Zutaten fürPortionen

0 SASHIMI - ca. 15 Minuten Zubereitungszeit
400 gLachs (frisch)
½ StWassermelone
1 Fleur de Sel
1 Pfeffer aus der Mühle
0 GRANATAPFEL, WASSERMELONE, GURKE - ca. 15 Minuten Zubereitungszeit
1 StMelone
½ StGranatapfel
½ StSalat Gurke
½ BuDill
1 StLimone
1 Herbamare Spicy
0 ZWIEBELN - ca. 15 Minuten Zubereitungszeit
250 gZwiebeln
150 mlEssig hell
50 gZucker
1 Herbamare Spicy
0 CRÈMIGE KÄSESPÄTZLE - ca. 20 Minuten Zubereitungszeit
250 gMehl
3 StEier
3 StEigelb
1 Salz, Muskat, evtl. Milch
1 ElButter
100 grezenter Käse
100 mlRahm
0 SCHWEINESPÄTZLI UND SPECK, ZWIEBELN & APFEL - ca. 18 Minuten Zubereitungszeit
6 StSchweinsplätzli
1 Herbamare Original
1 Pflanzenöl
1 packRohess Speck
2 StZwiebeln
2 StÄpfel
1 Salz, Pfeffer, Petersilie
Kochzeit: 78 Minuten
Insgesamt: 78 Minuten

Sashimi:

Lachs in gleich grosse feine Scheiben schneiden. Melone in die etwa gleich grosse Spalten schneiden und die Schale entfernen. Nun abwechselnd eine Scheibe Lachs, eine Melone, eine Scheibe Lachs, usw. leicht überlappend aneinander legen, bis der Teller gut gefüllt ist.

Granatapfel, Wasssermelone, Gurke:

Aus den Abschnitten der Melone feine, ca. ½ cm Würfel schneiden. Granatapfel halbieren, eine Hälfte ausklopfen. Gurke längs halbieren, entkernen und in feine ca. ½ cm Würfel schneiden. Dill fein hacken und alle Zutaten in einer Schüssel mischen. Zeste der Limone und wenig Saft zugeben und mit Herbamare Spicy abschmecken.

Zwiebeln:

Die Zwiebeln schälen und in nicht zu dünne Ringe schneiden, (dann erst wiegen) diese dürfen ruhig bis zu 1 cm breit sein. Diese dann in eine hitzebeständige Schüssel geben. In einem Topf den Essig, Zucker und Salz zum Kochen bringen. Dabei ständig rühren, bis der Zucker sich ganz aufgelöst hat. Dies gleich heiss, über die Zwiebeln geben und kurz umrühren. Das nun so stehen lassen bis es ausgekühlt ist; die Zwiebeln werden in der Zwischenzeit pinkfarben. Alles dann in ein grösseres Schraubglas geben und in den Kühlschrank stellen, dort hält es sich problemlos bis zu zwei Monate.

Crèmige Käsespätzle:

Alle Zutaten in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben und schlagen bis der Teig Blasen wirft. Evtl. mit etwas Milch verdünnen, wenn der Teig zu fest sein sollte. In reichlich kochendem Salzwasser den Spätzleteig vom Brett schaben, oder mit dem Knöpfle Hobel erstellen. Kochen bis die Spätzle oben schwimmen und dann mit einer Schaumkelle in kaltes (Eis)Wasser legen. Spätzle auf ein Sieb abschütten und abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Spätzle kurz und heiss anbraten. Käse darüber verteilen, mit Rahm ablöschen und crèmig einkochen. Erneut abschmecken.

Schweinsplätzli und Speck, Zwiebel & Apfel:

Speck und Zwiebeln in Streifen schneiden. Plätzli leicht von beiden Seiten mit Herbamare Original würzen. Pfanne stark erhitzen, etwas Öl zugeben und Plätzli kurz und scharf von beiden Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. In der selben Pfanne erst den Speck, dann die Zwiebeln kross und leicht braun anbraten. Äpfel in kleine Spalten schneiden, entkernen und für 2-3 Minuten mitbraten. Zum Schluss mit gehackter Petersilie verfeinern und abschmecken.

Rezept aus der Sendung vom 17.09.2017 - KitchenCase im Biotop Ebikon