Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

"Nach der Wahl kommt es ohnehin": Lauterbach für strenges 2G

22.09.2021 • 17:07

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht sich für eine viel strengere Befolgung der 2G-Regeln aus. Das heißt an Orten, an denen viele Personen zusammenkommen, sollten nur diejenigen hineindürfen, die eine Impfung oder Genesung nachweisen können. Getestete, die in den 3G-Regeln noch inkludiert sind, fallen damit weg. Lauterbach erklärt seine Position.

Weitere Videos