Frühstücksfernsehen

Viele Männer und Frauen haben ein festes Beuteschema und entscheiden zum Beispiel schon anhand der Haarfarbe, ob sie an jemandem interessiert sind, oder nicht. Aber kann die Haarfarbe tatsächlich Aufschluss über bestimmte Charakterzüge eines Menschen geben? Schließlich kann man heutzutage ja färben, was das Zeug hält! Und hin und wieder kommt es ja doch vor, dass man Sätze hört wie: „Also, für eine Brünette sieht sie ja richtig gut aus!“ Oder: „Eigentlich steh ich ja auf blond, aber meine Freundin ist braunhaarig.“

In der Vergangenheit gab es schon unzählige Studien zu diesem Thema. Wir haben hier ein paar Studien für euch zusammengefasst.

Das denken Männer über Blondinen:
Männer fühlen sich von Blondinen stärker angezogen, als von Frauen mit einer anderen Haarfarbe. Das stellte jedenfalls eine Studie der britischen Friseurkette Andrew Collinge fest. Außerdem haben Männer mehr Spaß mit blonden Frauen und daten sie deswegen lieber. Wenn man der Studie Glauben schenkt, war´s das dann aber auch schon! Denn mit Blondinen kann man zwar Pferde stehlen gehen, aber für den Bund der Ewigkeit seien sie nicht gemacht.  So glaubten 58 Prozent der befragten Teilnehmer, dass brünette Frauen die besseren Ehefrauen abgeben würden.

Könnte das vielleicht daran liegen, dass Blondinen oft als dumm gelten?
Tatsächlich bestätigte eine Studie der University of Conventry, dass Männer blonde Frauen als weniger  intelligent einschätzen. Die Blondinen-Witze könnt ihr euch aber sparen, liebe Männer, denn eine Untersuchung der Ohio State University fand heraus, dass Blondinen sogar einen höheren Durchschnitts-IQ haben, als alle anderen.

Ein weiteres Klischee besteht darin, dass blonde Frauen Unschuldsengel seien. Das amerikanische Portal Cheaterville, in dem man sich für Seitensprünge anmelden kann, dementiert dies jedoch. In ihren Beobachtungen konnten sie feststellen, dass blonde Frauen öfter fremdgehen würden.

blonde

Das denken Männer über brünette Frauen:
Glaubt man einer Studie der City University London, so stellen brünette Frauen nicht nur in Sachen Haarfarbe, sondern auch mit ihren Charakterzügen, das genaue Gegenteil von Blondinen dar. Demnach verbinden 81 Prozent der befragten Männer braunhaarige Frauen mit Eigenschaften wie Intelligenz, Unabhängigkeit und Selbstständigkeit.
Ein negativbehaftetes Vorurteil besteht jedoch darin, dass braunhaarige Frauen oft sehr launisch seien. Davon lassen sich Männer aber nicht abschrecken, denn laut der Partnerbörse eDarling sind Dates mit Brünetten sehr beliebt. Von den Befragten würden sich 94 Prozent der Männer sehr gerne mit einer brünetten Frau verabreden und sehen auch generell die Chancen auf die große Liebe eher bei einer braunhaarigen Frau.
Jedoch wirken sie laut eines Experiments der Université Bretagne-Sud weniger attraktiv und sexy.

brunette

Das denken Männer über schwarzhaarige Frauen:
Schwarzhaarige Frauen werden von der Männerwelt als sehr mysteriös, geheimnisvoll, unnahbar und damit auch weniger zugänglich, eingeschätzt. Obwohl sie in keiner der abgefragten Kategorien der eDarling-Studie, die ersten Plätze belegten, gelten schwarzhaarige Frauen allgemein als attraktiv, sexy, intelligent, experimentierfreudig und interessant. In Punkto Humor können sie jedoch mit ihren blonden und brünetten Kolleginnen nicht mithalten.

Trotzdem wäre eine schwarzhaarige Frau, was ihren Charakter angeht, ja genau das Zwischending von blond und brünett: Sexy und klug! Dafür humorlos.

schwarzhaarig

Das denken Männer über rothaarige Frauen:
Blondinen haben mehr Spaß? Dann haben rothaarige Frauen noch mehr Spaß! Eine Studie der Universität Hamburg konnte nachweisen, dass rothaarige Frauen am häufigsten Sex haben. Noch überraschender: Laut einer amerikanischen Partnervermittlung namens Match.com haben Ginger sogar die meisten Orgasmen! Das könnte daran liegen, dass sie das MC1R-Gen in sich tragen, welches nicht nur für die roten Haare verantwortlich ist, sondern auch dafür, dass die Träger des Gens intensiver auf Berührungen reagieren.

Im Widerspruch dazu steht die Studie der britischen University of Westminster. Denn diese besagt, dass nur wenige Männer sich von rothaarigen Frauen angezogen fühlen. Wenn die Männer da mal nichts verpassen. Schließlich sind Hollywood-Schauspielerinnen wie Scarlett Johansson, Julia Roberts und Emma Stone von Natur aus auch rothaarig und gelten als richtige Sexbomben!

rothaarig

Wie ihr seht, kann man es den Männern einfach nicht recht machen. Legt man Wert auf die zusammengefassten Studien, so haben Männer am liebsten Spaß mit blonden Frauen, verzichten dafür aber auf intellektuelle Gespräche mit ihnen, dass sie diese für zu dumm halten. Wenn es ernst wird, sind braunhaarige Frauen gefragt. Dafür tauschen sie das Sexappeal der blonden Frauen freiwillig gegen Beständigkeit und Ernsthaftigkeit ein. An schwarzhaarige Frauen trauen sie sich eh nicht so richtig ran, aber die haben ja eh kein Humor! Und von rothaarigen Frauen ganz zu Schweigen.

Zum Glück stehen die meisten Frauen zu ihren Haarfarben! Sie interessiert es nicht, was Männer über sie denken und sicherlich findet sich immer mindestens einer, der die Haarfarbe genauso mag, wie sie ist. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters!

three-3075751_1920