- Bildquelle: SAT.1 © SAT.1

Joey Heindle ist nach wie vor entsetzt. "Ich hätte nie gedacht, dass Menschen so böse über mich reden könnten", sagt er im Sprechzimmer von "Promi Big Brother" 2019. Der "DSDS"-Star ist sichtlich geknickt. "Es tut echt weh. Das tut wirklich ganz, ganz doll weh."

Joey wehrt sich gegen Chris

Aber nun ist Schluss. Joey möchte die Gemeinheiten der anderen Bewohner nicht weiter stillschweigend ertragen. Deshalb macht er Big Brother eine Ankündigung: "Ich habe in meinem Leben schon ganz oft Situation erlebt, die ganz schlimm waren. Und in denen ich Menschen nicht ehrlich ins Gesicht sagen konnte, was ich fühle. Aber heute Abend war es wirklich so: 'Ich sag's denen ins Gesicht'."

Der Dschungelkönig nimmt seinen ganzen Mut zusammen und geht zu Mitbewohner Chris, der sich gerade angeregt mit Tobi Wegener unterhält. Nach mehreren zaghaften Versuchen gelingt es Joey, das Gespräch der beiden zu unterbrechen und Chris' Aufmerksamkeit zu bekommen.

Er will von dem YouTube-Star wissen, warum dieser ihn hinter seinem Rücken als dumm bezeichnet hat. Chris versucht sich zu erklären: "Das war aus dem Zusammenhang gerissen. [...] Das war Spaß." Er teilt Joey mit, dass andere Bewohner noch deutlich schlimmere Bezeichnungen für ihn gehabt hätten.

Möchte nicht mehr als "dumm" bezeichnet werden

Das interessiert Joey aber nicht. Er hat nur eine Bitte: "Du kannst mich alles nennen. Aber nicht 'dumm'." Chris lenkt ein und gibt ihm die Hand auf dieses Versprechen. Ob sich damit die Wogen zwischen Chris und Joey wirklich geglättet haben? Mittlerweile musste Chris den Campingplatz verlassen.

Du kannst heute Abend nicht im TV einschalten? Mit unserem "Promi Big Brother"-Liveticker verpasst du garantiert nichts!

"Promi Big Brother" • täglich, 22:15 Uhr und freitags, 20:15 Uhr, live in SAT.1 und auf Joyn

Das könnte dich auch interessieren: