Zutaten fürPortionen

1 ELOlivenöl
150 gTopinambur
1 StückZwiebel
100 gKartoffel
30 gButter
1 dlWeisswein
1 wenigMuskat
1 wenigHerbamare Original
1 wenigPfeffer
400 mlBouillon
100 mlMilch
100 mlRahm
0 ---
300 gHackfleisch fein
1 StückKnoblauchzehe
1 ELEingelegter Ingwer
1 TLKoriander grün
1 ⁄2 TLSesamöl
1 TLSojasauce (Ketjap Manis)
1 TLAusternsauce
1 wenigHerbamare Spicy
1 wenigPfeffer
1 ELPflanzenöl
0 ---
400 gPasta (bissfest gekocht)
30 gButter
2 StückKnoblauchzehen
1 kleineZwiebel
1 dlWeisswein
1 dlBouillon
2 dlRahm
80 gRauchlachs
80 gTiefseecrevetten
1 ELfrische Kräuter
1 wenigMuskat
1 wenigHerbamare Original
Vorbereitungszeit: 105 Minuten
Insgesamt: 105 Minuten

Topinambursuppe:
Die Topinambur gut waschen, die Zwiebel schälen, die Kartoffel schälen und alles in kleine Stücke schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und alles geschnittenen Zutaten kurz dünsten. Mit Weisswein ablöschen, mit Muskat, Pfeffer und Herbamare würzen. Mit Bouillon auffüllen, aufkochen und bei kleinerer Hitze ca. 15 min. köcheln. Die Milch und den Rahm zugeben und erneut ca. 10 min. köcheln lassen. Suppe fein mixen und final abschmecken.

Asiatische Hackfleischbällchen:
Den Ingwer mit dem Koriander fein hacken. Den Knoblauch fein reiben. Alles zusammen mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Würzsaucen und alle anderen Zutaten zugeben und das Hackfleisch gut vermengen. Kleine Bällchen und/oder kleine Hacktäschtli formen und bei mittlerer Hitze mit dem Pflanzenöl in einer Pfanne saftig braten.

TG Koch Tipp:
Die Masse können Sie auch mit Rind- und/oder Poulet Hackfleisch erstellen.

Crèmige Pasta:
Die Butter in einem Topf erhitzen. Den Knoblauch und die Zwiebel in feinen Scheiben/Streifen schneiden und andünsten. Mit Weisswein ablöschen und mit der Bouillon aufgiessen. Den Rahm zugeben und bei kleinerer Hitze ca. 5 min. leicht einkochen. Den Rauchlachs in nicht zu feine Streifen schneiden. Den Rahm abschmecken, die Kräuter hacken. Wenn die Sauce crèmig und abgeschmeckt ist den Rauchlachs und die Crevetten zugeben.

TG Koch Tipp:
Die Pasta vollendet sich perfekt, wenn Sie zum Schluss eine gute Portion frisch geriebenen Parmesan unter die Pasta und die Sauce mischen.