Anzeige
Urlaubsfeeling für zu Hause

5 Tipps, wie du deine Terrasse in ein Sommer-Paradies verwandelst

  • Aktualisiert: 29.05.2024
  • 17:00 Uhr
  • lkf
Raum für Entspannung: Mit ein paar einfachen Tricks wird deine Terrasse zum gemütlichen Rückzugsort.
Raum für Entspannung: Mit ein paar einfachen Tricks wird deine Terrasse zum gemütlichen Rückzugsort.© picture alliance / Westend61

Die Tage werden länger und wärmer - perfekt also, um das Wohnzimmer ins Freie zu verlagern! Egal, ob für den Kaffee am Morgen, zum Arbeiten oder Feiern mit Freund:innen: Mit diesen Tipps wird deine Terrasse zum Sommer-Highlight.

Anzeige

Du hast Lust auf noch mehr "SAT.1-Frühstücksfernsehen"?
➡ Schau dir jetzt auf Joyn die neuesten Clips an!

Im Clip: So befreist du deine Terrasse von Grünspan, Vogeldreck und Co.

Anzeige
Anzeige

1. Der passende Bodenbelag

Nicht alle, die eine Terrasse haben, konnten den Boden nach eigenem Geschmack auswählen. Doch selbst, wenn das Fundament aus einer tristen Betondecke besteht, lässt sich daraus etwas zaubern.

Die Lösung: Klick-Fliesen oder Klick-Parkett. Die bekommst du in sämtlichen Variationen in jedem gut sortierten Baumarkt. Bedenke bei der Wahl des Materials, dass der Boden die Basis für dein späteres Styling und das Ambiente bildet. Besonders empfehlenswert sind daher Holzdielen. Wie auch in Innenräumen strahlen sie eine natürliche Wärme aus. Außerdem fügen sie sich harmonisch in so gut wie jedes Gartenbild ein und haben den Vorteil, dass du auch barfuß angenehm darüber laufen kannst. 

Um das Ganze abzurunden, lege einen Outdoor-Teppich an die Stelle, wo du später deine Sitzlounge platzieren möchtest. Der ist lediglich dazu da, einen zusätzlichen Akzent zu setzen und muss daher nicht zwangsläufig so groß wie die Sitzecke selbst sein. 

Hier findest du die 5 besten Pflanzen für gutes Feng Shui in deiner Wohnung. 

2. Sitzlounge

Ob gekauft oder selbstgebaut, bei deinen Gartenmöbeln darfst du dich so richtig austoben. Überlege dir im Vorfeld, welchen Stil du bevorzugst. Magst du mediterranen Boho-Chic? Dann wähle Möbel aus Rattan. Magst du eher den Landhaus-Stil, wähle rustikale Möbel aus massiven Holz. Wie auch immer du dich entscheidest, kreiere eine Sitzecke, die losgelöst vom Essbereich platziert ist. Das schafft sofort mehr Gemütlichkeit. Wenn du deine Sitzlounge dann noch mit Kissen und leichten Decken im selben Stil bestückst - perfekt.  

Anzeige

3. Schattiges Plätzchen

Selbst die gemütlichste Sitzecke nützt nichts, wenn es zu heiß ist, um dort Platz zu nehmen. Ein besonders schöner Sonnenschutz ist ein locker gespanntes Sonnensegel. Es schafft sofort mehr Leichtigkeit und lässt sich farblich wunderbar auf den Rest deiner Terrasseneinrichtung abstimmen. Aber auch Markisen, Faltdächer und Sonnenschirme erfüllen natürlich ihren Zweck, dich vor der Mittagssonne zu schützen. Schaue auch hier, dass sie sich optisch in dein Gesamtkonzept einfügen und nicht als zweckmäßige Gegenstände stören. 

Du willst einen Sichtschutz für Garten und Balkon?
Sichtschutz im Garten
News

Upgrade für den Lieblingsplatz

5 einfache Tipps, wie du deinen Sichtschutz für Balkon und Terrasse verschönern kannst

Keine Lust auf neugierige Blicke von den Nachbar:innen im Garten oder auf dem Balkon? Dann ist ein Sichtschutz super praktisch, doch der sieht nicht immer so ansprechend aus. Mit diesen Tipps kannst du ihn ohne großen Aufwand verschönern.

  • 29.04.2024
  • 13:10 Uhr
Anzeige

4. Ambiente schaffen

Sobald am Abend langsam die Dämmerung einsetzt, profitierst du auf deiner Terrasse von einer ganz besonderen Stimmung. Verteile verschiedene Lichtquellen über die gesamte Terrasse, damit nicht nur eine Stelle hell leuchtet. Solar- oder LED-Lichterketten, Lampions, Fackeln oder eine Feuerschale zaubern ein unvergleichliches Ambiente und verlängern die Abendstunden auf der Terrasse.

So machst du Terrasse und Balkon jetzt frühlingsfit! Außerdem: Die 10 schönsten Ideen für einen sommerlaunigen Balkon. Du suchst Gestaltungsideen für einen kleinen Garten? Wir haben Tricks, wie er sofort größer wirkt. Welche Pflanzen schnell wachsen und für ungeduldige Gärtner:innen perfekt geeignet sind, verraten wir außerdem hier.

5. Pflanzen & Dekoration

Wenn du deinen Bodenbelag, die Sitzgarnitur und deinen Sonnenschutz ausgesucht und aufgestellt hast, geht es an die Details. Jetzt dürfen Pflanzen und dekorative Elemente das Gesamtbild abrunden. Arrangiere Pflanzenkübel kannst du gut als Dreiergruppen in unterschiedlichen Größen anordnen, das lässt die jeweiligen Ecken sofort harmonisch wirken. Bei der Dekoration sind dir keine Grenzen gesetzt. So kannst du beispielsweise eine Kräuterleiter lässig an die Wand lehnen und sie mit Lichterketten schmücken. Deine Sitzlounge kannst du für kuschelige Abende draußen mit Kunstfellen aufpeppen. 

Das könnte dich auch interessieren:
Kleines Wohnzimmer: Mit diesen Tricks wirkt es größer
News

Mit diesen 10 Tipps kannst du kleine Wohnzimmer größer mogeln

  • 27.06.2023
  • 14:24 Uhr

© 2024 Seven.One Entertainment Group