Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Sommerurlaub in Europa: Diese Corona-Maßnahmen gelten in Dänemark, Frankreich und Co.

23.06.2022 • 17:00

Für etliche Deutsche naht der Sommerurlaub und es stellt sich mal wieder die Frage, welche Corona-Bestimmungen bei der Einreise in verschiedene Urlaubsziele gelten.

Für etliche Deutsche naht der Sommerurlaub und es stellt sich mal wieder die Frage, welche Corona-Bestimmungen bei der Einreise in verschiedene Urlaubsziele gelten. Ein Blick ins europäische Ausland zeigt: Trotz zumeist steigender Fallzahlen sind die Corona-Maßnahmen weitgehend aufgehoben. Einige Regeln gibt es jedoch noch zu beachten:

Dänemark: Das Land hat sich bereits im Februar von allen Corona-Beschränkungen freigemacht. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Frankreich: Über ein Wiedereinführen von Schutzmaßnahmen wird bislang nicht diskutiert. Vollständig geimpfte Menschen können mit dem entsprechenden Nachweis nach Frankreich einreisen.

Großbritannien: Hier können Urlauber:innen diesen Sommer wieder ohne Maske Bus und Bahn fahren. Test- und Isolationspflicht für Erkrankte herrschen ebenfalls nicht. Ins Land einreisen kann man mittlerweile ohne Corona-Hürden – Einreiseformular oder Impfnachweis sind nicht mehr notwendig.

Italien: Auch in Bella Italia sind inzwischen fast alle Corona-Restriktionen aufgehoben, das Einreise-Formular ist nicht mehr nötig. Nur in Gesundheitseinrichtungen, also vor allem Krankenhäusern, muss das EU-Zertifikat noch vorgelegt werden. Masken müssen lediglich in öffentlichen Bussen, U-Bahnen und Zügen getragen werden.

Spanien: In dem beliebten Urlaubsland ist das Virus derzeit kaum noch ein Thema. Die alten Schutzregeln gelten nur noch für Menschen mit Vorerkrankungen oder ab 60 Jahren. Das einzige Überbleibsel aus Pandemie-Zeiten ist die Maskenpflicht in öffentlichen Innenräumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weitere Videos