Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Söder fordert stufenweise Exit-Strategie und Notfallplan

14.02.2022 • 12:01

Stufenweise zurück zur Normalität: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert eine Exit-Strategie aus den Corona-Beschränkungen.

Markus Söder will "Einstieg in den Ausstieg"

Stufenweise zurück zur Normalität: Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert eine Exit-Strategie aus den Corona-Beschränkungen. "Wenn der Omikron-Peak erreicht und das Gesundheitssystem weiterhin intakt ist, braucht es den Einstieg in den Ausstieg", sagte Söder der Deutschen Presse-Agentur.

Diese Strategie fordert Markus Söder

„Als erstes kann 2G im Handel bundesweit abgeschafft und in der Gastronomie von 2G plus auf 2G umgestellt werden. Zudem sollten bundesweit mehr Zuschauer zugelassen werden: 50 Prozent im Sport mit einer begrenzten Höchstzahl und 75 Prozent in der Kultur." In Bayern hatte Söder die Corona-Regeln zuletzt bereits entsprechend gelockert. Außerdem forderte der Ministerpräsident eine Aufhebung der Kontaktbeschränkungen. „Am Mittwoch dürfen Entscheidungen nicht vertagt werden. Jetzt ist die Zeit für Weichenstellungen gekommen - nicht überstürzt, aber stufenweise", sagte Söder in Hinblick auf die Bund-Länder-Konferenz am 16. Februar.

Weitere Videos