- Bildquelle: Pixabay © Pixabay

Zutaten fürPortionen

1 KgBio-Kartoffeln festkochend
2 KgSpargel
10 gZucker
20 gButter
1 PriseSalz und weißer Pfeffer
6 Lachsfilets
2 TLZitronensaft
600 gCrème fraîche mit Kräutern
2 ELMilch
2 ELDill
1 Gratinkäse
1 Stück Parmesan
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 20 Minuten
Insgesamt: 40 Minuten

Spargelgratin mit Lachs: Rezept und Zubereitung

Schritt 1:

Zunächst die Kartoffeln für das Spargelgratin als Pellkartoffeln kochen, in kaltem Wasser leicht abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden.
Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in mundgerechte Stücke teilen.

Schritt 2:

Anschließend Spargel in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen, etwas Zucker, Salz und Butter ins Wasser geben und das Gemüse bei mittlerer Temperatur ca. 8-10 Minuten fertig garen.
Den Ofen nun auf 200 Grad vorheizen und dann eine große Auflaufform buttern, die Kartoffelscheiben hineingeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3:

Als nächstes den Spargel abtropfen lassen und über die Kartoffeln verteilen.
Jetzt kommt der Lachs für das Spargelgratin-Rezept zum Einsatz. Die Filets kurz unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.
Nun den Lachs mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. In mundgerechte Stücke schneiden und auf dem Spargel verteilen.

Schritt 4:

Aus Crème fraîche, Milch, Dill, Salz und Pfeffer rühren Sie zu guter Letzt eine Soße an, in der Sie den Gratinkäse verrühren. Die fertige Soße jetzt nur noch auf dem Spargelgratin verteilen. Dann darf die gefüllte Auflaufform für etwa 20 Minuten in den Ofen.

In der Zwischenzeit reiben Sie den Parmesankäse und geben ihn ca. 5-10 Minuten vor Ende auf das Spargelgratin – dann wird es nämlich richtig schön knusprig.

Fazit: Sie sind Auflauf- und Spargel-Fan gleichermaßen? Dann kombinieren Sie das Stangengemüse doch mal mit überbackenem Käse. Das Rezept für ein Spargelgratin mit Lachs ist kinderleicht. Wer nicht so gern Fisch isst, kann den Lachs auch einfach weglassen oder die Filets durch Schinkenwürfel ersetzen. Erlaubt ist schließlich, was schmeckt

Die Videoanleitung zum Rezept gibt es hier: