"Manchmal möchte man einfach nur weglaufen. Weit weg."

Frieda ist jung, attraktiv - und lebt ihr Leben wie es kommt. Die verkrachte Studentin schmeißt ein kleines Café und macht sich wenig Gedanken über ihre Zukunft. Festen Bindungen und einengenden Gefühlen geht sie möglichst aus dem Weg.

Vor einer Beziehung kann sich Frieda nicht wegducken: Ihre Mutter taucht nach jahrelanger Funkstille unverhofft auf. Sie ist schwer krank. Trotzdem schafft sie das Kunststück, ihre Tochter wie immer auf Distanz zu halten - und ihr gleichzeitig mit jedem Blick klar zu machen, wie wenig sie aus ihrem Leben macht...

Frieda wird gespielt von Julia Hartmann.

"Ich glaube zu 100 Prozent an die Kraft der Liebe."  - Julia Hartmann im Interview

Frauenherzen: Mehr Charaktere