Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Verrücktes Nummernschild-System: Region in Italien schränkt Zugang für Urlauber ein

20.06.2022 • 14:16

Die Amalfiküste wurde in den vergangenen Jahren immer mehr zu DER Trenddestination in Italien - inklusive Verkehrschaos und Stau ohne Ende. Eine kuriose Nummerschild-Regelung soll nun Abhilfe schaffen.

Verrücktes Nummernschild-System: Region in Italien schränkt Zugang für Urlauber ein

Im Sommer lockt es viele Menschen nach Italien. Vor allem die Amalfiküste ist in den vergangenen Jahren zu einem regelrechten Trend-Reiseziel geworden – kein Wunder, bei solchen traumhaften Aussichten über das türkisblaue Meer und diesen malerischen Küstenorten. Die oberhalb der Klippen verlaufende Küstenstraße ist aufgrund des Touristenansturms jedoch zu einem regelrechten Stau-Hotspot geworden – zum Leidwesen der Anwohner:innen.

Nummernschild entscheidet: Pro Tag dürfen nur noch die Hälfte an Touristen passieren

Wie unter anderem der US-Newssender CNN berichtet, soll eine neue Regelung der Azienda Nazionale Autonoma delle Strade (ANAS) nun Abhilfe schaffen. Die Lösung? Ein Nummernschildsystem, das kurioser wohl kaum sein könnte! Im kompletten August sowie an den Wochenenden vom 15. Juni bis zum 30. September dürfen Autos, deren Nummernschild mit einer ungeraden Zahl enden, die Küstenstraße nur noch an ungeraden Tagen befahren. Entsprechendes gilt für Nummernschilder mit einer geraden Zahl am Ende – das gilt auch für Mietwägen und in den Zeiten von zehn Uhr morgens bis sechs Uhr abends.

Wohnmobile sind an der Amalfiküste nur noch nachts erlaubt

Besitzer:innen von Wohnmobilen trifft es noch dicker: Fahrzeuge mit einer Länge von über 10,36 Metern ist die Fahrt sogar von 6.30 Uhr bis Mitternacht verboten – und das an allen Tagen. Wer mit einem Urlaub an der Amalfiküste liebäugelt, sollte über eine Anreise mit dem eigenen PKW also besser nochmal nachdenken. Auch um vor Ort die schönsten Örtchen zu erkunden, braucht man keinen Mietwagen: Die touristische Infrastruktur ist am vielleicht schönsten Küstenabschnitt Italiens gut ausgebaut.

Weitere Videos