Anzeige
So wird das stille Örtchen rundum clean

8 Putz-Tipps fürs WC: Wie du Urinstein wieder entfernen kannst

  • Aktualisiert: 25.07.2024
  • 09:15 Uhr
Clevere Putztipps fürs WC: Mit unseren Hausmitteln blitzt und duftet es auch bald bei dir.
Clevere Putztipps fürs WC: Mit unseren Hausmitteln blitzt und duftet es auch bald bei dir.© Pixel-Shot - stock.adobe.com

Wer macht schon gerne die Toilette sauber? Besonders, wenn man lange schrubben muss, um das stille Örtchen blitzeblank zu kriegen. Mit diesen 8 einfachen Haushalts-Tipps wird jede Toilette sauber und duftet frisch.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1 Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Sauberes Örtchen

Das macht niemand gerne, es muss aber sein: die Toilette putzen. Wenn du unschöne Ablagerungen und unangenehme Gerüche im WC vermeiden möchtest, solltest du häufiger zur Bürste greifen. Mindestens einmal in der Woche ist eine gründliche Reinigung fällig. Expert:innen raten sogar, die Toilette alle zwei bis drei Tage zu putzen. Mit unseren Tipps und Helferlein für ein blitzeblankes WC klappt’s garantiert!

8 Tipps für mehr Hygiene auf dem WC

Anzeige
Anzeige

#1: Urinstein entfernen

Die Mischung aus kalkhaltigem Wasser und Harnstoff kann zu Urinstein in der Toilette führen. Er entsteht meist an schwer zugänglichen Stellen, die beim Putzen oft vernachlässigt werden. Mit einem einfachen Hausmittel lässt er sich schnell beseitigen: Essig. Denn Essigsäure bekämpft kalkhaltige Ablagerungen. Hierfür einfach Essig oder Essigessenz in die Toilette geben, einwirken lassen und mit der WC-Bürste den Urinstein entfernen. Bei hartnäckigen braunen Flecken die Essigsäure über Nacht einwirken lassen. Tipp: Auch Cola enthält Säuren, mit denen sich die Ablagerungen in der Toilette lösen lassen. 

Kennst du schon diesen genialen Putztrick? Hier verraten wir dir, wieso du das Wischwasser ab sofort mit Zimt würzen solltest.

#2: Hartnäckiger Schmutz

Bei Verschmutzungen unter dem Toilettenrand wirkt eine selbst gemachte Putzmischung, die preisgünstig und nachhaltig ist:

  1. In einer Schüssel 100 g Backpulver, 30 g Zitronensaft und etwas Apfelessig mischen. Gut umrühren und verkneten, bis daraus eine Paste entsteht.
  2. Die Masse zu Kugeln mit etwa 3–4 cm Durchmesser formen und trocknen lassen.
  3. Die Kugeln unter dem Toilettenrand verteilen und 20–30 Minuten einwirken lassen.
  4. Mit der Klobürste unter den Spülrand gehen, um letzte Schmutzreste zu lösen. Zum Schluss mit Wasser nachspülen.
Anzeige

#3: Schmutzige Klobürste?

In den Klobürsten-Behälter etwas WC-Reiniger gießen, ein paar Tropfen ätherisches Öl wie beispielsweise Orange oder Lavendel dazugeben und etwas Wasser hinzufügen. Die Klobürste in den Behälter geben, alles gut festhalten und ordentlich schütteln. Danach sieht die Bürste wieder wie neu aus. Den Putzrest einfach in die Kloschüssel gießen und mit der sauberen Bürste nachreinigen. Übrigens: hier erfährst du, wie oft du deine Klobürste wechseln solltest ...

#4: Die Rolle rollt und rollt und rollt…

Die Toilettenrolle hängt an der Wandhalterung und rollt sich nach dem Abreißen einfach von selber ab. Das Problem ist mit ein wenig Muskelkraft schnell gelöst: Die Klorolle mit beiden Händen längs leicht zusammendrücken, sodass die Papprolle nicht mehr kreisrund, sondern oval ist. Nun kann sich das Toilettenpapier nicht mehr von selber abrollen.

Anzeige

#5: WC beduften

Für gute Luft im Badezimmer sorgt ein selbst gemachter Raumduft. Dafür in eine kleine Sprühflasche etwas Alkohol geben, mit Wasser auffüllen, ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen und die Mixtur gut schütteln. Vor dem nächsten Toilettengang die Duftmischung in die Toilettenschüssel sprühen. Der Duft beseitigt Gerüche und beugt gleichzeitig neuen vor. 

Diese ätherischen Öle eignen sich besonders gut für das Badezimmer:

  • Lavendel: Wirkt entspannend, ausgleichend und beruhigend.
  • Bergamotte: Der frische Duft hat hat eine belebende Wirkung.
  • Myrte: Neutralisiert unangenehme Gerüche.
  • Eukalyptus: Das Aromaöl wirkt antibakteriell.
  • Mandarine: Der fruchtig-süße Duft macht einfach gute Laune.

Tipp: Für duftendes Klopapier einfach ein paar Tropfen ätherisches Öl seitlich auf die Rolle träufeln, sodass der Duft in die einzelnen Papierlagen einziehen kann.

#6: Bakterien in Schach halten

Nach jedem Toilettengang den Klodeckel schließen. Ansonsten können Bakterien aus der Toilette ausströmen und sich überall im Badezimmer absetzen. Genauso wichtig: Gründliches Händewaschen nach jedem Toilettengang.

Anzeige
Bad putzen im Rekordtempo
bad putzen
News

Putzen im Rekord-Tempo

Bad putzen in 10 Minuten: So werden Dusche, Toilette und Waschbecken ruckzuck sauber!

Es gibt wirklich schönere Beschäftigungen, als das Bad zu putzen, deshalb schieben es viele möglichst lange vor sich her. Saubermach-Tipps, wie das Bad in nur 10 Minuten blitzblank wird!

  • 03.06.2024
  • 17:45 Uhr

#7: Aromatisiertes Spülwasser

Damit es nach dem Toilettenbesuch im Bad gut riecht, einfach etwas Wollwaschmittel in den Spülkasten geben. Beim Abziehen kommt anschließend duftendes Wasser auf dem Kasten.

#8: SOS bei verstopfter Toilette

  • Einfach ein bis zwei Aspirin in die Kloschüssel geben. Sobald die sich im Wasser aufgelöst haben, mit klarem Wasser nachspülen. Bei hartnäckiger Verstopfung einfach wiederholen.
  • Kein Pümpel oder eine Saugglocke zur Abflussreinigung im Haus? Alternativ hilft auch eine große Plastikflasche: Einfach den Boden abschneiden und damit die Verstopfung lösen.
    Wie du einen Abfluss mit Cola und andern Hausmitteln reinigen kannst, erklären wir dir hier.

So geht's: Toilette richtig putzen

  1. Spülkasten reinigen: Zuerst die Wasserzufuhr des Spülkastens abdrehen. Beim Spülkasten den Deckel abnehmen und den Schwimmer entfernen – dieser ist meist nur locker eingehängt. Schwimmer für etwa 30 Minuten in einer Reinigungslösung einweichen. Mit einem Putzschwamm oder Lappen das Innere des Spülkastens reinigen. Hartnäckige Ablagerungen am besten mit einer Spülbürste entfernen. Mit klarem Wasser nachwischen. Den Schwimmer wieder einhängen und den Spülkasten schließen. Wasserzulauf öffnen und die Spülung betätigen. Tipp: Ist der Spülkasten schnell verkalkt, Essigwasser oder Entkalker in den Kasten geben.
  2. Deckel: Mit einem Schwamm oder Putztuch und etwas Badreiniger den Klodeckel abwischen. Mit klarem Wasser nachwischen und mit einem Haushaltstuch trockenreiben.
  3. Klobrille putzen: Die Brille auf der Innen- und Außenseite gründlich putzen und danach den Putzlappen gut auswaschen und auswringen.
  4. Kloschüssel und Toilettenrand: Die WC-Bürste möglichst nach jedem Benutzen der Toilette verwenden. So bleibt die Toilette jederzeit sauber: Einfach mit der Bürste und etwas Toilettenreiniger einmal durch Becken putzen. Auch die Verschmutzungen unter dem Rand der Toilette gründlich reinigen. Wichtig: WC-Bürste sauber halten und regelmäßig ersetzen.
  5. Toilettenkorpus außen: Besonders wirkungsvoll ist hier ein Essigreiniger. Gründlich über die Fläche mit einem Schwamm oder Lappen wischen. Mit klarem Wasser nachpolieren.

Tipp: Für das Reinigen von Deckel und WC-Sitz immer ein Putztuch und einen Schwamm verwenden. Aus hygienischen Gründen sollte der Lappen nur für den Deckel und nicht zur Reinigung des Beckens benutzt werden. Für das Innere des WCs einen Schwamm nehmen. Wichtig: Die Putzlappen häufig wechseln und bei mindestens 60 °C waschen. 

Das Klo lässt sich auch mit Waschpulver auf effektive Weise reinigen - hier gibt's 10 Putz-Tricks mit Waschpulver. Auch interessant: Hier findest du die besten Waschmaschinen-Hacks und tolle Haushaltstricks mit Essig. Außerdem verraten wir dir hier Omas Geheimtipps zum Putzen - und: Wie du mit Klopapier einen stinkenden Kühlschrank neutralisieren kannst. Kennst du schon diese 6 Putz-Tipps in unter einer Minute, die rekordverdächtig sind? Zudem haben wir hier Tipps für die Großreinigung im Frühling

Das könnte dich auch interessieren
243820992
News

Nagellackentferner als Haushalts-Wundermittel: Diese 7 Dinge erstrahlen in neuem Glanz

  • 13.06.2024
  • 09:46 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group