualisiert: 16.02.2024
  • 15:30 Uhr
  • Vera Motschmann
Schon beim Aufhängen der Wäsche kannst du dafür sorgen, dass keine Knitterfalten entstehen.
Schon beim Aufhängen der Wäsche kannst du dafür sorgen, dass keine Knitterfalten entstehen.© ABCreative - stock.adobe.com

Ob Blusen, Kleider oder Hosen: Nur knitterfrei sehen die Kleidungsstücke gut aus. Doch Bügeln gehört nicht gerade zu deinen Lieblingsbeschäftigungen, oder du besitzt überhaupt keine Bügeleisen? Wie du mit einfachen Tricks deine Kleidung auch ganz ohne Bügeleisen schön glatt bekommst, verraten wir dir hier.

Anzeige

Bügeln ohne Bügeleisen

Bügeln gehört nicht gerade zu deinen Lieblingsarbeiten im Haushalt? Klar, Bügeln ist zeitraubend, erfordert Geschick und das Ergebnis der harten Arbeit hält nicht mal lange. Vielleicht besitzt du deshalb weder ein Bügeleisen, eine Dampfstation noch eine Bügelpuppe? Wenn du absolut keine Lust auf Bügelbrett und Bügeleisen hast, kommt hier die gute Nachricht: Bügeln funktioniert auch ohne Bügeleisen! Wir verraten dir die besten Tricks, mit denen du ganz nebenbei auch noch wertvolle Zeit sparst.

Anzeige
Anzeige

Im Clip: 1x1 des Wäschewaschens - das solltest du unbedingt beachten!

1. Richtig Waschen

Schon mit der Wahl des richtigen Waschgangs kannst du vorsorgen, dass deine Kleidungsstücke nicht völlig zerknittert aus der Waschmaschine kommen. Das Geheimnis: Schonwaschgang und niedriger Schleudergang. Schleudere deine Teile bei maximal 600 Umdrehungen pro Minute in der Maschine. Der Vorteil: Die im Stoff enthaltene Restfeuchte sorgt beim Trocknen auf dem Wäscheständer oder der Leine dafür, dass der Stoff hinterher nicht mehr gebügelt werden muss. Ein Schleudergang mit hoher Umdrehungszahl bewirkt dagegen das genaue Gegenteil.

Darauf solltest du schon beim Waschen achten:

  • Wäsche in der Waschmaschine nicht zu stark schleudern.
  • Feuchte Klamotten gut ausschütteln und glatt streichen.
  • Kleidung glatt und ohne Falten auf einen Kleiderbügel aufhängen und trocknen lassen.
  • Hilfreich ist auch, wenn du die Kleidung nach dem Trocknen nicht direkt zusammenlegst und im Schrank stapelst, sondern lieber auf einem Kleiderbügel aufhängst.
Anzeige

2. Bügelfrei in der Dusche

Um am Morgen Zeit zu sparen, kannst du warm duschen und gleichzeitig deine Kleidung glätten: Hänge das zerknitterte Teil auf einem Kleiderbügel einfach in die Nähe der Dusche, sodass es genug Wasserdampf abbekommt, aber trotzdem nicht nass wird. Wie von Zauberhand lässt der Wasserdampf im Raum die lästigen Knitterfalten in wenigen Minuten verschwinden - und das ganz ohne Bügeleisen. Nach dem Duschen kannst du deine Kleidungsstücke noch zusätzlich in Form ziehen. Tipp: Alternativ kannst du auch einen Steamer verwenden. Der hat den gleichen Effekt, aber steamen ist deutlich stressfreier als Bügeln.

Ein frisch bezogenes Bett steigert unser Wohlbefinden.
News

Schluss mit Knitterfalten!

Keine Lust zu bügeln? Mit diesen Tipps wird Bettwäsche auch so glatt

Einer der schönsten Momente am Tag? Sich abends gemütlich ins frisch gemachte Bett zu kuscheln. Es ist dieses wohltuende Gefühl, wenn die Bettwäsche weich, anschmiegsam und glatt ist. Nur halb so angenehm ist es, wenn die Bettwäsche zerknittert und eine raue Oberfläche hat. Wir verraten dir einen Trick aus dem Hotel, mit dem deine Wäsche in wenigen Minuten faltenfrei wird – ganz ohne zu bügeln!

  • 19.09.2023
  • 11:16 Uhr
Anzeige

3. Dampf machen in der Küche

Praktische Helfer findest du auch in der Küche, mit denen du deine Kleidung ruckzuck glatt bekommst: Der Dampf vom Wasserkocher sorgt auf die Schnelle für faltenfreie Kleidung. Dazu einfach das Kleidungsstück über den Wasserdampf halten und über die zu glättenden Stellen streichen. So verschwinden Knitterfalten wie von selbst.

Ähnlich funktioniert folgende Methode: Erhitze Wasser in einem Topf und hänge dein Kleidungsstück mit der am stärksten verknitterten Stelle circa 30 Zentimeter über den Wasserdampf, bis die Falten verschwunden sind.

Tipp: Das erhitzte Wasser kannst du dann für einen Tee verwenden oder damit Nudeln kochen. So kannst du Energie sparen.

4. Glätte-Trick aus dem Wäschetrockner

Knitterfreie Wäsche kann auch aus dem Wäschetrockner kommen. Der Trick: Dampf im Trockner entsteht, wenn du außer der Wäsche auch eine Handvoll Eiswürfel hinzufügst. Bei mittlerer Hitze zerfließen die Eiswürfel langsam und erzeugen im Zusammenspiel mit der Wärme den nötigen Wasserdampf. Wenn du die Wäsche nach etwa 15 Minuten wieder herausholst, musst du sie direkt aufhängen - so bleibt sie knitterfrei.

Noch mehr Waschtipps: Mit diesen Tricks trocknest du deine Wäsche im Winter an nur einem Tag. Du wünschst dir weiche Wäsche, willst aber Umwelt und Gesundheit nicht belasten? Hier kommen 7 Alternativen zu Weichspüler! Diese No-Gos beim Wäschewaschen solltest du beherzigen. Außerdem haben wir für dich: Tipps fürs Wäschewaschen, Tipps fürs Trocknen der Wäsche, wie du die Waschmaschine reinigen kannst und die besten Hausmittel gegen Gerüche in der Kleidung.

Anzeige

5. Kochtopf als Bügeleisen

Statt Bügeleisen kannst du auch einen sauberen Topf verwenden, in dem du zuvor Wasser erhitzt hast: Nachdem das Wasser gekocht hat und du es abgeschüttet hast, kannst du mit der unteren Seite des heißen Topfes über das zerknitterte Kleidungsstück bügeln. Lege am besten noch ein feuchtes Tuch zwischen den Kochtopf und den Stoff. Das schützt nicht nur den Stoff, sondern verstärkt auch noch den Bügeleffekt, da die Feuchtigkeit zusätzlich glättet. Kleiner Nachteil: Du musst schnell arbeiten, weil der Topf rasch auskühlt.

6. Knitterfrei mit dem Glätteisen

Nicht nur die Haare kommen mit einem Glätteisen in Form, sondern auch dein zerknittertes Kleidungsstück. Dazu die passende Hitze einstellen und das Glätteisen warm werden lassen. Anschließend können die Falten ausgebügelt werden. Wichtig: Das Glätteisen nicht zu heiß werden lassen, da sonst der Stoff Schaden nehmen kann – das gilt besonders für hitzeempfindliche Textilien wie Seide oder Synthetik!

7. Falten adé mit dem Föhn

Wenn's morgens richtig schnell gehen muss, ist der Haartrockner das richtige Tool: Einfach das gewünschte Kleidungsstück anziehen und mit etwas Wasser besprühen. Anschließend von außen und innen das Teil föhnen.

Alternativ kannst du nasse Kleidungsstücke mit dem Haartrockner auch auf einer glatten Oberfläche trocknen. Und so geht’s:

  1. Das gewaschene Kleidungsstück sollte schon vorgetrocknet und nur noch leicht feucht sein.
  2. Lege das Teil glatt auf eine hitzeunempfindliche, saubere Fläche.
  3. Zusätzlich ein Tuch unter den Stoff legen, um ihn zu schützen.
  4. Schalte den Föhn auf die höchste Stufe und halte ihn etwa zehn Zentimeter von der Kleidung entfernt.
  5. Bewege den Föhn langsam über das Material hin und her.
  6. Das Kleidungsstück ab und zu wenden.
  7. Zum Schluss das Kleidungsstück auf einen Bügel hängen, damit es abkühlen kann.

Wichtig: Halte den Föhn nicht zu nah an den Stoff, um Schäden oder Verbrennungen zu vermeiden!

8: DIY-Spray: Falten einfach weg sprühen

Die knittrigen Stellen lassen sich auch ganz einfach mit einem speziellen Spray behandeln. Dazu wird ein Textilfaltenglätter-Spray auf das noch nasse Kleidungsstück gesprüht und es dann behutsam in die richtige Form gezogen. Ein Anti-Knitter-Spray kannst du auch ganz einfach selber herstellen. Dafür brauchst du nur ein paar Hausmittel, die du vielleicht sowieso schon zu Hause hast:

  1. Vermische einen Teelöffel Essig und einen Teelöffel Natron mit 100 Milliliter warmem und zuvor abgekochten Wasser, bis sich das Natron komplett aufgelöst hat.
  2. Gib die fertige Mischung in eine leere Sprühflasche.
  3. Sprühe die Kleidung mit dem Spray gleichmäßig ein, bis sie leicht feucht ist. Durch das Spray löst sich Kalk, der sich besonders bei hartem Wasser in den Fasern sammelt und die Knitterfalten verschwinden. Um den Effekt zu verstärken, kannst du die eingesprühte Kleidung zusätzlich glatt ziehen.
Noch mehr Tipps für deine Wäsche
Vergilbte Wäsche wieder weiß kriegen Milch (Sophia)
News

Diese Hausmittel helfen gegen gelbe Flecken in der Wäsche

  • 23.01.2024
  • 14:45 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group