- Bildquelle: Vasyl Dolmatov © Vasyl Dolmatov

Eiscreme, Muffins, Waffeln und Kuchen: Auch wenn Sie eine Diät machen oder sich einfach gesünder ernähren wollen, müssen Sie zu diesen süßen Köstlichkeiten nicht Nein sagen. Es kommt bloß auf die Zubereitung an. Wer abnehmen möchte oder auf eine gesunde Ernährung achtet, der sollte Desserts und süße Snacks bevorzugen, die... 

  • zuckerfrei
  • Low Carb
  • kalorienarm
  • wenig Fett, bzw. gesunde Fette enthalten 

...sind und auch ohne Geschmacksverstärker, Fette und Zucker unwiderstehlich schmecken. 

Rezept für einen köstlichen Diät-Schokokuchen gibt es hier

12 gesunde Rezepte für Naschkatzen - Kalorienarme Kuchen und Süßigkeiten für süße Momente

Kuchen, Kekse und Co. sind Kalorienbomben? Nicht immer. Wer die richtigen Zutaten wählt, kann sich ganz einfach gesunden Kuchen mit wenig Kalorien und gesunde Süßigkeiten selber machen. Ob Eiscreme, Kuchen oder Kekse – das sind die besten Rezepte für gesunde Naschereien:

Gesunde Naschereien Rezept #1: Nicecream

Was wäre ein Sommer ohne Eis? Für alle, die auf ihre Figur achten oder sich einfach gesünder ernähren möchten, ist Nicecream eine geeignete gesunde  Alternative. Nicecream besteht aus gefrorenen Bananen und frischen Früchten. Die cremige Eismasse ist vegan, kalorienarm und ganz einfach im Mixer zubereitet. Je nach Geschmack könnt ihr die Zutaten variieren, deshalb haben wir gleich zwei leckere Nicecream-Rezepte für euch.

Zutaten für Himbeer-Nicecream

  • 3 Bananen geschält, gefroren
  • 125 g Himbeeren
  • 1 EL Ahornsirup

Zutaten für Schoko-Espresso-Nicecream

  • 3 Bananen geschält, gefroren
  • 1 doppelter Espresso
  • 2 EL Kakaopulver, roh
  • 2 Datteln, entsteint

So geht’s:

Die Bananen am besten vor dem Einfrieren in kleine Stücke schneiden, so lassen sie sich besser mixen. Alle Zutaten im Mixer bei maximaler Geschwindigkeit zu einer cremigen Masse mixen. (Den Espresso vorher abkühlen lassen). Nicecream in ein Glas füllen und mit frischen Beeren oder Nüssen toppen.

Apfel-Nuss-Kuchen
Bei diesem gesunden Apfel-Nuss-Kuchen verzichten wir auf raffinierten Zucker und greifen zu Kokosblütenzucker. Diesen Kuchen können Sie auch während einer Low Carb-Diät naschen. © NikolaAndjelic

Gesunde Naschereien Rezept #2: Gesunder Apfel-Nuss-Kuchen

Leicht und lecker – bei diesem Rezept für gesunden Low Carb Kuchen ersetzen wir raffinierte Zucker durch Kokosblütenzucker.

Zutaten:

  • 40 g Haselnüsse
  • ½ Zitrone
  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 80 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 1,5 TL Zimt
  • Salz
  • 80 g Kokosöl
  • 3 Eier
  • 120 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Milch (oder Haferdrink)
  • 2 EL Magerquark
  • 1 TL flüssiger Honig (oder Agavendicksaft)

So geht’s:

  1. Haselnüsse auf ein Backblech geben und im heißen Ofen bei 180 Grad 10 Minuten rösten. Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  2. Zitrone waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Äpfel schälen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Nüsse aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  3. Mehl, gemahlene Haselnüsse, Backpulver, Zimt und Prise Salz in einer Schüssel vermengen. Die gerösteten Haselnüsse in ein sauberes Geschirrtuch wickeln und mit leichtem Druck die Häute abreiben, anschließend die Nüsse grob hacken.
  4. Kokosöl in einem Topf schmelzen. In einer Rührschüssel Eier und Kokosblütenzucker etwa 5 Minuten cremig schlagen, dann das Kokosöl unterrühren. Mehl-Mix und Milch nach und nach unterrühren. Quark, Hälfte der Äpfel und Zitronenabrieb mit einem Teigschaber unterheben.
  5. Teig in der Form gleichmäßig verteilen, mit restlichen Äpfeln belegen und mit Hälfte der Nüsse bestreuen. Apfel-Nuss-Kuchen im heißen Ofen 35–45 Minuten backen. Mit restlichen Nüssen toppen und die Apfelscheiben mit etwas Honig oder Agavendicksaft beträufeln.
Muffin ohne Zucker
Muffins ohne Zucker: Bei diesen Muffins sorgt eine reife Banane für die Süße. Schmeckt köstlich, probieren Sie es aus. © Fascinadora

Gesunde Naschereien Rezept #3: Muffins ohne Zucker

Auch unser Muffinsrezept kommt ganz ohne industriellen Zucker aus. Tipp: Je reifer die Banane, desto süßer werden die Muffins.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 60 g Vollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 reife Banane
  • 4 Eier
  • 5-8 EL Honig
  • 1 Apfel
  • 1 Handvoll Nüsse

So geht’s:

  1. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel mischen. Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit Eiern und Honig in eine zweite Schüssel geben und mit dem Mixer mixen. Beide Mischungen miteinander vermengen.
  2. Apfel schälen und mit einer Reibe fein reiben. Nüsse klein hacken und beides in den Teig geben.
  3. Teig in Muffinförmchen geben und bei 180 Grad für 25-30 Minuten backen.

Gesunde Naschereien Rezept #4: Joghurt Gums

Gesundes Weingummi selber machen? Ja, das geht! Bei der selbstgemachten Alternative bestimmt ihr selbst, ob die süßen Gums zu Kalorienbomben werden oder eine zuckerarme Nascherei bleiben, die perfekt für eine Diät sind. 

Zutaten für 25 fruchtige Mango-Joghurt Gums:

  • 1 reife Mango
  • 100 g Naturjoghurt
  • 1 TL Agar-Agar
  • 100 ml Wasser
  • Pralinenförmchen

So geht’s:

  1. Mango schälen und etwa 80 g Fruchtfleisch abwiegen und pürieren. Mangopüree und Joghurt mischen.
  2. Wasser aufkochen und unter ständigem Rühren Agar-Agar hinzugeben.
  3. Agar-Agar und Mango-Joghurt-Mischung mit einem Schneebesen verrühren.
  4. Masse in Pralinenförmchen geben und für zwei Stunden kalt stellen.

Gesunde Nascherei Rezept #5: Möhren-Zucchini-Apfel-Kuchen

Esst mehr Gemüse! Zum Beispiel in Form dieses leckeren Kuchen. Im Teig verstecken sich nämlich neben Äpfeln auch Möhren und Zucchini. Eine einmalig saftige Kombination, die nicht nur lecker, sondern auch noch kalorienarm und richtig gesund ist.

Zutaten:

  • 200 g Zucchini
  • 200 g Möhren
  • 500 g Äpfel
  • 3 Eier
  • 100 g Haselnüsse, gemahlen
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 150 g Zucker
  • Salz

So geht’s:

  1. Zucchini, Möhren und Äpfel mit einer Reibe fein raspeln.
  2. Die Eier mit Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen. Zucchini, Möhren und Nüsse unterrühren.
  3. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und unterheben.
  4. Apfelraspeln dazugeben und alles in eine gefettete Form etwa eine Stunde bei 170 Grad backen.

Gesunde Naschereien Rezept #6: Quetschies mit weniger Zucker

Kinder lieben die kleinen Quetschtüten mit süßem Obst-Püree. Um den Snack für die Kleinen noch unwiderstehlicher zu machen, greifen manche Hersteller allerdings zu Fruchtkonzentraten, die in erster Linie eine Menge unnötigen Zucker bedeuten. Wer das vermeiden will, kann das süße Fruchtpüree ganz einfach selber machen. Die bunten Quetschtüten gibt es als wiederverwendbare Beutel mit verschiedenen Motiven zu kaufen.

Zutaten:

Geeignet sind alle Obst und Gemüsesorten, die roh gegessen werden können.

  • zuckerarmes Obst, zum Beispiel 1 Apfel und ½ Zucchini
  • Wasser, Getreideflocken oder Joghurt

So geht’s: Obst und Gemüse waschen und schneiden. Im Mixer zu Püree verarbeiten. Nach Geschmack mit Wasser, Getreideflocken oder Joghurt für die gewünschte Konsistenz untermischen.

Waffeln
© beats3

Gesunde Nascherei Rezept #7: Low Carb Waffeln

Wer sagt, dass Waffeln Kalorienbomben sein müssen?! Dieses Waffelrezept kommt ganz ohne unnötige Kalorien aus und ist dabei mindestens genauso lecker wie klassische Waffeln.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Kokosmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 6 EL Milch
  • etwas Pflanzenöl fürs Waffeleisen

So geht’s:

  1. Eier gemeinsam mit Zucker und Salz in eine Schüssel geben und schaumig schlagen.
  2. Kokosmehl und Backpulver mischen zu den Eiern hinzugeben. Milch einrühren und zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Waffeleisen vorheizen und mit etwas Pflanzenöl einfetten. Etwas Teig in die Mitte des Eisens geben und die Waffeln ausbacken.
Haferkekse
Diese Haferkekse mit Beeren kommen ganz ohne Zucker aus und schmecken unwiderstehlich gut. Sie sind der perfekte gesunde Snack, wenn das Verlangen nach Süßem mal wieder richtig groß ist. © Diana Sklarova

Gesunde Naschereien Rezept #8: Zuckerfreie Haferkekse mit Beeren

Ohne Zucker sind die Haferkekse gleich viel gesünder, als die typischen amerikanischen Cookies. Himbeeren und Agavendicksaft machen sie dennoch zu einer süßen Versuchung.

Zutaten für 10 Haferkekse:

  • 60 g Himbeeren
  • 150 g Haferflocken
  • 75 g Weizenvollkornmehl
  • 48 g Agavendicksaft
  • 48 g Kokosfett

So geht’s:

  1. Himbeeren waschen, auf einem Blech verteilen und eine Stunde in den Gefrierschrank stellen.
  2. Haferflocken, Mehl, Agavendicksaft und Kokosöl zu einem Teig verkneten. 60 g der Himbeeren zerdrücken und zum Teig geben.
  3. Blech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf in Keksform ausbreiten.
  4. 20 Minuten bei 200 Grad backen.
  5. Restliche Himbeeren zerkrümeln und mit Agavendicksaft auf den Cookies verteilen.
Karotte Apfel
Karottenkuchen klingt zwar gesund, ist er aber nicht. Wir haben eine gesunde und kalorienarme Variante für Sie: Diesen saftigen Bananen-Karotten-Kuchen ohne Zucker.  © VeselovaElena

Gesunde Nascherei Rezept #9: Bananen-Karotten-Kuchen

Wir liebe Karottenkuchen – nur schlägt sich das klassische Rezept ganz schon auf dem Kalorienkonto nieder. Deshalb haben wir in diesem Rezept den Zucker durch reife Bananen ersetzt und statt Icing kommt ein Mandelmus Topping oben drauf – einfach unwiderstehlich!

Zutaten:

  • 150 g Karotten
  • 3 reife Bananen
  • 150 g Apfelmark
  • 2 Eier
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g gemahlene Mandel
  • 50 g Mandeln, gehobelt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Mandelmus
  • 1 Prise Salz

So geht’s:

  1. Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel verrühren.
  2. Karotten Raspeln. Bananen zerdrücken. Eier mit Salz schaumig schlagen. Apfelmark hinzugeben. Alles mit den trockenen Zutaten mischen und die gemahlene Mandeln in den Teig rühren.
  3. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen. Eine Stunde bei 200 Grad backen.
  4. Nach dem Backen Mandelmus auf den Kuchen streichen.

Gesunde Naschereien Rezept #10: Fruchtleder aus Himbeeren

Heißhunger auf Fruchtgummi? Diese gesunde Alternative aus Tiefkühlobst schmeckt genauso lecker, ist dabei aber viel gesünder!

Zutaten:

  • 300 g TK-Himbeeren
  • 1-2 EL Puderzucker

So geht’s:

  1. Beeren auftauen und mit einem Stabmixer pürieren und nach Geschmack mit ein wenig Puderzucker süßen. Anschließend das Püree durch ein feines Sieb streichen.
  2. Backblech mit einer Silikonbackmatte auslegen und das Beerenpüree gleichmäßig darauf verteilen.
  3. Im Ofen bei 60 Grad für 6-7 Stunden trocknen.
  4. Fruchtleder von der Matte lösen und luftdicht verpacken.
Schokoladenkuchen
Schlemmen erlaubt! Bei diesem Schokokuchen wird kein Zucker verwendet und dennoch schmeckt der gesunde Kuchen saftig, süß und sooo schokoladig.  © Ranimiro Lotufo Neto

Gesunde Naschereien Rezept #11: Low Carb Schokokuchen

Schlemmen ohne schlechtes Gewissen – dieser saftige Schokokuchen schmeckt so schokoladig, dass gar nicht auffällt, dass er keinen Zucker enthält.

Zutaten:

  • 100 g Zartbitter-Schokolade (85% Kakaoanteil)
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter
  • 200 g Xylit
  • 4 EL Backkakao
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • etwas Butter für die Form

So geht’s:

  1. Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Eier trennen, Eiweiß mit Salz steif schlagen.
  2. Eigelbe mit Butter und Xylit verrühren und geschmolzene Schokolade unterrühren. Kakao und Mandeln hinzugeben und verrühren. Dann den Eischnee unterheben.
  3. Springform einfetten und den Kuchen im 175 Grad heißen Ofen für 30 Minuten backen.  

Gesunde Nascherei Rezept #12: Quark mit gefrorenem Obst

Ob als gesundes süßes Frühstück oder Snack zwischendurch – dieser süße Quark ist in weniger als fünf Minuten zubereitet und vertreibt jede Heißhungerattacke.

Zutaten:

  • 200 g Magerquark
  • 100 g TK-Waldbeeren
  • 100 g frische Heidelbeeren
  • 1 EL Leinsamen
  • 1 EL Chiasamen
  • Handvoll Mandeln und Cashewkerne

So geht’s:

  1. Quark mit gefrorenen Beeren pürieren. Ein paar frische Heidelbeeren unterrühren.
  2. Topping aus Leinsamen, Chiasamen sowie Mandeln und Cashewkerne darüber verteilen.