- Bildquelle: SAT.1/Claudius Pflug © SAT.1/Claudius Pflug

Unterschiedlicher konnten die Talente wohl nicht sein, die aus dem Team Stefanie im zweiten Battle von "The Voice Kids" 2021 gegeneinander antraten: Emily L., die mit der Ballade "Into the Unknown" aus dem Disney-Film "Frozen 2" in den Blind Auditions beeindruckte, Ibrahim mit seinem "Old Time Rock & Roll", und die Punkrock-Band Rockzone, bei deren Blind Auditions-Auftritt mit "Killing In The Name" die Wände wackelten. "In diesem Battle prallten Welten aufeinander", meinte auch Coach Stefanie. Eines hatten aber alle gemeinsam: Sie waren mit einem Vierer-Buzzer zu ihr ins Team gekommen. Sieh dir ihr Battle hier noch einmal an:

Emily vs. Rockzone vs. Ibrahim: Big In Japan

Stefanie holt Silbermond zu Hilfe

Stefanie hatte ihren Talenten für das Battle keine leichte Aufgabe gestellt: Sie sollten ein Mashup von "Big In Japan" von Alphaville vs. Guano Apes zum Besten geben. Emily gestand, dass sie am Anfang nicht begeistert war von dem Song, und Ibrahim fand: "Ist doch viel zu rockig". Schwer tat sich aber vor allem Rockzone-Sänger Oskar, der von den starken Stimmen der anderen Talente verunsichert war. Stefanie erkannte: "In dem Moment hat Oskar den Glauben daran verloren, dass das, wie er singt, auch etwas ganz, ganz Tolles ist." Sie musste sich für das Coaching etwas einfallen lassen. Stefanie holte sich Unterstützung von ihren Jungs, der Band Silbermond, die sie beim Coaching unterstützten. Und tatsächlich, das wirkte. Die drei unterschiedlichen Stile der Talente wuchsen immer mehr zusammen. 

Ein starker Auftritt im Battle

Auf der Bühne im Battle konnten dann schließlich alle zeigen, was sie drauf hatten. Und das war der Hammer! Alle Coaches waren begeistert, und Moderator Thore Schölermann schwärmte: "Alter Schwede, das war eins meiner absoluten Lieblings-Battles, die ich je bei "The Voice Kids" erlebt habe!" 

Emily zieht direkt ins Finale ein

Stefanie hatte dann die schwere Aufgabe, sich für eins von ihren Talenten zu entscheiden. Ihre Wahl fiel auf Emily. Denn die zeigte nicht nur erneut jede Menge Talent, sondern im Coaching noch mehr: "Emily hat den ganzen Haufen stetig und immer wieder so zusammengehalten, und da dachte ich: Das muss einfach belohnt werden." Doch nicht nur das: Stefanie zückte außerdem den einzigen "Fast Pass", den sie in dieser Staffel von "The Voice Kids" hat: Mit dem Fast Pass überspringt Emily die Sing-Offs und zieht direkt ins Finale ein! Mit ihrem beeindruckenden Auftritt hatte sich Emily diese besondere Ehre absolut verdient.

Auch Rockzone und Ibrahim kommen weiter

Damit waren Rockzone und Ibrahim eigentlich ausgeschieden. Eigentlich! Doch auch für sie war die Reise bei "The Voice Kids" noch nicht zu Ende. Sowohl Alvaro als auch Wincent hatten sich nämlich entschlossen, einen Joker zu ziehen - den "Steal Deal". Auch den kann jeder Coach nur einmal nutzen. Wincent erklärte, wie es funktioniert: "Jeder Coach kann ein Talent, das ausgeschieden ist, in sein Team "stehlen" und mit dem in die nächste Runde gehen." Weil Alvaro Ibrahim "stealen" wollte und Wincent Rockzone, dürfen nun beide in die Sing-Offs. Glück gehabt!

Sieh dir auch die Blind Auditions-Auftritte der Talente noch einmal an:

Wie spannend es in den Battles bei "The Voice Kids" weitergeht, siehst du nächsten Samstag um 20:15 in SAT.1, auf Joyn oder im Livestream

Original Format von Talpa Content B.V.

Logo Talpa

Lizenziert von Talpa Distribution B.V.