- Bildquelle: picture alliance / Geisler-Fotopress © picture alliance / Geisler-Fotopress

Gute Nachrichten für Reisende: Bahnfahren wird günstiger! Denn die DB passt ihre Fahrkartenpreise an die Mehrwertsteuersenkung an.

Corona-Konjunkturpaket senkt Mehrwertsteuer

Die Bundesregierung plant ein Konjunkturpaket, in dessen Rahmen die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt wird, der ermäßigte Satz wird von sieben auf fünf Prozent angepasst. So sollen viele Wirtschaftszweige entlastet werden, die wegen der Pandemie und den Kontaktbeschränkungen Verluste einfuhren.

Bahntickets werden günstiger – aber nur im Fernverkehr

Das Paket nimmt auch die Bahn als Grund, um die Ticketpreise zu senken – allerdings nur im Fernverkehr. Vom 1. Juni bis 31. Dezember sollen die neuen Preise für folgende Tickets gelten:

  • Super Sparpreis
  • Sparpreis
  • Flexpreis
  • BahnCards (nur im Fernverkehr)
  • Zeitkarten (nur im Fernverkehr)

Das günstigste Ticket ist somit ohne BahnCard-Rabatt für 17,50 Euro zu haben.

Auch im Bord-Bistro wird gespart

Die Ticketpreise sind jedoch nicht das Einzige, was für Reisende erschwinglicher wird. Auch die Angebote im Bord-Bistro werden vergünstigt. Dort erhalten Kunden einen Nachlass von 2,5 Prozent auf die komplette Rechnung. Im mobilen Verkauf von Getränken und Speisen gibt es pro Artikel einen Nachlass von 10 Cent. Ab Mitte Juli sollen die Bistros wieder geöffnet werden.

Das könnte dich auch interessieren: