DUA LIPA - Die 22-Jährige Sängerin Dua Lipa war in insgesamt 5 Kategorien nominiert und konnte zwei der begehrten Brit Awards mit nach Hause nehmen. Ausgezeichnet wurde sie als "Beste britische Künstlerin" sowie als das "Beste Nachwuchstalent".

STORMZY - Der Künstler Stormzy gewann am Abend seine zwei ersten Brit Awards für sein Album "Gang Signs & Prayer" sowie als bester Solo-Künstler. Komplett gerührt bedankte er sich bei seiner Mutter, die mit im Saal saß, sowie seinem ganzen Team. Als Highlight der Sendung performte Stormzy noch in einem Regenfall auf der Bühne.

ED SHEERAN - Der beliebte Sänger ging vergleichsweise leer aus. Stormzy setzte sich in zwei Kategorien durch, in denen Ed Sheeran ebenfalls nominiert war. Lediglich in der Kategorie "Erfolgreichster britischer Künstler weltweit" konnte Ed einen Brit Award für sich gewinnen. Der Gewinner dieser Kategorie war allerdings bereits vorher bekannt, weshalb das Ergebnis nicht überraschend war.

RAG`N`BONE - Als beste britische Single wurde "Human" von Rag`n`Bone ausgezeichnet. Es ist bereits der dritte britische Preis, der an den Ausnahmekünstler verliehen wurde. Zusammen mit Jorja Smith performte er seinen neuen Hit "Skin" auf der Bühne.

HARRY STYLES - Der Künstler wurde für das beste britische Video ausgezeichnet. In seinem Video schwebt und spaziert der Sänger über Landschaften und singt seinen Hit "Sign of the Times". Obwohl Harry Styles nicht selbst bei der Abendveranstaltung dabei sein konnte, setzte er sich in der Kategorie gegen Ed Sheeran, Zayn Malik und Liam Payne durch.

FOO FIGHTERS - Als beste internationale Band wurden die Foo Fighters ausgezeichnet, später traten sie dann auf dem Dach einer Ski-Hütte auf. 

LORDE - Die Sängerin Lorde bekam bereits ihren zweiten Brit Award! Dieses mal in der Kategorie "Beste internationale Künstlerin".