- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Das Pflaster auf dem Campingplatz von "Promi Big Brother" 2019 ist ein raues. Die ersten Bewohner mussten bereits die Show verlassen und die einfachen Bedingungen im Zeltlager belasten die Promis zusätzlich. Die Nerven liegen blank und die Stimmung erhitzt sich weiter.

Heftige Spannungen zwischen den Bewohnern

Zwischen den Promis im Luxus-Camp und denen im Zeltlager tut sich ein Graben auf. Aber während die Bewohner im luxuriösen Bereich noch relativ geschlossen sind, gibt es im Zeltlager auch Konflikte innerhalb des Teams.

Vor seinem Auszug am Abend von Tag 9 nutzt Jürgen Trovato seine letzten Stunden auf dem Campingplatz, um für jede Menge Trubel zu sorgen. Vor allem bei Ginger Costello Wollersheim wettert er gegen seinen vermeintlichen Lieblingsgegner Almklausi: "Der ist von Missgunst und Neid zerfressen. Der gönnt keinem was", sind Jürgens Worte über den Schlagersänger.

Chris gegen Janine, Tobi und Joey

Auch Chris hat einige der Bewohner auf dem Kieker. Nachdem er mehrfach mit Joey Heindle diskutiert hat, sind nun auch Tobi Wegener und Janine Pink auf seiner Abschussliste. Vor allem Tobis "Move", sich selbst Schutz in der 2. Nominierung zu verleihen, kommt gar nicht gut bei dem YouTuber an. Seinen Flirt Janine findet er hingegen langweilig. Sie beschäftige sich nur mit Tobi. Alle anderen seien ihr egal.

Aber auch Jürgen meint Joey durchschaut zu haben: "Der zieht immer dieselbe Show ab und bekommt Welpenschutz. Der Joey schlängelt sich durch!" Am Abend verlässt Jürgen Trovato als Dritter "Promi Big Brother" 2019. Zurück bleibt eine gereizte Stimmung und Theresias Fazit "Die Gruppe ist zerstört!"

Kochen die Emotionen und Konflikte nun erst recht hoch? Das erfahren wir heute um 20:15 Uhr in SAT.1. Morgen startet "Promi Big Brother" wie üblich um 22:15 Uhr. Anschließend geht es auf sixx mit "Promi Big Brother – Die Late Night Show" weiter, in der auch der Exit-Bewohner empfangen wird.

Das könnte dich auch interessieren: