Ach ja, Google findet einfach auf alles eine Antwort, aber die Suchmaschine speichert auch den Verlauf. Und genau das wurde einer jungen Mutter aus Alaska zum Verhängnis. Als ihr vier Monate altes Baby verstarb, rief die erst 21-Jährige sofort bei der Polizei an. Rettungskräfte diagnostizierten plötzlichen Kindstod. Weitere Ursachen für den Tod wurden nicht untersucht. Zwei Jahre später musste die Polizei wieder anrücken. Denn ihre 13 Monate alte Tochter lag plötzlich tot im Bett.

Mutter tötet ihre Babys

Die Polizei schöpfte Verdacht, denn beide Kinder waren kerngesund, wie die Autopsie ergab. Insgesamt neun Monate arbeiteten die Ermittler an diesem Fall. Doch erst der Computer der Mutter bestätigte den Verdacht der Polizei. Denn der Verlauf zeigte erschreckendes: „Wie begeht man den perfekten Mord“, „16 Schritte jemanden zu töten ohne gefasst zu werden“ und „Wege einen Menschen ohne Beweise zu töten“. Daraufhin wurde die Frau sofort festgenommen und muss sich nun vor dem Gericht verantworten.