Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Wegen Pflanzenschutzmittel: Häagen-Dazs ruft Eis zurück

14.07.2022 • 11:43

Haagen Däsz muss Eis zurückrufen. Es besteht der Verdacht, dass es das Pflanzenschutz-Mittel Etyhlenoxid enthält.

Wegen Pflanzenschutzmittel: Häagen-Dazs ruft Eis zurück

Der Lebensmittel-Hersteller General Mills ruft Eis seiner Marke Haagen-Däzs zurück. Bei mehreren Sorten besteht die Gefahr, dass das Pflanzenschutzmittel Ethylenoxid enthalten ist, berichtet das Portal "porduktwarnung.eu". 
Ethylenoxid ist ein Mittel, dass in der Lebensmittelproduktion in Europa verboten ist und zur Bekämpfung von Bakterien und Pilzen eingesetzt wird. Es kann das Erbgut verändern oder Krebs erzeugen, so die Berliner Zeitung. 
Zurückgerufen wird die Sorte Vanille in 460ml und 95ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 21.05.2023 und die Classic Collection 4x95ml mit dem selben MHD. 

"Kinder" musste groß zurückrufen

Immer wieder werden Lebensmittel vorsorglich zurückgerufen, weil sie eine potentielle Gefahr für den Menschen darstellen. So musste kurz vor Ostern der Süßwaren-Hersteller Ferrero eine ganze Reihe seiner "Kinder"-Produkte zurückrufen, weil der Verdacht auf Salmonellen bestand.