Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Wespen-Plage in Deutschland 2018: Deshalb sind sie so aggressiv

13.08.2018 • 07:00

Die Wespen-Plage im Sommer 2018 macht es beinahe unmöglich draußen das Wetter zu genießen. Die Wespen lassen sich weder fernhalten noch vertreiben. Warum die Tiere dieses Jahr so aggressiv sind, erfahrt ihr im Video.

Es ist so ärgerlich: Kaum sitzt man draußen im Garten, kommen schon die ersten Wespen angeflogen. Vertreiben lassen sich die Tiere nicht. Im Gegenteil: Im Sommer 2018 sind enorm vielen Wespen in Deutschland unterwegs. Eine regelrechte Wespen-Plage. Wir verraten euch, warum es diesen Sommer so viele von ihnen gibt und warum die Wespen so aggressiv sind.

Wespen: Warum sie vor allem im Spätsommer angreifen

Der Grund für die Wespen-Plage, die wir dieses Jahr haben, liegt an der Ökologie der Wespen. Die ungebetenen Besucher am Frühstückstisch in unserem Garten sind meist weibliche Arbeiterwespen, die nicht fruchtbar sind. Ihre Aufgabe besteht darin, Nahrung für die Larven der Königin zu besorgen. Sie selbst können die Nahrung, welche sie für die Larven sammeln, wegen ihrer dünnen Taille nicht verdauen. Sie ernähren sie von der süßen Spucke, die die Larven absondern.
Allerdings produziert die Wespen-Königin im Spätsommer keine Larven mehr. Für die Arbeiterwespen bedeutet das, dass sie sich irgendwo anderes Nahrung suchen müssen. Da hält dann unser Honigbrot oder das süße Getränk her.

Doch was die Wespen besonders aggressiv und für uns so lästig macht, erfahrt ihr oben im Video.

Fernhalten und Vertreiben von Wespen

Sind sie einmal da, wird man die Wespen so schnell nicht mehr los. Doch mit einigen Tipps kann man die sich Quälgeister vom Leib haltenWas die Tiere zum Beispiel gar nicht mögen, sind spezielle Duftlampen oder auch Räucherstäbchen. Auch Anti-Wespen-Sprays können Abhilfe schaffen. Keine Sorge: Diese sind für die Tiere nicht gefährlich. Sie sondern lediglich einen Geruch ab, der für Wespen sehr unangenehm ist. Auch bestimmte Pflanzen können Wespen fernhalten. Hier erfahrt ihr mehr dazu.  

Das könnte euch auch interessieren: Diese neue Wespen-Art mit Riesen-Stachel ist ein echter Albtraum