Anzeige
REZEPT VON Sabrina Mockenhaupt AUS "DAS GROSSE PROMIBACKEN" STAFFEL 7

Diese glutenfreie Torte von Sabrina Mockenhaupt ist ein Selbstläufer

Glutenfreie Mandelböden mit Kaffeebuttercreme, Himbeergelee und Himbeeren
Glutenfreie Mandelböden mit Kaffeebuttercreme, Himbeergelee und Himbeeren© SAT.1 / Claudius Pflug

Sabrinas "NYC-Lauf" - Sabrina schichtet ihre Böden aus glutenfreiem Mandelbiskuit mit aromatischer Kaffee-Buttercreme. Das fruchtige Finish: Himbeeren und Himbeergelee.

Anzeige

Zutaten für 12 Portionen

Für die glutenfreien Mandelböden

295 g

gemahlene Mandeln

293 g

Zucker

420 g

Eier (ca. 7Eier)

5 g

Vanille-Extrakt

115 g

Butter

95 g

Eiweiß (ca. 3 Eier)

3 g

Salz

Für das Himbeergelee

170 g

Himbeerpüree

25 g

Zucker

1,5 Blätter

Rindergelatine (Bronze)

10 g

Zitronensaft

Für die Kaffeebuttercreme

600 g

Milch

120 g

Zucker

40 g

Eigelb

45 g

Maisstärke

120 g

Espresso (stark)

600 g

Butter, zimmerwarm

Für die Kaffee-Tränke

75 g

Zucker

150 g

Wasser

80 g

Amaretto

40 g

Espresso (stark)

Für die Schichtung

30 g

Himbeeren, TK

30 g

weiße Schoko-Knusperkugeln

Für die Dekoartion

900 g

Fondant, grün

50 g

Fondant, weiß

50 g

Fondant, schwarz

50 g

Fondant, gelb

50 g

Fondant, blau

50 g

Fondant, rot

150 g

Fondant, grau

10 g

Eiweiß (ca. 1-3 Eier)

40 g

Puderzucker

10 g

Zartbitterkuvertüre

Anzeige
Anzeige

Sabrinas glutenfreie Torte: Rezept und Zubereitung

  • Zubereitungszeit:  224 Minuten 
  • Kühlzeit: ca. 3-4 Minuten
  • Backzeit: ca. 12 Minuten 
  • Gesamtzeit:  240 Minuten 
  • Temperatur: 180 °C Ober-/ Unterhitze
  • Backform: 2x Backblech 30x40 cm

  1. Schritt 1 / 6

    Zubereitung der glutenfreien Mandelböden: Ofen vorheizen. Zwei Backbleche fetten und mit Backpapier glatt auslegen. Gemahlene Mandeln, 230 g Zucker, Eier und Vanille-Extrakt aufschlagen. Die Butter im Topf zergehen lassen. Sobald die Mandelmasse schaumig und hell ist, die flüssige Butter langsam unterlaufen lassen. Anschließend mit einem Spatel nochmal alles gleichmäßig verrühren. In einer Schüssel Eiweiß, Salz und den restlichen Zucker (63 g) zu einem stabilen Eischnee aufschlagen. Nun ein Drittel des Eischnees vorsichtig unter die Mandelmasse heben. Sobald es eine homogene Masse ist, den restlichen Eischnee unterheben. Je 600 g auf die Bleche wiegen und mit einer Palette gleichmäßig verstreichen. Bleche in den Ofen schieben. Nach 6 Minuten die Bleche tauschen, sodass jedes Blech von oben und unten gleich gebacken wird, weitere 6 Minuten backen. Bleche aus dem Ofen nehmen und die Böden direkt auf Gitter ziehen. Auf den Gittern auskühlen lassen.

  2. Schritt 2 / 6

    Für das Himbeergelee: Eine Silikonmatte auf ein gerades Blech legen. Darauf einen auslaufsicher eingeschlagenen Rahmen mit den Maßen 18x14 cm platzieren und beides zusammen einfrieren. Himbeerpüree und Zucker in einem Topf einmal aufkochen und vom Herd nehmen. Gelatine in sehr kaltem Wasser einweichen, nach ca. 2-3 Minuten herausholen und ausdrücken. Die ausgedrückte Gelatine in das Himbeerpüree geben und unterrühren. Zitronensaft ebenfalls zum Himbeerpüree einrühren. 100 g vom fertigen Himbeergelee in den vorbereiteten Rahmen füllen, gleichmäßig verteilen und für ca. 3-4 Minuten einfrieren. Nun das restliche Himbeergelee einfüllen und ebenfalls gleichmäßig verteilen. Wieder einfrieren.

  3. Schritt 3 / 6

    Für die Kaffeebuttercreme: Milch und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Währenddessen in einer extra Schüssel Eigelb, Maisstärke und Espresso verrühren, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Sobald die Milch kocht, unter ständigem Rühren die Eigelb-Espresso Mischung in einem dünnen Strahl in die kochende Milch geben. Die Kaffeecreme erneut zum Kochen bringen. Die Creme nun in eine Schüssel umfüllen und mit Schneebesen-Aufsatz auf niedrigster Stufe schlagen, sodass die Masse abkühlt. Sobald die Creme etwas abgekühlt ist, das ganze bei mittlerer Geschwindigkeit weiterschlagen. Die Butter würfeln und nun in regelmäßigen Abständen dazugegeben. Wenn die gesamte Butter in der Schüssel ist, volle Geschwindigkeit laufen lassen und die Buttercreme vollständig aufschlagen.

  4. Schritt 4 / 6

    Für die Kaffee-Tränke: Zucker und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, bis sich der gesamte Zucker gelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen und Amaretto und Espresso unterrühren. Bis zum Zusammensetzten der Torte beiseitestellen.

  5. Schritt 5 / 6

    Fertigstellung/Zusammensetzen der Torte: Die Mandelböden jeweils einmal mittig teilen, sodass insgesamt vier Böden mit den Maßen 30x20 cm entstehen. Den ersten Boden auf eine gerade Platte legen. Das gefrorene Himbeergelee aus der Form drücken. Mit einem Lineal in 14x1,5 cm große Streifen teilen. Acht Streifen mit jeweils 1 cm Abstand auf dem Boden platzieren. Die Kaffeebuttercreme in einen Spritzbeutel mit einer 10 mm Tülle füllen und damit einen Rand auf den Boden spritzen. Die Abstände zwischen den Geleestreifen ebenfalls mit der Creme auffüllen. Überschüssige Creme vorsichtig verstreichen, sodass eine gerade Oberfläche entsteht. Im nächsten Schritt den zweiten Boden auflegen und mit der zuvor gekochten Kaffeegetränke tränken. Sobald der Boden getränkt ist, 240 g Kaffeebuttercreme darauf verteilen und gleichmäßig verstreichen. Gefrorene Himbeeren in einer Tüte zerbröseln und auf der Buttercreme verteilen. Darüber die weißen Schoko-Knusperkugeln streuen. Darauf achten, dass ein ca. 1 cm großer Rand gelassen wird. Auf den dritten Boden nun nur noch die Kaffeebuttercreme streichen. Mit dem letzten Boden abschließen und diesen ebenfalls nochmal tränken. Ein bisschen Kaffeebuttercreme auf der Oberfläche verteilen und glattstreichen. Die Creme kann über den Rand hinaus gestrichen werden, sodass mit dieser dann der Grundeinstrich gemacht werden kann. Dazu die überschüssige Creme zu allen Seiten gleichmäßig verstreichen und abziehen. Jetzt die eingestrichene Torte in den Kühlschrank geben.

  6. Schritt 6 / 6

    Dekoration: Die kalte Torte mit grünem Fondant eindecken. Aus grauem Fondant eine Maus modellieren und mit verschiedenem bunten Fondant Details hinzufügen. Die Straße mit Richtungspfeil aus grauem und weißem Fondant zurechtschneiden. Ein Zielband aus gelbem Fondant herstellen. Steine sowie Quadrate und Schriftzug aus schwarzem und weißem Fondant modellieren. Aus verschiedenem buntem Fondant einen Teich samt Fisch und weiteren Details modellieren. Eiweiß und Puderzucker gut miteinander verrühren, um eine Eiweißspritzglasur herzustellen. Mit Eiweißspritzglasur und Zartbitterschokolade die Augen der Maus auftragen. Die Deko-Elemente nun auf der Torte anbringen.

Die Clips zum Rezept:
Gebackene Visitenkarte: Rettungsversuche bei Gerit und Joey

Gebackene Visitenkarte: Rettungsversuche bei Gerit und Joey

  • Video
  • 09:27 Min
  • Ab 6
Weitere Rezepte aus der Sendung:

© 2024 Seven.One Entertainment Group