Teilen
Merken
Frühstücksfernsehen

Endgültiger Bruch: William nach "Harry und Meghan"-Doku "stocksauer"

09.12.2022 • 10:31

Das ohnehin zerrüttete Verhältnis zwischen Prinz Harry und Prinz William erreicht mit der nun erschienenen Netflix-Doku "Harry & Meghan" einen neuen Tiefpunkt.

Das ohnehin zerrüttete Verhältnis zwischen Prinz Harry und Prinz William erreicht mit der nun erschienenen Netflix-Doku "Harry & Meghan" einen neuen Tiefpunkt.

Seit dem 8. Dezember sind die ersten drei Folgen verfügbar und haben die royal Family "in eine[n] Zustand der Traurigkeit" versetzt, wie die britische "Sun" schreibt. Vor allem William soll über das Gesehene "stocksauer" sein, heißt es weiter.

Dabei stoße dem Thronfolger vor allem eine Szene übel auf: In der Doku wurde auch ein BBC-Interview von Prinzessin Diana gezeigt, in dem sie 1995 über die Affäre ihres Ex-Mannes König Charles sprach. Demnach sei William davon ausgegangen, mit seinem Bruder Harry übereinzustimmen, dass die Ausschnitte nie wieder gezeigt würden – offensichtlich ein fataler Trugschluss.

Laut "Mirror" soll für William und Prinzessin Kate auch eine weitere Äußerung "besonders schmerzhaft" gewesen sein: In der Doku legten Harry und Meghan nahe, dass die Männer in der royalen Familie nicht aus Liebe heiraten – ein Schlag ins Gesicht von Kate, die bereits seit 2011 mit William verheiratet ist und drei gemeinsame Kinder mit ihm hat.

Weitere Videos