Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Immunologe Fauci warnt: Unvorhersehbarkeit von Covid-19 nicht zu unterschätzen

14.01.2022 • 09:47

Die Hoffnung auf ein Abklingen der Corona-Pandemie wächst angesichts weniger schwerer Krankheitsverläufe bei der Omikron-Variante. Auch US-Virologe Anthony Fauci teilt diese Hoffnung, warnt aber gleichzeitig vor weiteren "Überraschungen", die das Corona-Virus noch bereithalten könnte.

Die Hoffnung auf ein Abklingen der Corona-Pandemie wächst angesichts weniger schwerer Krankheitsverläufe bei der Omikron-Variante. Auch US-Virologe Anthony Fauci teilt diese Hoffnung, warnt aber gleichzeitig vor weiteren "Überraschungen", die das Corona-Virus noch bereithalten könnte.
"Ich denke, wir erleben die Entwicklung zu einer viel häufigeren, aber weniger schweren Infektion. Zumindest hoffen wir das, aber es gibt keine Garantie." So Fauci im Gespräch mit dem "Spiegel".
Wenn genug Menschen geimpft oder genesen seien, könnte sich das Virus für sie bald zu einer unproblematischen Atemwegserkrankung entwickeln. Sicher sei das aber noch nicht. Denn:

Virus-Mutationen in ärmeren Ländern möglich

"Das Virus hat getan, was Viren zu tun pflegen: Es hat uns überrascht."
Und das könnte auch weiterhin geschehen. Es gebe immer noch viele Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen, in denen die Impfrate sehr niedrig sei. Dort werde es weiterhin ein "schwelendes Infektionsgeschehen" geben.
Fauci warnt: "Damit geben wir dem Virus die Möglichkeit zu mutieren – und es ist denkbar, dass die nächste Variante nicht nur ansteckender ist, sondern auch schwerere Krankheitsverläufe verursacht."

Weitere Videos