Anzeige
Schädlinge erfolgreich bekämpfen

Diese 3 selbstgebauten Fliegenfallen funktionieren garantiert

  • Aktualisiert: 08.08.2023
  • 10:40 Uhr
Article Image Media
© picture alliance / dpa Themendienst

Das Wichtigste in Kürze

  • Fliegenfallen kannst du mit wenig Aufwand selber bauen.

  • Sie sind super effektiv und sind durch die verwendeten Hausmittel kostengünstig.

Anzeige

Tschüss Fliegenklatsche, hallo DIY-Fliegenfalle! Unsere drei genialen Fliegenfallen helfen gegen verschiedene Fliegenarten. Damit kannst du sowohl Stubenfliegen, Fruchtfliegen, als auch die kleinen Fliegen in der Blumenerde, die sogenannten Trauermücken, anlocken und bekämpfen. So schnell und effektiv wirst du die Plagegeister los - ganz ohne Chemie!

Sie sind zwar klein, aber können ganz schön nerven: Fliegen! Besonders in den Sommermonaten machen sie das Leben schwer. Das muss aber nicht sein. Um Fliegen zu bekämpfen, gibt es einige Tipps und Tricks: Mit einfachen Hausmitteln wie Pfeffer und Chili kannst du sie verscheuchen. Ebenso schaffst du es mit praktischen Mitteln, die jeder Zuhause hat, im Sommer Wespen zu vertreiben. Damit dir künftig Fliegen nicht mehr das Leben schwer machen, kommen hier unsere drei Fliegenfallen, die du in wenigen Minuten selbst bauen kannst.

Im Clip: Das hilft gegen Fliegen

Anzeige
Anzeige

Universal-Fliegenfalle: Zuckerwasser

Das brauchst du:

  • Schüssel oder Glas
  • 10 Süßstofftabletten
  • 6 EL Zucker
  • 250 ml Wasser
  • Löffel

So funktioniert’s: 

Die Zuckerwasser-Falle geht ruckzuck und hilft bei sämtlichen Fliegenarten. Fülle einfach eine Schüssel oder ein Glas mit einer Mischung aus 10 Süßstofftabletten, etwa 6 EL Zucker und 250 ml Wasser. Alles gut mit einem Löffel verrühren. Während die Fliegen durch den Zucker angelockt werden, ist der Süßstoff für sie giftig. Zirka alle zwei Tage solltest du das Zuckerwasser austauschen. 

Fliegenfalle für Fruchtfliegen: Essigmix

Fruchtfliegen, auch als Essigfliegen bekannt, werden durch Lebensmittel angelockt. Sie sind nur wenige Millimeter groß und zeichnen sich durch ihre roten Facettenaugen aus. Besonders anziehend finden sie Obst und Gemüse. Entgegen der Annahme, dass Fruchtfliegen nur in die Wohnung oder ins Haus gelangen, wenn Lebensmittel oder Obst offen herumliegen, trägst du sie mit nahezu jedem Einkauf mit nachhause. Denn auf vielen Produkten befinden sich Eier der Fruchtfliege. Doch du kannst sie wieder loswerden!

Das brauchst du:

  • Glas
  • Apfelessig
  • Zucker
  • Spülmittel
  • Frischhaltefolie
  • Gummiband
  • Schere/Messer

So funktioniert’s: 

Fülle jeweils ein Achtel Apfelessig und etwa ein Viertel Zucker in ein hohes Glas. Vermische das Ganze gut mit dem Löffel und schon hast du den Lockstoff für die Fliegen fertig. Jetzt musst du noch den Spülmittel-Trick anwenden: Gib einen Tropfen Spüli in die süß-saure Flüssigkeit. Dadurch verändert sich die Konsistenz, sodass die Fruchtfliegen, wenn sie hineinfliegen, kleben bleiben. Die Essig-Zucker-Mischung ist zum Einsatz bereit. Alternativ kannst du sie mit einer Frischhaltefolie abdecken und mit einem Gummiband verschließen. Mit einem Messer oder einer Schere kannst du nun ein Loch hineinschneiden, dessen Durchmesser nicht größer als ein Zentimeter sein sollte. Nach zwei bis drei Tagen müsste die Falle ihre Wirkung zeigen und du einige Fliegen weniger haben. Den Mix unbedingt alle zwei Tage austauschen.

Anzeige

Fliegenfalle für Trauermücken: Streicholz-Trick

Trauermücken sind die kleinen schwarzen Fliegen, die sich gern in der Erde von Zimmerpflanzen einnisten. Sie sind besonders lästig, da die Weibchen bis zu 100 Eier legen und sich vor allem in feuchter Erde wohl fühlen. Dort verbreiten sie sich zunächst als Larven und dann als fertige Trauermücken und das in rauen Mengen. Meistens werden sie bereits beim Kauf von Zimmerpflanzen in die Wohnung geholt. Bei der Bekämpfung von Trauermücken haben sich Gelbstecker oder Gelbtafeln bewährt. Als Alternative kannst du selbst eine einfache Falle einsetzen. Und zwar aus Streichhölzern! Übrigens kannst du sie auch mit diesen Hausmitteln vertreiben.

Das brauchst du:

  • Streichhölzer

So funktioniert's: 

Stecke einfach ein paar Streichhölzer mit dem Kopf nach unten in die Erde der Zimmerpflanzen. Durch das Gießen wird der in den Streichhölzern enthaltene Schwefel verteilt und dringt bis in die Wurzel der Pflanze vor. Daran knabbern die Larven der Trauermücken und werden durch den Schwefel abgetötet. Falle zugeschnappt!

Mehr News und Videos
98164108
News

Multitalent Nagellackentferner - 7 einfache Alltags-Tricks

  • 15.04.2024
  • 11:00 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group