Marlene Lufen – mehr als Frühstücksfernsehen

Vielen Zuschauern ist Marlene Lufen vor allem als Gesicht des Sat.1 Frühstücksfernsehens bekannt. Doch die Journalistin verbreitet nicht nur am frühen Morgen gute Laune, sie hat noch wesentlich mehr zu bieten. Dabei sind ihr Humor und ihre sympathische Art ihr Markenzeichen.

Früh übt sich

Zunächst legt Marlene Lufen einen recht klassischen Werdegang hin: Sie macht ihr Abitur am Carl-Friedrich-von-Siems-Gymnasium in Berlin und studiert danach Publizistik und Spanisch an der Freien Universität Berlin. Mitte der 90er Jahre absolviert die spätere Moderatorin ein sechsmonatiges Praktikum in den USA. Hier macht sie auch einen Abstecher in die Nachrichtenredaktion des Senders ABC und schnuppert zum ersten Mal TV-Luft.

Marlene Lufen startet im TV durch

Zurück in Deutschland landet Marlene bei "Sat.1 Akte" und gewinnt 1996 den ARD-Journalistenwettbewerb. Es folgt ein echter Meilenstein in ihrer Karriere: Marlene Lufen darf zusammen mit anderen Nachwuchsreportern von den Olympischen Spielen in Atlanta berichten und zeigt dort zum ersten Mal einem großen Publikum ihr Moderationstalent.

Mit ihrer lustigen Art wickelt Marlene Lufen die Zuschauer um den Finger.
Mit ihrer lustigen Art wickelt Marlene Lufen die Zuschauer um den Finger. © Facebook/Marlene Lufen

Mit viel guter Laune geht es dann ins Frühstücksfernsehen. Bis zu ihrer Babypause im Jahr 2000 informiert Marlene Lufen die Zuschauer jeden Morgen über die wichtigsten Themen des Tages und darf mit prominenten Gästen plaudern. Von 2001 bis Ende 2006 wechselt die quirlige Brünette zum "WDRpunkt Köln". Doch ab 2007 steht sie fünf Tage die Woche von 5.30 bis 8.00 Uhr morgens in Sat.1 vor der Kamera. Ihre Co-Moderatoren sind unter anderem Jan Hahn und Torgen Schneider.

Ein wahres Multitalent

Derzeit ist das Frühstücksfernsehen nicht mehr die Hauptbeschäftigung von Marlene Lufen. Sie hilft als Vertretung aus, moderiert nebenbei aber auch noch weitere Formate wie "Gräfin gesucht", "Überraschung – Heute heiraten wir!" oder "The Royals – Die Highlights". Dass die gebürtige Berlinerin auch über sich selbst lachen kann, beweist sie nicht nur in ihren Sendungen, sondern auch in Stefan Raabs Video zu "Wadde hadde dudde da?". Hier spielt sie eine TV-Ansagerin und nimmt sich damit selbst auf die Schippe.

Nicht nur beruflich ist Marlene Lufen ziemlich umtriebig. Auch privat hat sie viele unterschiedliche Interessen. Als Jugendliche ist sie zum Beispiel Leistungsschwimmerin beim Berliner Sport-Club. Außerdem entdeckt sie ihre Leidenschaft fürs Theater und gründet eine eigene Theatergruppe. Verheiratet ist die Vollblutjournalistin mit Sportschau-Moderator Claus Lufen. Die beiden sind Eltern von zwei Kindern, einem Jungen und einem Mädchen.

Fazit: Marlene Lufen begeistert die Zuschauer schon seit Jahren im TV. Egal, ob Frühstücksfernsehen oder Heiratsshow, das Sat.1-Gesicht überzeugt mit viel Charme und Humor auf ganzer Linie.

Mehr zum Thema finden Sie hier: