Zutaten fürPortionen

1 ELOlivenöl
500 gZanderfilet o. Haut
1 StückZitrone (nur Schale)
1 dlRahm
1 ELDill/Petersilie gehackt
1 wenigHerbamare Original
1 wenigPfeffer
2 PackPasta Teig
1 StückEi (nur das Eiweiss)
0 ---
2 StückLauch hell
200 gPilze – je nach Saison
30 gButter
1 dlWeisswein
2 dlRahm
1 ELfrisch gehackte Kräuter
1 spritzerZitronensaft
1 wenigHerbamare Original
1 wenigPfeffer
0 ---
4 StückDörraprikosen
50 gZucker
100 gButter
4 StückZopf Scheiben
30 mlwarme Milch
4 Stücksäuerliche Äpfel
1 ⁄2 TLZimtpulver
1 Stückabgeriebene Schale Bio Orange
1 StückEi
125 mllauwarme Milch
20 gZucker
4 ELBiscotti (Cantuccini) oder Amarettini (grob zerkleinert)
Vorbereitungszeit: 115 Minuten
Insgesamt: 115 Minuten

Fischmaultaschen:
Die Zanderfilets grob hacken und ein wenig Fisch beiseitelegen. Die Zitronenschale fein abreiben. Den Fisch mit Rahm in einem Kutter kurz zu einer crèmigen Masse pürieren und in eine Schüssel geben. Die Kräuter, die Zitronenschale und die Gewürze zugeben. Abschmecken und in einen Spritzsack füllen. Den Nudelteig ausrollen. Die Teigränder mit Eiweiss bestreichen. Füllung mit einem Abstand von ca. 2 cm längs auf je eine Seite des Teigs spritzen. Den Pastateig der Länge nach bis zur Mitte einschlagen. Andere Teigseiten darüberlegen. Überstehende Teigränder einschlagen, sodass ihr Ende unten liegt. Gefüllte Teigrollen in den Zwischenräumen mit einem Kochlöffelstiel leicht flach drücken. Quer in 3–4 cm grosse Stücke (Maultaschen) schneiden.

Maultaschen in schwach siedendem Wasser ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Lauch - Pilzsauce:
Den Lauch längs halbieren und in feinen Querstreifen schneiden. Die Pilze in Scheiben oder kleine Ecken schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen. Zuerst kurz die Pilze braten, dann den Lauch zugeben. Mit Weisswein ablöschen und mit Rahm auffüllen. Kurz aufkochen und bei kleinerer Hitze ca. 4-5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss, wenn die Sauce eine crèmige Konsistenz hat mit den Gewürzen, dem Zitronensaft abschmecken und die Kräuter zugeben.

Scheiterhaufen:
Die Zopfscheiben auf einem Blech verteilen. Die Scheiben mit der warmen Milch leicht benetzen/bepinseln. Die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Zucker mit dem Zimt mischen. Vier ofenfeste Förmchen (à 12 cm Durchmesser) mit weicher Butter gut einfetten und mit Zimtzucker ausstreuen. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen, die Zopfscheiben auf beiden Seiten kurz und goldgelb backen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die übrige Butter in einer weiteren Pfanne erhitzen. Die Apfelscheiben darin goldgelb dünsten, die Aprikosen dazugeben und etwas Orangenschale darüberstreuen.